#1  
Alt 19.01.2017, 12:53
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.142
Standard Grasel in "Selbenstein in Österreich"

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1760-1790
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Neuserowitz/Nové Syrovice bzw. "Selbenstein in Österreich"
Konfession der gesuchten Person(en): röm.-kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Actapublica, Matricula
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


Liebe Interessierte,
Thomas Gräßl/Grasel, der Vater des bekannten Räubers Johann Georg Grasel (geb. am 4.4.1790) wurde am 24.11.1789 in der Pfarre Mährisch Budweis/ Moravské Budějovice Ort Neu Serowitz mit Regina Fleischmann getraut.
Im Eintrag steht:
Bräutigam (23 Jahre alt, ledig): Thomas Gräßl Gerichts Diener ehelicher Sohn des Lorenz Gräßl gewest. Gerichts Diener zu Selbenstein in Österreich.
Braut (21 Jahre alt, ledig): Regina Tochter des Gottfried Fleischmann gewesten Wasenmeister zu Pomitsch [Podmyče] auf der Herrschaft Frein in Mähren.
Beistände:
Georg Kraßl Klein Häusler in Serowitz
Jacob Kraßl Wasenmeister in Serowitz


Es geht um das "Selbenstein", dem angeblichen Dienstort des Gerichtsdieners Lorenz Graßl:
Im eigentlich naheliegenden Ort Seebenstein, der auch ein eigenes Landgericht (würde zum Gerichtdiener auch passen) hatte, finde ich in den überschaubaren Kirchenbüchern keinen Eintrag für Grasel. Kann sich wer einen anderen Ort in Österreich (damaliges Erzherzogtum Österreich) vorstellen?

Aber vielleicht hat das in dem Trauungseintrag System, denn zwischen Fleischmann und Pomitsch (Pfarre Fran/Vranov nad Dyjí) läßt sich auch kein Zusammenhang herstellen. Generell waren die Fleischmann´s jedoch im regionalen Milieu gut vertreten.

Sinn der Ortssuche ist die Suche nach der Geburt des Thomas Graßl um 1766.

Danke und viele Grüße, Peter

Ergänzung 1:
2 (oder besser 3) Nennungen eines möglichen Geburtsortes des Thomas, entnommen offenbar aus seinen zahlreichen Kriminalakten:
Grünbach am Schneeberg oder nur Grünbach in Niederösterreich -> Grünbach am Schneeberg läßt sich mit den Büchern bei Matricula nicht bestätigen
Prickenfeld oder gar Bienenfeld in Ungarn -> diese Orte kann ich nicht verifizieren
(eine Quelle ist dieser Zeitungsartikel von 1901, die andere ist aus der Zeitschrift "Das Waldviertel" Heft 8 von 1932 um Seite 14)

Ergänzung 2:
Regina Fleischmann wurde am 18.4.1768 in Zlbowitz in der Pfarre Vöttau/Bítov geboren. Der Vater Gottlieb wird als Vagabund bezeichnet. Das paßt auch nicht zum Trauungseintrag.

Geändert von PeterS (19.01.2017 um 16:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2017, 17:33
günter oppitz günter oppitz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 100
Standard Thomas Grasl

Hallo Peter!

In ihrer Bakkalaureatsarbeit „Der Räuber ohne Grenzen. Johann Georg Grasel“, Brünn 2012, schreibt Cecilie Nováková auf Seite 9:

Der Vater Thomas Grasel, ein Wasenmeister, stammte aus Ober Grünbach. Die Mutter Regina, geborene Fleischmann, Tochter eines Schinderknechts, war aus Vöttau (Bítov). Grasel hatte eine Schwester namens Anna Maria (Annamirl), geboren 1791 in Echsenbach.
https://is.muni.cz/th/342284/pedf_b/...C.Novakova.pdf

Ich habe zwar weder in der Pfarre Obergrünbach noch in der Pfarre Niedergrünbach (Diözese St. Pölten) die gesuchte Taufe gefunden, aber irgendeine Grundlage für den Hinweis auf Obergrünbach sollte es doch für die Autorin gegeben haben, auch wenn die Taufe vielleicht nicht dort stattgefunden hat.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche!

Herzliche Grüße
Günter (Oppitz)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2017, 18:09
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.113
Standard

Hallo Peter,
Welch hübsches Rätsel : )
Spontan fallen mir dazu 2 Sachen ein:
1) gibt es im Raum Gloggnitz den FN Gras/Grässl o.ä. und die Herrschaft Seebenstein hatte in der Gegend auch Besitz (Amt Prigglitz, dieses reichte von Prigglitz bis zum Semmering ).
2) auch der Namensteil Grillen- würde von einem NÖer wie Grün- ausgesprochen werden, also käme auch ein Ort Grillenbach in Frage.
Ich bin schon gespannt auf deine Lösung!
Liebe Grüße, Zita

Geändert von Zita (19.01.2017 um 18:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2017, 21:42
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 658
Standard

Hallo Peter,
von der Pf. Niedergrünbach (inkludiert auch eine Ortschaft Obergrünbach) hab ich den kompletten Index von 1717 bis 1784 - da gibt es zwar Gratzl, Grätzl, Gresel, Greßl und Grössl u.ä., aber dazupassend weder Thomas noch Lorenz. In Rappottenstein gibt es noch ein Grünbach, da hab ich keine Daten.
Am interessantesten erscheint mir Obergrünbach bei Karlstein.
LG
Christine
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.01.2017, 06:46
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 658
Standard

Guten Morgen Peter,
im Heimatbuch Jaidhof wird ein Buch zu Grasel zitiert:
Bletschacher Richard: Der Grasel, Wien 1981
Das Buch gibt es scheinbar nirgends online, aber in der NÖ Landesbibliothek.
Liebe Grüße
Christine
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.01.2017, 08:00
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.142
Standard

Hallo,
vielen Dank Euch Dreien für die bisherigen Antworten, denen ich so weit es in der kurzen Zeit ging, nachgegangen bin.

Die Schwerster vom Räuber Johann Georg Grasel, die Anna Maria, wurde tatsächlich in Echsenbach (Nr. 41) geboren. Und zwar am 14.8.1792 [Buch 01/03; Bild Taufe_0005].
Das originelle daran: die Mutter Regina Fleischmann verleugnete ihre Ehe mit dem inhaftierten Thomas Grasel und ließ das Kind als unehelich eintragen! Und dem Pfarrer hat sie auch erzählt, sie ist von Maria Taferl gebürtig. Immer vorausgesetzt, die Behauptung mit Echsenbach stimmt.

Den Namen ihres Vaters Gottlieb (oder doch Gottfried?) hätte ich selber in meinen Abdecker/Gerichtsdiener Unterlagen als Trauzeuge bei einer Gall-Trauung 1768 in Gdossau/Kdousov mit der Bezeichnung Excorinator ex Civitate Retz. Dort gibt es aber keine direkten Spuren.
Bei der Trauung des Joannes Pittorfer mit Cäcilia Fleischmann am 27.11.1770 in Retz [Buch 02-05; Bild 03-Trauung_0383] ist bei den Trauzeugen wiederum ein Wenzeslaus Gräßl Wasen Meister zu Hengelsdorf genannt. Hengelsdorf?
Sehr komplex das Ganze.

In der Pfarre Gloggnitz habe ich unter den Gerichtsdienern die Namen Carlhueber und Ehrgarthner entdeckt, nicht aber Grasel. Die dortigen Gressl/... dürften normale Berufe gehabt haben.

In keinem bei Matricula zugänglichen (Ober-, Nieder-) Grünbächen sind mir Grasel und die üblichen Namen des Milieus aufgefallen.
Alle haben da wieder einmal von einander abgeschrieben und keiner hat das überprüft!
Wenn es jenes in der Pfarre Rappottenstein war, dann ist es Pech, weil es keine alten Kirchenbücher mehr gibt.

In der Pfarre Sopron gibt es nach 1764 (lt. Familysearch) Grasl/Grazl Einträge mit Vater Lorenz. Vielleicht doch Ungarn?

Ich bleibe dran!

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.01.2017, 08:20
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 658
Standard

Hallo Peter,
Ungarn ist nicht so abwegig, im Heimatbuch Jaidhof schreiben Paul Ney und Walter Enzinger unter dem Kapitel Schinder/Abdecker/Wasenmeister:
"Auch der berüchtigte "Räuberhauptmann" Johann Georg Grasel (1790-1818) entstammte diesem Milieu; sein Vater, ebenfalls ein krimineller Mensch, hatte vorübergehend sogar eine Wasenmeisterei in Ungarn inne" und zitieren dabei das Buch von Bletschacher.
Vielleicht kannst Du Dir das Buch mal ausborgen (geht einfach bei der NÖBib, einmal registrieren, bestellen und warten bis es kommt, kostet nur das Porto für die Rücksendung).
Liebe Grüße
Christine
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.01.2017, 09:40
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.142
Standard

Zitat:
Zitat von Sinhuber Beitrag anzeigen
"Auch der berüchtigte "Räuberhauptmann" Johann Georg Grasel (1790-1818) entstammte diesem Milieu; sein Vater, ebenfalls ein krimineller Mensch, hatte vorübergehend sogar eine Wasenmeisterei in Ungarn inne"
Liebe Christine,
damit dürfte die Wasenmeisterei in Veszpém gemeint sein, die sich Thomas Grasel Anfang 1800 gekauft haben soll. Um 1808/08 tauchte er wieder im Waldviertel auf. Steht überall, ob das wirklich stimmt?

Liebe Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.01.2017, 10:09
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 658
Standard

Lieber Peter,
Ney und Enzinger haben meiner Erfahrung nach immer sorgfältig recherchiert. Ob es wirklich stimmt weiß ich allerdings auch nicht. Aber jetzt hast Du mich neugierig gemacht und ich hab mir Literatur bestellt. Mal sehen.
LG
Christine
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.01.2017, 15:08
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.142
Standard

Hallo,
als Notiz:
der erste Wasenmeister Grasel, der in Neuserowitz tätig und möglicherweise verwandt mit dem Thomas war, ist der Simon mit Gattin Cäcilia bzw. Anna Maria.
Kinder (Auswahl):
* am 15.04.1744 Hanß Georg; Paten: Gakob Hoffbauer Zerkowitz [Zerkowitz] Abdecker und seine Gattin Anna.
* am 07.05.1749 Jan (M: Cäcilia); Paten: Jakob Hoffbauer Zezerkowitz [Zerkowitz] Abdecker und seine Gattin Mariandl.
* am 13.04.1753 Anna Maria (M: Anna Maria); Paten: Martin Schlachtizky Gerichtsdiener in Budisgow__? [Budischkowitz?] und seine Gattin Anna M__?
* am 25.09.1755 Matauss; Paten: Frantz Kruber Gerichtsdiener in Bud. und seine Gattin Magdalena.
* am 12.06.1757 Matauss; Paten: Martin Kall Abdecker zu Slawikowitz [Laukowitz] und Gattin Anna Maria.
* am 18.11.1759 Katharina; Paten: Johann Georg Krasl, Gerichtsdiener (Prawodnj Posel) zu Zlabings (Slawonicz) und seine Gattin Rosalia.
* am 06.09.1764 Franciscus; Paten: Martinus Schlachtitzky Lictor Budvicensis, Anna Maria uxor ejus.
* am 30.05.1768 Jacobus; Paten: Martinus Schlachtitzky Lictor Budvicii, et uxor ejus Anna Maria

Ein Joan Georg Glaßel aus Garsch und Rosalia Keckin wurden am 7.11.1752 in Zlabings/Slavonice getraut, die Rosalia war also eine geborene Köck.
Als Zeugen Theophilus [=Gottlieb] Fleischmann aus Altstadt und Franz Jönig aus Datschitz.

Dem 1744 geborene Johann Georg Grasl sollte am 1.2.1768 selber ein Kind mit der Gattin Maria Anna geboren worden sein.

Viele Grüße, Peter


Ergänzung:
Simon Graßl ist am 22.2.1785 in Serowitz Nr. 48 im Alter von 70 Jahren verstorben.
Damit passt er eigentlich ganz gut zu jenem Simon, der in Hötzelsdorf in der Pfarre Pernegg am 10.4.1716 als Sohn des Excoriators Rupert Grasl getauft wurde [Buch 01/02; Bild 03-Taufe_0362]. Taufpaten: Jacobus Fleischmann ux. Maria ex Weidersfeld.
Lt. Genteam wurde in Pernegg leider kein Laurenz Grasl geboren, das wäre es nämlich gewesen.

Ergänzung 2:
Trauung von Simon Krasl mit Anna Maria Hoffbauer am 20.8.1752 in Moravské Budějovice.
Ein Zeuge war Jan Krasl aus Garauss [Gars?]

Die vorherige Gattin Cäcilia stirbt am 21.4.1752 im Alter von 40 Jahren.

Ergänzung 3:
Trauung von Georg Graßl, Wittwer und Wasenmeister in Seu Serowitz 43 mit Anna Maria Tochter des Gottfried Fleischmann von Schafau am 9.1.1787 in Moravské Budějovice.

Die erste Gattin Rosina ist am 19.3.1787 in Neuserowitz im Alter von 33 Jahren verstorben

Geändert von PeterS (24.01.2017 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.