#3621  
Alt 28.10.2019, 17:11
Kleesommer Kleesommer ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Beiträge: 98
Standard

Ich habe meinen ersten Scan aus einem polnischen Archiv bekommen. Hat mich sehr gefreut, dass alles so schnell geklappt hat.
Mit Zitat antworten
  #3622  
Alt 30.10.2019, 01:18
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.410
Standard

Einen Dämpfer - die optimistisch bestellte Archivalie hängt unerwarteterweise doch noch auf unbestimmte Zeit im Limbus der Übergabe vom Standesamt zum Archiv fest. Und ich hatte mich schon so gefreut.


Aber auch eine neue Spur für einen anderen Familienzweig, weil ich auf eine alternative Schreibweise eines Ortes aufmerksam wurde und jetzt neue Hoffnung habe, den Sterbeeintrag meiner Ururgroßmutter zu finden und damit hoffentlich weitere Bausteine für ihre Vorfahren.
__________________
Gruß Asphaltblume
Mit Zitat antworten
  #3623  
Alt 30.10.2019, 18:06
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 281
Standard

Beim heutigen Besuch bei meinem Vater haben wir wieder über Familiengeschichte gesprochen, und er hat dann einige alte Fotoalben herausgesucht.

Darunter auch Fotos seiner Großeltern, soweit sie in seiner Kinderzeit noch gelebt haben (ein Großvater wurde von den Tschechen erschlagen), und ein Foto der Drogerie meines Opas in Mies (Stribro).
Auch Fotos von Treffen ehemaliger Joachimsthaler in Franken (allerdings im kleinen Kreis) sind dabei.

Die Fotoalben beginnen mit seiner Geburt 1937, aber er hat evtl. auch noch frühere Aufnahmen seiner Eltern. Die Vertreibung der Sudetendeutschen lief wohl einigermaßen geordnet ab im Vergleich zur Flucht aus anderen Ostgebieten, wo fast alles zurückgelassen werden musste.

Aus der Korrespondenzkiste habe ich auch einige Funde fotografiert bzw. mitgenommen.
Es waren Briefe/Karten zur Verlobung, dann Hochzeit meiner Eltern. Dann Glückwünsche zur Geburt meines älteren Bruders und von mir.
Ich habe z.B. die Glückwunschkarte meiner Urgroßtante Thekla mitgenommen, die ich noch kennenlernen durfte. Die Karte kommt in ihre Memoiren vorne rein, aus denen ich so viel über die Familiengeschichte erfahren habe.

Es war sehr interessant zu sehen, mit welchen Teilen der Familie meine Eltern damals noch Kontakt hatten (und mit welchen nicht!).

VG
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #3624  
Alt 07.11.2019, 09:22
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 339
Standard

Habe die Ergebnisse des DNA-Tests bei Ancestry bekommen. Positiv überrascht haben mich die entsprechenden Matches. Die Bekannten stimmen vom Verwandtschaftsgrad fast genau überein und die bisher Unbekannten werden mir eine ganze Menge an Arbeit ersparen bzw. ohne diesen Test hätte ich sie wohl gar nicht gefunden.
Wird mir eine ganze Menge neuer Daten und Erkenntnisse bringen.
Mit Zitat antworten
  #3625  
Alt 08.11.2019, 10:46
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von Holy Beitrag anzeigen
Habe die Ergebnisse des DNA-Tests bei Ancestry bekommen. Positiv überrascht haben mich die entsprechenden Matches. Die Bekannten stimmen vom Verwandtschaftsgrad fast genau überein und die bisher Unbekannten werden mir eine ganze Menge an Arbeit ersparen bzw. ohne diesen Test hätte ich sie wohl gar nicht gefunden.
Wird mir eine ganze Menge neuer Daten und Erkenntnisse bringen.
Was meinst du mit Bekannten Matches? Haben sich noch andere Verwandte testen lassen?
Denn für mich macht das ganze nur dann, wenn andere weitere und nähere sich testen lassen, sonst findet man sie ja nicht!

Auch das Herkunftsland finde ich schwierig herauszufinden! War das nicht hier, wo jemand erzählte, er wäre laut dna-Test Engländern, dabei kamen die besagten Engländer aus Friesland?

Ich bin noch nicht überzeugt von den tests und bin einfach nur neugierig auf deine antwort
Mit Zitat antworten
  #3626  
Alt 08.11.2019, 14:01
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 339
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
Was meinst du mit Bekannten Matches? Haben sich noch andere Verwandte testen lassen?
Denn für mich macht das ganze nur dann, wenn andere weitere und nähere sich testen lassen, sonst findet man sie ja nicht!

Auch das Herkunftsland finde ich schwierig herauszufinden! War das nicht hier, wo jemand erzählte, er wäre laut dna-Test Engländern, dabei kamen die besagten Engländer aus Friesland?

Ich bin noch nicht überzeugt von den tests und bin einfach nur neugierig auf deine antwort
Muss im Endeffekt jeder selber wissen. Man bekommt natürlich nur Treffer von denjenigen, die sich auch testen lassen. Bei Ancestry sind dies vor allem Amerikaner mit Verwandtschaftsgraden ab dem vierten Grad. Aber auch hier bekommt man ab und an Informationen und Fotos zu den eigenen Vorfahren. Mir hilft es weiter und es ist eine hilfreiche Ergänzung zu meinen üblichen Forschungen.

Geändert von Holy (08.11.2019 um 14:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3627  
Alt 08.11.2019, 15:28
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.167
Standard

Ich hatte vor meinem Test bei Ancestry Kontakt zu einigen Personen, vorwiegend aus den USA, mit denen ich Übereinstimmungen im Stammbaum hatte. Interessanter Weise gab es genau zu diesen Personen dann auch passende Matches bei der DNA. Womit sich die Verwandtschaft sowohl über den Stammbaum als auch über die DNA nachweisen lässt. Ich hoffe aber dass auch mehr Europäer einen Test machen werden.

Aktuell gab es eine große Übereinstimmung von mir zu jemandem mit Wurzeln in Osteuropa. Da von meinen Ahnen nur ganz wenige Personen aus Galizien / Ukraine stammen, bin ich gespannt welche Übereinstimmungen es hier geben könnte.

Bin zumindest positiv über das DNA Ergebnis überrascht.

Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #3628  
Alt 08.11.2019, 20:45
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von Holy Beitrag anzeigen
Muss im Endeffekt jeder selber wissen. Man bekommt natürlich nur Treffer von denjenigen, die sich auch testen lassen. Bei Ancestry sind dies vor allem Amerikaner mit Verwandtschaftsgraden ab dem vierten Grad. Aber auch hier bekommt man ab und an Informationen und Fotos zu den eigenen Vorfahren. Mir hilft es weiter und es ist eine hilfreiche Ergänzung zu meinen üblichen Forschungen.
vielen lieben Dank, dann ist das für mich weniger interessant.

Meine Nebenlinie ist 1895 ausgewandert und da habe ich den Stammbaum schon vor vielen Jahren bekommen.
Mit Zitat antworten
  #3629  
Alt 08.11.2019, 21:46
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 861
Standard

Hallo,

im Januar hatte ich eine Anfrage an das ITS Bad Arolsen, mittlerweile Arolsen Archives, geschickt, um etwas über die Herkunft meiner Großeltern mütterlicherseits und ihre Zeit in Deutschland zu erfahren. Sie stammten aus der heutigen Ukraine und kamen während des Krieges als "Ostarbeiter" nach Deutschland.

Heute kam die Antwort. Das Meiste ist aus der Nachkriegszeit. Flüchtlingsregistrierungskarten, sogar für meine Mutter, die in Deutschland geboren wurde. Die Auswanderungslisten gibt es inzwischen auch online. Eine Korrespondenzakte von 1962 ist dabei, anscheinend hat mein Großvater Entschädigung beantragt. Aber immerhin zwei Meldekarten aus der Kriegszeit, nämlich von der Stadt, in der meine Großeltern 1943-45 gelebt haben. Mein Großvater war anscheinend sogar für ein paar Wochen in Haft.

Ich hatte mir etwas mehr erhofft, aber es ist noch nicht alles ausgeschöpft.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3630  
Alt 09.11.2019, 11:25
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 339
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
vielen lieben Dank, dann ist das für mich weniger interessant.

Meine Nebenlinie ist 1895 ausgewandert und da habe ich den Stammbaum schon vor vielen Jahren bekommen.
Natürlich verständlich. Bei mir war es so, dass ich zwar wußte, welche näher verwandten Personen ausgewandert waren, aber ich wußte nicht wirklich, wo und wie ich die Nachfahren erreichen konnte. Dies geht zwar vielleicht auch ohne Test, aber kann halt schwieriger sein.
So habe momentan wirklich sehr nette Kontakte gewonnen, alleine deshalb schon hat sich der Test gelohnt, kostet ja auch nicht die Welt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:04 Uhr.