Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2021, 14:58
Jinbomerten Jinbomerten ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 60
Beitrag FN Blot(t)ko

Familienname: Blotko/Blottko
Zeit/Jahr der Nennung: 1833-heute
Ort/Region der Nennung: Oberschlesien - Kreiss Pleß/Hindenburger Raum


Hallo zusammen!
Ich frage mich welche Bedeutung Blotko, der Familienname meine Verwandten haben kann. Der älteste Blotko soll 1833 in Lendzin, Kreis Pless geboren sein.

In den Jahren um circa 1916-1945 wurde der Familienname erstmals Blottko geschrieben. Hier wäre es sehr interessant warum der Name gegen 1916 von Blotko zu Blottko geändert wurde und auch warum er 1945 wieder Blotko war.

Ich freue mich schon über eure Antworten!

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2021, 17:30
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.418
Standard

Hallo,

bei Namensherkunft aus Oberschlesien liegt dem vermutlich eingedeutschten Familiennamen Blot(t)ko das poln. Wort błoto "Schlamm, Matsch, Moor" zugrunde.
Hierbei handelt es sich vorrangig um einen Wohnstättennamen - an einer sumpfigen resp. schlammigen Stelle oder an einem Moor wohnend.

Ein Herkunftsname zu einem gleich- oder ähnl. geschriebenen Ortsnamen ist nicht auszuschließen.
Hierzu würde auch der Ort Plattkow in der Niederlausitz zählen - zu niedersorbisch błotko "nasser Wald, Laubwald, Bruchwald" (man vergleiche dazu den Spreewald!). Siehe auch https://de.m.wikipedia.org/wiki/Plattkow
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2021, 18:12
Bianca Blottko Bianca Blottko ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2021
Beiträge: 1
Standard

Hallo,
anscheinend wurde der FN aber auch schon 1905 Blottko geschrieben. Ich frage mich, ob es da einen Unterschied gibt zwischen Blottko und Blotko. Mein Ursprung ist um Johann Blottko in Klausberg/Mikultschütz.

Viele Grüsse
Bianca
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.04.2021, 20:37
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.418
Standard

@Bianca:
Ob mit oder Doppelkonsonant - vielfach gaben den Ausschlag zur eingedeutschten Schreibweise die Eigenheiten des Dokumentierenden (Pfarrer, Kirchenbuchführer). Im ausgehenden Mittelalter / frühe Neuzeit wurden Doppelkonsonanten und -vokale weit häufiger als heute verwendet - mitt anstelle mit, Waare anstelle Ware etc.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
namenskunde , oberschlesien blotko

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.