Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.03.2017, 20:29
danih danih ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 224
Standard Wie in Excel gelistete KB-Einträge "genealogisch sinnvoll" verarbeiten?

Hallo,

habe schon hin- und her-gegoogelt... habe aber immer noch keinen Plan, wie ich meine gesammelten Daten am besten "genealogisch richtig" verarbeiten soll....

Hier mal kurz die Ausgangslage:

Da ein großer Anteil meines aktuell erforschten Familienzweiges im gleichen Kirchspiel anzutreffen ist, hatte ich es irgendwann satt, die gleichen Seiten immer wieder nach neuen FNs durchzugehen und habe angefangen, sämtliche Einträge der KBs in einer Excel-Liste zu erfassen.
Genauer gesagt, sind es drei Listen: Geburten, Heiraten, Tote. Es sind zwar noch nicht alle Einträge vollständig erfasst, aber ein SEHR großer Anteil.

Jede der Listen hat div. Spalten, die jeweils eine Information beinhalten, z. B. für Geburten: Jahr, Eintrag, Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Taufdatum, Paten, Nachname Vater, Vorname Vater, Beruf Vater,.....

Für die Arbeit an meinem Stammbaum komme ich mit den Excel-Filtern super zurecht und auch sehr gut voran. Es sind auf einen Blick alle Infos einsehbar, untereinander gelistet und vergleichbar.

Jetzt überlege ich schon etwas länger, wie ich die Daten aus diesen mühevoll erstellten Listen "genealogisch sinnvoll" aufbereiten kann, um sie auch anderen zur Verfügung stellen zu können.

Wichtig wäre mir dabei, dass der Aufwand möglichst gering ist (z. B. Import der Excel-Listen, ein Abtippen käme nicht in Frage), da es nur ein "Nebenprodukt" meiner eigentlichen Recherche ist.

Daran schließt sich die Frage an, wie ich weitermache. Wenn ich auf die "neue" Variante umsteige, sollte es Excel-vergleichbare Filter-/Listen-Möglichkeiten geben. Nur dann macht es für mich Sinn umzusteigen.
Sonst würde ich weiter in meinen Listen in gewohnter Weise "wurschteln" und die Daten [wohin auch immer] updaten/überschreiben, wenn ich Ergänzungen vorgenommen habe.

Habt Ihr Ideen/Tipps, wie ich diese Daten am besten "verarbeiten" kann?

Gruß und vielen Dank schonmal,
danih

PS: Für meine Ahnenforschung benutze ich das Programm Ages.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.03.2017, 22:56
Mysterysolver Mysterysolver ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 295
Standard

Also wenn ich das richtig verstehe, nutzt du für den Stammbaum ein 'ordentliches' Programm und die Excel- Datei ist quasi ein digitalisiertes Kirchenbuch? Könnte man als einen Matrikelindex benutzen, oder? Hatte da auch so was in der Art gemacht.... (kannst ja mal schaun www.ahnchen.de/downloads - Findbuch Mayer Oberplan)
__________________
Lg,
Susanne

PS: Suche jegliche "Verflechtungen" zwischen FN Wichert & Zielke (Pommern, evtl. auch andere Gebiete). Außerdem: Nachfahren der Gertrud CYGANEK, geb. KILIAN (aus Leobschütz, Schlesien)
--
FN-Liste: Hamersky, Quitoschinger (Böhmen und Sachsen) / Kilian (Schlesien) / Kloss (Masuren) / Wichert, Zielke (Pommern) / Huismann, Memering (Emsland und Landkreis Leer)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2017, 17:54
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Lübbecke
Beiträge: 3.238
Standard

Hallo danih,

"genealogisch richtig" verarbeitet hast Du es ja schon in Ages.

Die Frage wäre, was und wie möchtest Du anderen zur Verfügung stellen?
Möchtest Du Auskunft geben oder nur auf Wunsch die Daten mit anderen tauschen? Willst Du alles hochladen oder nur die Suche nach Familiennamen ermöglichen?

Ich will nur mal 2 Beispiele nennen:

Du könntest ein PDF erstellen (dafür gibt es kostenlose Programme) und ins Netz stellen. Da könnten andere dann nach den Familiennamen suchen und Dich kontaktieren, wenn sie etwas für sie interessantes gefunden haben.

Oder Du schaust Dir an, wie eine GEDCOM aufgebaut ist. Mit den entsprechenden Formeln kannst Du aus Deinen 3 Tabellen eine Tabelle machen, die genau wie die GEDCOM aufgebaut ist. Das ganze dann als csv-Datei speichern und z.B. bei diversen online-Datenbanken hochladen.

Es gibt viele Möglichkeiten.
Ganz ohne zusätzlichen Aufwand wird es nicht gehen.
Die Frage ist, wie sehen Deine Tabellen aus und wieviel Aufwand möchtest Du noch hinein stecken.

Grüße aus OWL
Anja
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.03.2017, 21:14
danih danih ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 224
Standard

Hallo,

vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
Die Daten so, wie sie sind oder als PDF hochzuladen wäre mein "Plan B", aber eigentlich wäre es mir lieber, mit meiner "Kirchenbuch-Abschrift" in ein genealogieartiges Format zu wechseln, mit der Möglichkeit, nach und nach die Datensätze dann vielleicht doch noch gem. der Familienzugehörigkeit zu verknüpfen - eine Excel-Tabelle oder ein PDF bleiben immer "einfache Listen" .

Mit möglichst geringem Aufwand meinte ich nicht "keinen", sondern möglichst wenig im Sinne von, nicht alles einzeln in diverse Reiter eines Ahnenprogramms abtippen.
Exceln ist mir nicht ganz unbekannt, da würde ich schon irgendwas hinbekommen - allerdings habe ich mich noch nicht mit GEDCOM beschäftigt. Habe mein Ages einfach immer nur mit meinen Ahnen-Daten gefüttert , mich aber nie um Schnittstellen oder Austauschformate gekümmert.

@Anja: Hast du vielleicht einen Link zu einer Seite, auf der ich mich zu dem Thema aufschlauen könnte?
Ich kann auch auf einen Informatik-Joker zurückgreifen - aber dazu muss ich wissen, wie die Import-Datei aussehen muss.

Geht auch irgendwas mit Ages?

Lieben Gruß
danih
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.03.2017, 08:53
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.573
Standard

Hallo, für die Konvertierung Excel → Gedcom gibt es doch Programme, etwa https://sourceforge.net/projects/excel2ged/

A.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2017, 17:52
albrecht_bln albrecht_bln ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Standard GedTool?

Hallo,

GedTool bietet u.a. auch die Möglichkeit der Konvertierung von Excel-Daten in das gedcom-Format. Das ist eine Makrosammlung und funktioniert zumindest bis Excel 2013. Zu finden unter:

http://gedtool.de/index.php/de/


Freundliche Grüße

albrecht
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2017, 22:52
danih danih ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 224
Standard

Hallo,
Vielen Dank für die Links, werde ich mir morgen Mal ansehen.
Gruß
Danih
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2017, 20:03
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Lübbecke
Beiträge: 3.238
Standard

Hallo Danih,

Hinweise auf die entsprechenden Tools hast Du ja schon bekommen.
Eine derart bearbeitete Excel-Tabelle kannst Du dann als Gedcom abspeichern und mit Ages öffnen.

Ich empfehle vorher immer eine Sicherungskopie Deiner Datei.

Leider kann ich im Moment nicht mehr helfen,
mein neuer Laptop ist noch nicht ganz vollständig eingerichtet.

Grüße aus OWL
Anja
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.04.2017, 21:01
danih danih ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 224
Standard

Hallo Anja,

danke für den Hinweis, die Daten dann an Ages übergeben zu können.
Werde jetzt doch erstmal meine Listen vervollständigen, bevor die ständig hin-und her-konvertiert werden und dabei was schiefgeht ;-)
Wenn ich dann soweit bin (was noch etwas dauern kann), werde ich das ganze mit einem der beiden Tools versuchen, in mein Ages zu bekommen.

Viele Grüße
danih
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.