Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.03.2021, 19:47
Inge G Inge G ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 331
Standard Geburts- u Taufbuch Groß/Lechner

Quelle bzw. Art des Textes: matricula
Jahr, aus dem der Text stammt: 1967
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Salzburg
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Franz Groß



Guten Abend, ich bitte, mir bei zwei Wörtern zu helfen. S. Scan

https://data.matricula-online.eu/de/...e/01-49/?pg=30

In der Spalte "Ort der Geburt" ist in blauer Schrift folgende Anmerkung:

3176/67 v. 10.VI. 1967
Ge------------ am 13.5. 1967
------------------Salzburg

Anm.: Für mich sieht es aus wie „gefirmt“, aber kann das in diesem Fall sein?, und wofür steht das obere Datum.

Vielen Dank.

Inge G
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2021, 20:01
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.836
Standard

firmt
Dompfarrei.
Nummer der eingehenden Anzeige.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2021, 21:04
Inge G Inge G ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 331
Standard

Recht herzlichen Dank, Horst. Was mich bei "gefirmt" stutzig macht, wenn es um den Johann Franz geht, wieso findet eine Konfirmation so spät statt? Eigentlich ist das doch kurz nach einer Kommunion. Oder verstehe ich da etwas falsch?

Ich wünsche einen schönen Abend.

LG Inge G

Geändert von Inge G (23.03.2021 um 22:50 Uhr) Grund: ein Wort ausgewechselt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.03.2021, 21:16
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 324
Standard

Hallo Inge,


habe mir das angesehen in betreffender Spalte steht jeweils erst die Adresse wo der Täufling gewohnt hat bzw seine Eltern, dann kommt der Ehepartner Geheiratet und das Datum drunter ist sein Sterbedatum und drunter seiner Frau, in der Zeile darunter steht keine Heirat und deshalb auch kein zweites Datum. Aber in der 3ten.

Die vierstellige Zahl vor der Jahrezahl könnte die Nummer Zähler der in dem ab Januar gestobenen Person. Könnte aber auch der Hinweis der Familienregister Seite sein, wo dann auch die Kinder dabei stehen.


Gruß Bachstelze
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.03.2021, 23:02
Inge G Inge G ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 331
Standard

Guten Abend Bachstelze,

ganz verstehe ich es noch nicht. Vielen Dank für Deine Überlegungen. Vielleicht kommt ja noch jemand auf eine Idee :-). Horsts Antworten sind eindeutig. Mich interessiert einfach, wer gefirmt worden ist und sicherlich nicht eine Person, die auf dem Scan nicht genannt wird.
Lieben Gruß
Inge G

Geändert von Inge G (24.03.2021 um 07:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.03.2021, 23:41
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 1.159
Standard

Vielleicht konnte er aus irgendeinem Grund nicht gefirmt werden. Krieg? Oder er war erkrankt?

Und im Alter war es ihm ein Anliegen, die Firmung nachzuholen?

Vielleicht gibt es dazu noch Aufzeichnungen in der Dompfarre Salzburg?

Liebe Grüße Mimi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.03.2021, 07:43
Inge G Inge G ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 331
Standard

Guten Morgen,
Mimi, an Deiner Überlegung kann was dran sein :-). Dabei belasse ich es jetzt auch. Vielen Dank.
Lieben Gruß
Inge G
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.03.2021, 07:54
Inge G Inge G ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 331
Standard

"Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!"
Hallo Bachstelze,
Und wer von den Ahnen hätte gedacht, dass sie von ihren Nachfahren durch das Forschen nicht vergessen sind.

Lieben Gruß
Inge G
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.