#1  
Alt 03.02.2021, 18:05
Sabina Sabina ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2021
Beiträge: 34
Frage Vorfahren von Friedrich Hasenfuß

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Vorfahren von meinem Uropa Friedrich Hasenfuß.. Laut dem Register der St. Gertrud Gemeinde in Riga wurde er am 23.06.1887 geboren (siehe Anhang). Leider ist nicht vermerkt, wo er geboren wurde. Oder bedeutet keine weitere Ortsangabe, dass er in Riga geboren wurde? In der Kolonie Hirschenhof habe ich ihn jedenfalls unter dieser Datumsangabe auch nicht finden können.

Und eine zweite Frage stellt sich mir. Wenn ich es richtig lese, haben Ida und Friedrich 1918 in Moskau geheiratet. Ist jemandem bekannt, ob es ein "Moskau" in der Umgebung von Riga / Hirschenhof gegeben hat? Da meine Uroma Ida in der Kolonie Hirschenhof geboren ist, frage ich mich, wieso sie in Moskau - weit weg von Liveland und der Kolonie - geheiratet haben, wenn doch ihre Kinder dann alle wieder in Riga geboren sind.

Viele Grüße,
Sabina
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Bild_2021-02-03_175042.png (146,4 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2021, 19:01
Benutzerbild von podenco
podenco podenco ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 864
Standard

Hallo Sabina,

deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.
Hast du vielleicht einen Link zu dem Eintrag?

Bei Ancestry gefunden:

Europa, Registrierung von Ausländern und deutschen Verfolgten, 1939-1947 für Friedrich Hasenfuß Soviet Zone Lists of Persecutees 2.1.4.2
10009690-10010279 10010082

Friedrich Hasenfuß, Lette, geb. 11.06.1887 Riga, 29.01.45-22.04.45 gearbeitet bei ??? Luckenwalde

Die Geburtsdaten stimmen nicht überein, also ist das wohl ein anderer Friedrich?

Gruß

Gaby
__________________
ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
HAUGH in Mettmann und Wülfrath
KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
JÄGER in Zellingen
RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2021, 19:03
pemberton pemberton ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 49
Standard Friedrich Woldemar Hasenfuss

Hallo Sabina,

ist er vielleicht identisch mit dem Friedrich Woldemar Hasenfuss, der am 09.06.1887 in Hirschenhof geboren wurde (julianischer Kalender).
Die Angabe in St. Gertrud ist sicher im gregorianischem Kalender gemacht worden.
Dies waren zu dieser Zeit glaube ich 12 Tage Unterschied.

https://raduraksti.arhivi.lv/objects...#&gid=1&pid=10

Grüße Pemberton
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.02.2021, 19:24
Marina Marina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Sabina Beitrag anzeigen
Ist jemandem bekannt, ob es ein "Moskau" in der Umgebung von Riga / Hirschenhof gegeben hat?
Es gab nur eine Moskau in Russland.

Marina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2021, 20:46
pemberton pemberton ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 49
Lächeln Heirat in Moskau

Hallo Sabina,

ich kenne einen Fall eines deutschstämmigen Paares, gebürtig aus dem Lubliner Land, die belegbar 1917 in Orenburg im Ural geheiratet haben und nach dem 1. WK wieder im Lubliner Land gelebt haben.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass mit Moskau die russische Hauptstadt gemeint ist.

Gruss Pemberton
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.02.2021, 22:14
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.040
Standard

Zitat:
Zitat von Sabina Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Vorfahren von meinem Uropa Friedrich Hasenfuß.. Laut dem Register der St. Gertrud Gemeinde in Riga wurde er am 23.06.1887 geboren (siehe Anhang).

Und eine zweite Frage stellt sich mir. Wenn ich es richtig lese, haben Ida und Friedrich 1918 in Moskau geheiratet. Ist jemandem bekannt, ob es ein "Moskau" in der Umgebung von Riga / Hirschenhof gegeben hat? Da meine Uroma Ida in der Kolonie Hirschenhof geboren ist, frage ich mich, wieso sie in Moskau - weit weg von Liveland und der Kolonie - geheiratet haben, wenn doch ihre Kinder dann alle wieder in Riga geboren sind.

Viele Grüße,
Sabina
Hallo Sabina,

eine Möglichkeit zur Erklärung, weshalb eine Eheschließung in Moskau/Russland in stattfand, könnte mit der Verbannung bzw. Verschleppung der Einwohner Hirschenhofs sowie aller ansässiger Hirschenhöfer in Riga zum Anfang März 1916 zusammenhängen. Hierbei wurden die meisten Betroffenen über Riga in den Ural verschleppt, einige auch nach Moskau und wenige andere Städte.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.02.2021, 15:13
Sabina Sabina ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2021
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von podenco Beitrag anzeigen
Hallo Sabina,

deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.
Hast du vielleicht einen Link zu dem Eintrag?

Bei Ancestry gefunden:

Europa, Registrierung von Ausländern und deutschen Verfolgten, 1939-1947 für Friedrich Hasenfuß Soviet Zone Lists of Persecutees 2.1.4.2
10009690-10010279 10010082

Friedrich Hasenfuß, Lette, geb. 11.06.1887 Riga, 29.01.45-22.04.45 gearbeitet bei ??? Luckenwalde

Die Geburtsdaten stimmen nicht überein, also ist das wohl ein anderer Friedrich?

Gruß

Gaby

Hallo Gaby,

den von mir zuerst erwähnten Eintrag habe ich unter dem nachfolgenden link gefunden: https://www.raduraksti.arhivi.lv/obj...#&gid=1&pid=23.

Ich denke, dass der von dir gefundene Eintrag bei Ancestry mein Urgroßvater sein kann. Meine Großeltern (also Friedrichs Tochter) haben in Luckenwalde gelebt. Und soweit ich mich erinnere, wurden meine Urgroßeltern auch in Luckenwalde beerdigt. Das Grab gibt es nur leider nicht mehr.
Wenn man dann noch den Wechsel vom julianischen zum gregorianischen Kalender berücksichtigt (Danke an Pemberton für den Hinweis) handelt es sich auch um das richtige Geburtsdatum (11.06. plus 12 Tage = 23.06.1887).

Vielen Dank für Deinen Input! Ich werde mal schauen, ob ich in den Kirchenbüchern von Riga einen Friedrich finde, der am 11.06.1887 geboren wurde.

Viele Grüße,
Sabina
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.02.2021, 15:21
Sabina Sabina ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2021
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von pemberton Beitrag anzeigen
Hallo Sabina,

ist er vielleicht identisch mit dem Friedrich Woldemar Hasenfuss, der am 09.06.1887 in Hirschenhof geboren wurde (julianischer Kalender).
Die Angabe in St. Gertrud ist sicher im gregorianischem Kalender gemacht worden.
Dies waren zu dieser Zeit glaube ich 12 Tage Unterschied.

https://raduraksti.arhivi.lv/objects...#&gid=1&pid=10

Grüße Pemberton


Hallo Pemberton,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe Friedrich Woldemar Hasenfuss ausgeschlossen. Wenn ich die Kirchenbucheintragung richtig lese, ist Friedrich Woldemar kurz nach seiner Geburt verstorben.

Eintrag Nr. 36
https://raduraksti.arhivi.lv/objects...#&gid=1&pid=28

Dennoch vielen Dank - auch für den Hinweis auf die unterschiedlich genutzten Kalender. Das hatte ich vorher nicht berücksichtigt.

Viele Grüße,
Sabina
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.02.2021, 15:28
Sabina Sabina ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2021
Beiträge: 34
Standard

Vielen Dank auch für all die anderen Hinweise. Sehr interessant und hilfreich. Habt ihr eventuell eine gute Empfehlung wo ich zum Thema "Verbannung der Hirschenhöfer" Hintergründe nachlesen kann?

Gruß,
Sabina
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.02.2021, 16:14
Benutzerbild von podenco
podenco podenco ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 864
Standard Nachtrag zu Luckenwalde

Hallo Sabina,

vielleicht noch interessant für dich:

Die Firma, bei der Fr. Hasenfuß in Luckenwalde gearbeitet hat, lese ich als Benecke & Co.
Bei Google Books gefunden: Numerier- und Perforierapparate, Spezialfabrik A. Benecke & Co.

https://books.google.de/books?id=HJg...DoATAAegQIAhAC

Viele Grüße

Gaby
__________________
ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
HAUGH in Mettmann und Wülfrath
KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
JÄGER in Zellingen
RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.