#1  
Alt 07.05.2019, 21:57
Benutzerbild von Tabatabei
Tabatabei Tabatabei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Einsbach, LK Dachau
Beiträge: 363
Standard Stadlerschleif in Bayern

Guten Abend liebe Mitforscher und Bayernkenner,

vor einigen Jahren hatte ich in der Lesehilfe folgenden Eintrag:

https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=72694

Nachdem ich einen Blick in den Bayernatlas geworfen hatte, dachte ich, es kann nur der Ort Stadlern nahe der Grenze zum damaligen Böhmen gemeint sein.

Nun wollte ich mich mit meinen Salomons näher befassen und musste feststellen, dass in dem KB kein Salomon existiert. Ich hab mich dann mit der Gemeinde Schönfeld in Verbindung gesetzt und nachgefragt ob es denn in Stadlern jemals eine Schleiferei oder Polierwerkstatt gab. Die Auskunft war negativ.

Nun hab ich das ganze Internet umgedreht nach einer Stadlerschleif, aber ich kann einfach nichts finden, nicht mal ansatzweise.

Habt ihr eine Idee für mich ?

LG
Moni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.05.2019, 22:13
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo Moni,

wäre es möglich, dass es eigentlich zwei Worte sind und die Handschrift nur etwas undeutlich ist? Dann könnte es die "Stadt" Schleif sein. Schleif in Bayern ist zwar keine Stadt (und war es auch nie - soweit ich weiß), aber geografisch wäre es ja evtl. einen Versuch wert.
Schleif bei Plößberg, Landkreis Tirschenreuth, Regierungsbezirk Oberpfalz.
Ist nur so ein Gedanke...

Viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.05.2019, 22:24
Benutzerbild von Tabatabei
Tabatabei Tabatabei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Einsbach, LK Dachau
Beiträge: 363
Standard

Hallo Florian,

das hört sich vielversprechend an, aber in Plößberg wurden Glasschmelzöfen gebaut, lt. Wiki, aber es gab wohl keine Glasschleiferein.

Lg
Moni
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.05.2019, 22:40
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo Moni,

also ich würde mich wegen dem Glas- bzw. Spiegelschleifer nicht so auf eine (große) Schleiferei konzentrieren. Und zwar aus min. zwei Gründen:
1) Der Beruf des Spiegelschleifers konnte wohl sogar mobil betrieben werden; mit einem Schleiferkarren. https://books.google.at/books?id=ZZl...leifer&f=false
Und Schleiferhütte klingt für mich auch nicht danach, dass das immer ein größerer Betrieb sein muss.
2) Ist es auch möglich, dass nur der erlernte Beruf genannt ist. Gerade saisonale (Hilfs-)Tätigkeiten können auch weit ab vom "eigentlichen" Beruf angesiedelt und regional sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise: Hopfenernte, Viehabtrieb, allgemein hatte ich hierbei oft landwirtschaftliche Tätigkeiten.

Viel Erfolg weiterhin und viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2019, 10:43
hakaro hakaro ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2012
Beiträge: 299
Standard

Hallo Moni,

ich glaube nicht, dass die Interpretation "in Bayern" richtig ist, da direkt nach der Ortsangabe eine (fehlende) Nrn. angegeben ist. Stattdessen vermute ich eine "Stadlerschleif in Bairn[?] Nr xx." Der nicht identifizierte Ort müsste in der Nähe von Plöß vermutlich eher in Westböhmen als in Bayern liegen.

Vielleicht findest du in dem Kirchenbuch nochmal einen Eintrag zur Stadlerschleif, der etwas deutlicher geschrieben ist. Gibt es noch Geschwister, die dort getauft wurden?

Leider kann ich aber bei der Ortssuche auch nicht behilflich sein, weil das gar nicht mein Forschungsgebiet ist.

Gruß
Harald
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.05.2019, 11:10
Benutzerbild von Tabatabei
Tabatabei Tabatabei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Einsbach, LK Dachau
Beiträge: 363
Standard

Vielen Dank euch beiden,

es gibt noch eine Hochzeit eines Thomas Salomon, auch Spiegelglasschleifer von 1856 in Plöß. Er selbst stamm aus Obermurnthal, wo es auch Schleifwerke gab.

Ich werde mir nochmals die KB von Plöß ansehen, vielleicht komm ich ja dahinter. Und bei meinem nächsten Besuch in Regensburg, die KB von diesem Obermurnthal.

Lg
Moni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.05.2019, 11:38
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.893
Standard

Servus Moni


Obermurnthal ist Pfarrei Neunburg vorm Wald.
__________________
MfG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.05.2019, 16:37
Benutzerbild von Erbendorfer
Erbendorfer Erbendorfer ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Neustadt am Kulm
Beiträge: 138
Standard

Hallo Moni,

vielleicht hilft Ihnen das weiter:

Es gibt im Landkreis Schwandorf eine Gemeinde Stadlern und hier eine Einöde Namens Stadlermühle diese liegt am Hüttenbach
an dem wiederum zahlreiche Mühlen, Hütten, Säg - und Schleifwerke lagen.

Viel Glück und
herzliche Grüße aus der Oberpfalz
Fritz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.05.2019, 22:05
Benutzerbild von Tabatabei
Tabatabei Tabatabei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Einsbach, LK Dachau
Beiträge: 363
Standard

Guten Abend Fritz,

genau diese Stadlermühle war auch mein erster Gedanke, und deshalb auch der Blick in das KB von Stadlern, leider ohne Erfolg. Trotzdem vielen Dank für deinen Hinweis.

Lg
Moni
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.05.2019, 22:43
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.968
Standard

Hallo,

mir fiel beim Guhgeln das hier auf: https://books.google.de/books?id=VER...UIArYQ6AEIKDAA
ein Schleifweg in Stadeln. Fragt sich, wonach dieser Weg benannt wurde.
Zumindest wäre dann auch eine Nähe zu Nürnberg gegeben.

Hier jemand aus Stadeln mit einer Fabrik in Weinzierlein. https://www.fuerthwiki.de/wiki/index...dreas_Holzmann
eine Schleiferei in Doos bei Fürth https://books.google.de/books?id=8RZ...iMAhgQ6AEIPDAF
Andererseits steht im Eintrag natürlich "in der Stadlerschleif" was irgendwie doch nicht zu dem Ort Stadeln passt. Hier https://books.google.de/books?id=M5R...chleif&f=false auch nichts von Glas in Stadeln zu lesen.


Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (21.05.2019 um 23:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:34 Uhr.