#1  
Alt 09.01.2022, 11:54
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.068
Standard Taufkirche = Traukirche

Hallo,

bisher hatte ich es meistens mit Orten zu tun, die nur eine Kirche hatten.
So stellte sich die Frage nicht, in welcher Kirche geheiratet wurde.

Die meisten Männer heirateten - im 17. Jahrhundert - in der Region ohnehin an dem Ort, wo sie getauft wurden...

Jetzt stellt sich mir die Frage - wenn es etliche Kirchen im Ort gab, heiratete der Mann dann in allgemeinen in der Kirche, in der er getauft worden war?

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.01.2022, 12:06
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 14.222
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
heiratete der Mann dann in allgemeinen in der Kirche, in der er getauft worden war?

Unter der Bedingung, dass er weiterhin im Zuständigkeitsbereich dieser Kirche lebte.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.01.2022, 14:35
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 2.021
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Unter der Bedingung, dass er weiterhin im Zuständigkeitsbereich dieser Kirche lebte.
Genau.
Also zuständig war wie heute die Kirche vom Wohnort. Wenn es mehrere Kirchen im selben Ort gab, hatten die trotzdem ihr Einzugsgebiet.

Ich denke, das hängt wieder mal stark von Zeit und Ort ab.

Mancherorts wurde generell im Wohnort der Frau geheiratet, selbst wenn sie dann in den Wohnort von ihrem Mann zog.

In meiner Italienischen Verwandtschaft habe ich mehrere Fälle, wo nicht in der zuständigen Kirche der Wohngemeinde getauft oder geheiratet wurde, aus diversen Gründen. Weil eine andere Kirche toller war (Taufe), weil es eine Heirat zwischen katholisch und reformierten Personen war und der zuständige Pfarrer sich weigerte (Heirat), weil die Eltern nicht verheiratet sind und der zuständige Pfarrer sich weigerte (Taufe).
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz

Geändert von Garfield (09.01.2022 um 17:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.