#101  
Alt 08.01.2014, 23:02
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 957
Standard

Hallo Renate,
das wäre ganz arg nett von dir!!!
Allerdings habe ich inzwischen in Frankfurt an allen nur möglichen Stellen, auch am hess. Hauptstaatsarchiv, recherchiert - allerdings ohne jeglichen Erfolg. Nathan Baer kann also nicht in Bockenheim oder Frankfurt geblieben sein.
Deshalb wäre jetzt mein letzter Versuch jewish.gen, ob vielleicht irgendwo auf der Welt Nachkommen von ihm sind.
Nun habe ich meine Anfrage folgendermaßen formuliert:

Ich bin auf der Suche nach NATHAN BAER/BÄR * geb. 4.11.1859 in Bockenheim bei Frankfurt.
Da sein Name leider häufig ist, ist die Angabe der Eltern wichtig.
Sie heißen: Abraham Bär, Schuhmacher, und Henriette/Jettchen geb. Stern.

Der von mir Gesuchte ist auf jeden Fall nicht in Frankfurt:
· der Bankbeamte, Eschersheimer Landstraße 103 II beerdigt 06.12.1923.
· der Inhaber einer Kartonagenfabrik, die sich 1920 Kronprinzenstraße 59 befand. Wohnhaft war er um 1910 Bergweg 13, 1920/21 Sandweg 18 - beerdigt 06.09.1921.

Ich bereits an allen möglichen Stellen recherchiert, ohne eine Spur von ihm gefunden zu haben.
Hat er in einen anderen Ort geheiratet?
Ist er in die USA ausgewandert?

Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für deine Hilfe
von Jettchen
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 09.01.2014, 01:27
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Jettchen,

Ich nehme ja stark an, dass Du diese Quelle kennst, aber hier ist sie trotzdem;

http://www.stolpersteine-frankfurt.d...s/doku2008.pdf Seite 61

Liebe Gruesse,
Rieke
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 09.01.2014, 10:56
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 957
Standard

Danke Rieke für den Hinweis. Diese Quelle kenne ich tatsächlich und habe dort selbst mehrfach einige Steine setzen lassen - u.a. für die Schwester des Nathan und ihren Mann. Die Menschen der Initiative in Frankfurt leisten einen enorm wichtigen und engagierten Beitrag zur Versöhnung. Zu den Opfern des Holocaust gehört Nathan nicht, zumindest habe ich nirgends eine Spur von ihm gefunden. Entweder ist er früher verstorben oder er ging ins Ausland. Meine Hoffnung ist ja das Letztere.
Viele Grüße
Jettchen
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 16.01.2014, 12:25
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.235
Standard

Hat Jemand von euch Kenntnis bzw. eigene Erfahrung mit der Verfügbarkeit der "Ergänzungskarten" (für jüd.Bürger) im Rahmen der Volkszählung 1939 ? Diese sind im Bestand R 1509 Reichssippenamt beim Bundesarchiv , Dienstort Berlin-Lichterfelde microverfilmt. Es gib auch eine 5seitige PDF-Info des Bundesarchiv. Darin steht u.a. dass diese "Volkszählungs-Datenbank" auf Antrag wissenschaftlichen Benutzern zur Verfügung stände. Daraus leite ich ab: kein Nutzung für Privatpersonen ? Im Widerspruch dazu eine Seite weiter aber die Formulierung "damit bilden die Ergänzungskarten eine wichtige Quelle für Angehörige, Familienforscher..."
Hat Jemand von euch als Privatperson / Hobbyforscher dort in Berlinschon mit diesem Archivbestand gearbeitet?
Hier auch mal die Link zur PDF: https://www.bundesarchiv.de/imperia/...ksimile_-1.pdf
Grüsse aus Oberbayern, Lars
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 20.01.2014, 12:34
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

Ich habe Dokumente und Unterlagen zu folgenden jüdischen Personen aus und um Bratislava:

Armin ADLER, später umbenannt in Armin Ambrosi oder so ähnlich
Simon ADLER
Sarlota ROTTENSTEIN
Valeria KRAMER
Maximilian KRAMER
Elena FERDINAND

Bei Interesse einfach melden.

Grüße Tom
__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 20.01.2014, 13:34
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard Jüdische Stammbäume aus Meckenheim (bei Bonn)

Hallo Freunde,

jüdische Stammbäume aus Meckenheim liegen mir für folgende Familien vor:

Arensberg, Berlin, Bier, Juhl, Mendel, Salm und Salm/Wolff

Wenn also jemand eine Frage hat.....

Viele Grüße
Herbert
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 23.01.2014, 22:41
Elfchen21 Elfchen21 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2012
Ort: München
Beiträge: 45
Standard Jüdische Familienforschung in Frankfurt

Wer in Frankfurt forscht - hier hat sich auch viel getan, was man online finden kann.

Das Ele Toldot von Schlomo Ettlinger wurde vom Leo Baeck Institute online gestellt (ja, es ist wahr). Dort findet man ein Blatt mit Daten zu jedem Juden, der in Frankfurt verstarb, von 1241-1824. Wen Ettlinger nicht hat, den findet man wohl auch kaum anderswo.

http://access.cjh.org/home.php?type=extid&term=258967#1

Wer dann die passenden Grabsteine suchen und finden möchte, kann sich bei der epigraphischen Datenbank des Steinheim-Instituts versuchen:

http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat

Dort habe ich schon sehr freundlich Auskunft erhalten.

Ich besitze außerdem eine Fassung des "Stammbuch der Frankfurter Juden" von Alexander Dietz von 1907. Es geht ein bißchen weiter als das Ele Toldot, und ich kann gerne etwas heraussuchen, wenn jemand eine konkrete Frage hat.

Grüße,
Kathrin
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 24.01.2014, 20:41
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 957
Standard

Hallo Kathrin,

wie du etwas weiter oben siehst, suche ich nach Nathan Baer, * geb. 4.11.1859 in Bockenheim/Frankfurt. Er gehört nicht zu der Buchhändlers-Familie Baer.
Vermutlich wirst du mir da auch nicht weiterhelfen können. Wenn ja, wäre das einfach genial!

Findest du etwas zu seinen Eltern?
Abraham Bär, Schuhmacher in Bockenheim (17.8.1828-28.11.1883) verh. mit Jettchen/Jachet/Henriette Stern (geb. 1818 od. 19 in Vilbel gest. 29.5.1909 in Frankfurt)
Die Gräber von Beiden habe ich gefunden.

Abrahams Eltern waren:
Jacob Hirsch Bär(Bürger und Handelsmann/Bockenheim) (ca.1785 - 25.7.1856)
verh. mit Kehla/Kilche/Caroline (geb. zw. 1785 u. 1795 in Meerholz oder Mittlau gest. 12.4.1852 in Bockenheim)
Auch diese Gräber habe ich gefunden.

Jacob Hirschs Vater hieß Menachem. Hat er bereits in Bockenheim gelebt?

Ob du mehr zu den Familien finden kannst? Das wäre echt toll!
Von Jacob Hirsch habe ich 6 Kinder, von Abraham 3, mehr dürften es bei ihm nicht sein.

Danke für dein Angebot.
Viele Grüße
von Jettchen
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 26.01.2014, 12:21
Elfchen21 Elfchen21 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2012
Ort: München
Beiträge: 45
Standard

Hallo Jettchen, bei Dietz findet sich auch nur die Buchhändlers-Familie Bär aus Bockenheim. Das Problem bei dir ist wohl, dass Bockenheim in dem Sinn damals nicht zu Frankfurt gehört, und somit in den o.g. Quellen diese Personen nicht erfasst wurden. Ich nehme an, dass du schon beim Standesamt Ffm nachgefragt hast wg. Sterbeurkunden von Jacob Hirsch und Caroline? Die Bestände dort reichen teilweise bis 1850 zurück ,ich besitze die Kopie einer Heiratsurkunde von 1849. Gruß, Kathrin
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 26.01.2014, 15:06
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 957
Standard

Danke, Kathrin, fürs Nachschauen und Antworten!
Ja, ich habe bereits alle nur möglichen Stellen kontaktiert. Aber wer weiß, manchmal stößt man ja doch durch Zufall auf eine neue Spur. Ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Dein Angebot war aber ganz arg nett.
Einen guten Rest-Sonntag wünscht dir
Jettchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:58 Uhr.