Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2019, 13:48
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.079
Standard Rechnung vom Apotheker Korn

Quelle bzw. Art des Textes: Rechnung
Jahr, aus dem der Text stammt: 1843
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Spremberg NL
Namen um die es sich handeln sollte:


Am 11.02.1844 ist Frau Koberstein verstorben. Diese offene Rechnung ist Bestandtheil des Testamentes gewesen.


Spremberg den 31. Octbr? 1843
Rechnung

für Frau Tuchfabrikant Koberstein


Aber was sie da bekommen hat kann ich nicht lesen. Anscheinend nur Tropfen...?
Kann das jemand lesen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1843 Testament Koberstein Beilage 1.jpg (252,8 KB, 39x aufgerufen)
__________________
Lieber Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.09.2019, 21:36
PetraNeu PetraNeu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 196
Standard

Ich sehe neben der 9. eine Einreibung
Mehr sehe ich nicht, vllt sind das Präparatenamen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2019, 17:37
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.308
Standard

Zitat:
Zitat von PetraNeu Beitrag anzeigen
Ich sehe neben der 9. eine Einreibung
Mehr sehe ich nicht, vllt sind das Präparatenamen?

Könnte auch Than Einreibung heißen.

Möglw. Tannenextrakt


Hallo Manfred, du hast schon gelöst, aber es heißt im anderen Beitrag "Herr Rector"!
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.09.2019, 17:59
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.079
Standard

Danke August.
Die gute Frau Koberstein war schon ein halbes Jahr bettlägerig, hat extra ihr Testament gemacht.
Schade, dass sich wohl nicht ergründen lässt welche Medikamente sie bekommen hat.
Das wäre mal interessant gewesen. Viel rumexperimentiert wurde jedenfalls nicht mit ihr, anscheinend immer die gleiche Therapie.
__________________
Lieber Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2019, 07:05
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.422
Standard

nun, sie bekam jede Menge T(r)opfen. Wenn man nicht wirklich weiß, was sie hat, konnte man damit hoffentlich die möglicherweise vorhandenen Schmerzen lindern.
Zu manchen Zeiten wurde zur Ader gelassen, bis wirklich der letzte Schmerz weg war - für immer.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.09.2019, 08:23
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.079
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Hari Beitrag anzeigen
nun, sie bekam jede Menge T(r)opfen. Wenn man nicht wirklich weiß, was sie hat, konnte man damit hoffentlich die möglicherweise vorhandenen Schmerzen lindern.
Zu manchen Zeiten wurde zur Ader gelassen, bis wirklich der letzte Schmerz weg war - für immer.
Aufgrund der Preise waren es zumindest anfangs wohl unterschiedliche Tropfen. Wir werden wohl nicht ergründen ob es ihr helfen konnte. Sie starb an BrustwasserSucht.

Ich danke euch.
__________________
Lieber Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.