Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #961  
Alt 21.09.2011, 20:04
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Heiratsact - Gries, Nieder-Elsaß, 1803

alexh


Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1803
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Gries, Elsaß




Bild 1:

Heuraths Act

Mairie Von Gries Gemein Bezirk von Straßburg

Vom dritten Tag des Monath Ventose Jahr Eilf der Franken
Republique.

Heuraths=Act von Johannes Hammer, Alt Acht und zwanzig
Jahr, zehn Monath und Neunzehn Täg, wohnaft zu Gries, Departement
vom Nieder=Rhein, gebohren Alda den dritten Aprillis Ein
Tausend Sieben hundert vier und Siebenzig, lediger Sohn von
den verstorbenen Eheleuten Johannes Hammer Tagner und
seiner Ehefrau Anna Schmittin, beide in gesagtem Gries wohnaft
gewesen.
Und von Anna Gottsmann Alt zwanzig Jahr Sechs Monath und
Sieben Täg, gebohren zu Gries den fünfzehnten Junii Ein Tau=
send Sieben hundert zwei und Achtzig, ledige Tochter der verstor=
benen Eheleuthe Tobias Gottsmann und Maria Still, von
gesagtem Gries.

Rand:
Hammer Jean
et
Gottsmann Anne


-----------------------------------------------------------------


Bild 2:


Die Präliminar Acten sind ausgezogen aus den Registern
der Heiraths Verkündigungen, welche Statt gefunden zu Gries
den vier und zwanzigsten Pluviose, und angeschlagen nach dem
Willen des Gesezes, und die Geburts=Scheine der Gattin
alles in gehöriger form, von welchen allen Acten von mir
dem Öffentlichen Beamten dem Gesez gemäß, leßung
ertheilt worden ist.
Gesagte Gatten Anwesend haben erklärt daß Sie
Eheligen wollen der eine die gesagte Anna Gotsmann
und diese den erwähnten Johannes Hammer.
Jn gegenwart von Andreas Hammer Akersmann Alt
fünfzig Jahr, Vetter des Hochzeiters.
Von Jacob Schneider, Schneider, Alt drei und zwanzig Jahr
freunde des Hochzeiters, beede von Gries.
Von Johann Georg Still, Ackersmann, Alt vierzig Jahr
wohnhaft zu Kurzenhausen, Geschwister Kind mit der
Hochzeiterin.
Und von Jacob Gottsmann Akersmann Alt
dreisig Jahr wohnhaft zu Gries Bruder der
Hochzeiterin.
Worauf ich Johannes Stoll Maire der Gemeinde
Gries, die Verrichtungen eines Öffentlichen Beamt[en]
des Civil=standes versehend, gesprochen habe, daß im
Namen des Gesezes, Gesagte Gatten, im Stan[d]
der Ehe vereinigt sind, und haben gesagte Gatte[n]
und Zeugen mit mit mir unterschrieben.

Hanß Hammer Anna Gottsmann Jacob Schneider
Hanß Georg Still
Andreas Hammer
Jacob Gottsmann

Stoll
Maire
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #962  
Alt 21.09.2011, 20:04
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard

calliandra


Sind alß frühe Beyschläfer nach der Bettstund miteinander
copulirt worden, Johann Michael Knoeller, Mattheiß
Knoellers Beker zu Neusatz Ehelicher Sohn, und
Anna Catharina
Andreas Gatterthums
eines Bodaschenbrenners [= Pottaschenbrenner] ehelich
ledige Tochter: NB. war Rel:[igio] pontif.[icius] addict: um deß Bett
Kerls willen aber damit Er Sie nicht laßen möchte
hat Sie unßere Religion angenommen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #963  
Alt 21.09.2011, 20:05
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Geburtseintrag

GJa



Charlottenburg am 13. Oktober 1914

bekannt
die Hebamme Frau Elise Pietsch
Charlottenburg Bre???
Straße 33
unverehelichten Arbeiterin
Anna Auguste Adelina
Berkholz, evangelischer
in Charlottenburg
Spreestraße 35
Charlottenenburg in dieser Wohnung
elften Oktober
vierzehn vormittags
zwölf ein halb … Knabe
die
Hans Karl Artur
Die Anzeigende attestierte, dass sie (sehr unsicher)
bei der Niederkunft der unverehelichten
Berkholz zugegen war. ?Druckwort gestrichen
unterschrieben
Elise Pietsch

Charlottenburg am 7. April 1919
Der Arbeiter Karl Janisch
evangelischer Religion, wohn-
haft in Charlottenburg Kirch
Straße Nr. 71? hat als nunmehriger
Ehemann der nun verehelichten
Anna Berkholz deren nebenan
genanntem Kinde durch
die gegnüber dem unter-
zeichneten Standesbeamten
abgegebene Erklärung vom
heutigen Tage mit Einwilli-
gung der Mutter und des
Vormundes seinen Familien-
namen Janisch erteilt
der Standesbeamte
??????
??????
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #964  
Alt 21.09.2011, 20:05
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard

Schlupp


Schafstädt im Saalkreis (1840)



Juv.[enis] Johann Gottlob Heinrich,
einziger Sohn weil.[and] Meister Christian
Heinrichs, Einwohners und Leinewebers
in Niedereichstädt, und Stiefsohn Dani-
el Bornhakes, Handarbeiters in
Obereichstädt, Acht und zwanzig
Jahre.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #965  
Alt 21.09.2011, 20:06
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Tod

oma


Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1768
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Elxleben/Thüringen




Johann Heinrich Kind, ein Ehrwürdiger
Greiß stirbet in seinem Erlöser seelig
den 3ten Sept.[ember] und wird tages darauf
mit einer parentation begraben
nach dem er sein Leben gebracht auf
89 Jahr 1 Monath.
poi....
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #966  
Alt 21.09.2011, 20:06
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard

timvl1987



Rechte Urkunde:

2. / 16.
Der Junggesell Jürgen Johannsen, ein ehelicher Sohn des frühe-
ren Colonisten Jürgen Johannsen zu Neubören (jetzt in Churburg) u.
der Frau Anna Catharina geb. Boller (alt 37 Jahre) mit dem Mädchen
Anna Dorothea Elisabeth Koos, einer ehelichen Tochter des ....nisten
u. Bahnwärter Jürgen Koos in Ellnigstadt u. der Frau Maria Christine
Margarethe geb. Sacht (alt 23 Jahre).
Nach vorausgegangener Proclamation in der Haddebyer Kirche ohne Ein-
spruch.
V(?)accinations-Attest des Bräutigams: Schleswig den 31. Juli 1832 Mars
" " der Braut: Eckernförde den 10. Juli 1839 v. Dr. Peteresen
hier in der Kirche. Zeugen: 1. Christian Kuhl in Ellnigstadt
2. Johann Jebe in Ellnigstadt

Linke Urkunde:

1. / 12.
Hinrich Brumm, Hof(?)verwalter(?) in Schleswig,
des Eingesessenen Jürgen Brumm in Meggerkoog
und dessen Frau Margaretha Brumm geb. Frey(?)
ehelicher Sohn, mit seiner verlobten Braut An-
na Maria Johannsen, des Kolonisten Jür-
gen Johannsen zu Neubören und seiner Frau
Maria Johannsen gebornen Boller ehelichen
Tochter.
Hier in der Kirche. / Conf. des Verlobungs-
registers /
Zeugen: 1. Jürgen Menns zu Neubören
2. Hans Both in Meggerkoog
P(?)accin. Attest des Bräutig.: Schleswig d. 4. Jul. 1827 Eck./Eccl.(?)
" " der Braut: Schleswig d. 2. Aug. 1817 ....
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #967  
Alt 15.11.2011, 19:59
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Geburtsurkunde von 1877

alter Schwede

nur Handschriftliches:

Hamburg, 24. April 1877
durch Trau-
schein anerkannt
Louise Hermine Dorothea Schmidt geborene
Frische
Hamburg, alten Wall 60
christlicher
ihr, der Anzeigenden, Ehefrau des
Buchbinders Ernst Friedrich Georg Helmuth
Schmidt, christlicher
zu Hamburg, alten
Wall 60
zu Hamburg in der Wohnung ihres Ehemannes
sechsten April
sieben, Vormittags
vier weiblichen
die
Emma Martha Kätchen
(vorstehend ein Wort gestrichen)
unterschrieben
(gz.) Louise Schmidt
I. V.
(gz.) F. Waszilewitz
Hamburg, 24. April 1877
I.V.
F Waszilewitz
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #968  
Alt 15.11.2011, 20:01
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard

GHippe


Quelle bzw. Art des Textes: Trauung
Jahr, aus dem der Text stammt: 1662
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Straach

An[no] 1662 den 2
0. November ist Michael Hörnigk Einwohner daselbst mit J(ungfrau) Judith Wernicke (Wermeckers? ) Ackermanns und Einwohners zu Nort Brandenburg ? ehel. Tochter getraut worden.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #969  
Alt 15.11.2011, 20:03
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Kirchenbuch

pwa233

Eintrag ist aus der Pfarre Ebersdorf in Nö vom Jahr 1839.

1839 Februar am zehnten geboren und getauft

Severin Lukas Pfarrer

Joseph

Georg Hebenstreit Bauer in Lohau Haus-Nr. 13

Maria Anna Heben-
streit, dessen Ehewirthin,
ehel. Tochter des Adam
Reichebner Bauers zu
Lohau Hs.Nr. 8 und der
Elisabeth dessen Ehe-
wirthin geborene
Pautzengruber

Lohau H.Nr. 13

Joseph .....eister, Bauer von Hartling? HN. 7 Pfarre Amstetten

Maria Anna Hebenstreit, verwitwete Auszüglerin in Lohau N. 13 ungeprüft
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #970  
Alt 15.11.2011, 20:05
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.019
Standard Kirchenbuch

pwa233


Einträge von 1825 (Aloysia Ebner) und 1853 (Ignaz Ebner) aus der Pfarre Pisching in Niederösterreich.


1. Kopie
1853
Juli am
Ersten
am 1ten Juli
geb. u. get.

Ernst Frei-
herr von
Aphaltran[?]
Provisor

Ignaz
Lojola
+
18.Nov. 1927
lt.[?] tom. II. fol
129.



-------------------------------------------------------------

Bild 4:

Spalte 1:
Anna Maria ehel.[ich]
geborne des Philipp
Fichtinger Weber=
meisters in Klein=
pertenschlag Pf.[arre] Alt=
melon und der Katha=
rina gebornen Drechs=
ler von

Spalte 2:
Amt
Wimberg
No. 58
Untere
Sausäge.

Spalte 3:
Mathias Eder
Bauer am
Ebenhof Pf.[arre]
Dorfstetten.
+

Spalte 4:
Eodem.

-------------------


Bild 2:

Spalte 1:
Aloysia Ebner __
ledigen St.[andes], ehliche Toch-
ter des Georg Ebner
gewes.[ener] Sagemeister an
der untern [eingefügt] Sausag u.[nd] der Anna
Maria uxor ehl.[iche] Tochter
des Philipp Fichtinger
Webers zu Kleinper-
tenschlag Pf.[arre] Altmelon
und der Kath.[arina] uxor geb.
Drechsler

Spalte 2:
Wolfer-
Häusl (?)
Am
Wimberg
No. 64

Spalte 3:
Ignaz Kunzer
__ Becker
u.[nd] Müller-
Meister

Spalte 4:
Anna
Schänncha (?)
ledige
Magd
ungeprüft

Spalte 5:
lt. tom II fol. 271, am 28.II.
1821 mit Aloisia geb. Wagner
von E__ getraut.
Aloisia Wagner geb. 3.II.1853



----------------------------------------------------------------




Bild 3:

Spalte 1:
5ten
April

Spalte 2:
Idem.

Spalte 3:
Aloysia
+
20.3.1912
5 Uhr früh
laut tom. III,
fol. 83, N. 8.

Spalte 4:

1 - - 1 1 -

Spalte 5:
Georg Ebner
Sägemeister an der
untern Sausäge.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.