Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1601  
Alt 21.10.2019, 23:34
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 95
Standard

Zwei weitere Pfarrämter angeschrieben, Düsseldorf Holthausen und Hattingen, mit Hoffnung auf mehr Informationen über meine Ururgrossmutter Friederieke Willems und meine Urururgrossmutter Petronella Lippertz
__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek / Kiermascheck: Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Frielinghaus : Oberhausen
Willems / Lippertz : Düsseldorf / Hattingen / Heerlen (NL)
Conrad : Saarbrücken, Oberhausen / Czubek : Erkner (Erkener), Oberhausen
Mit Zitat antworten
  #1602  
Alt 27.10.2019, 08:33
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 367
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
Habe heute für einen Bekannten die Königswalder Kirchbücher nach seinen Vorfahren durchsucht, die Mitte des 18. Jahrhunderts eine Gastwirtschaft führten. - Das Haus heißt noch heute nach seinem damaligen Besitzer Johann Christoph "Doffelschenk".

Bin dabei allerdings zu einer ganz anderen Ahnenreihe gekommen als er.

Jetzt müssen wir uns zusammensetzen und ich ihm schonend beibringen, dass der erste Johann Christoph H., der 1704 die Wirtschaft gekauft hat, nur sehr weitläufig mit dem zweiten Johann Christoph verwandt war...

Nebenbei - Johann Christophe H. gab es in der Zeit wie Sand am Meer.

Oh, oh dieser Christoph`s machen wohl nicht nur mir Probleme....
Aber nachdem ich heute alles kontrolliert und sortiert habe, scheind mein erster Schreck (erstamal ganz) verflogen.

Und wenn nicht, hoffe ich das mir das dann auch einer schonend beibringt !
Mit Zitat antworten
  #1603  
Alt 27.10.2019, 19:48
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 158
Standard

3 Pfarrämter angeschrieben mit der Bitte, die entsprechenden Kirchenbücher für Archion freischalten zu lassen.

das würde mir viel Zeit ersparen und ich könnte die dunkle Jahreszeit von zu Hause aus besser nutzen
Mit Zitat antworten
  #1604  
Alt 27.10.2019, 23:21
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.523
Standard

Nachdem ich in den Herbstferien endlich rund 90 Jahre Geburten aus "meinem" Dorf fertig abgearbeitet hatte, habe ich heute mit den Heiraten weiter gemacht. Das sind natürlich massiv weniger als Geburten, so dass ich alleine gestern und heute mehrere Jahrzehnte abarbeiten konnte. Wie erhofft, konnte ich so mehrere Familien mit insgesamt etwa 100 Personen aus der "Nicht verwandt"-Datei in meine Stammbaum-Datei übernehmen.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #1605  
Alt 30.10.2019, 15:14
Bockwuchst Bockwuchst ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2016
Beiträge: 57
Standard

Ich war gestern zum ersten Mal in einem kirchlichen Archiv um in den Kirchenbüchern zu forschen. Im bischöflichen Archiv Augsburg. War sehr interessant und man kann in einem schönen Lesesaal an digitalisierten Aufnahmen arbeiten, durch die man sich mit einer Art Browser Oberfläche navigieren kann.
Umso schader ist es dass diese hervorragend aufbereiteten Unterlagen nicht online verfügbar sind. Wenn man sich für jeden Besuch einen kompletten Tag frei halten muss und dann natürlich nur einen Bruchteil schafft, ist das schon aufwändig.
Immerhin sind ein paar interessante Funde rausgesprungen.
Mit Zitat antworten
  #1606  
Alt 01.11.2019, 19:27
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 976
Standard

Hallo zusammen,

nachdem mittlerweile bei MATRICULA die kath. Kirchenbücher der Pfarrei Heilige Familie Kamen online einsehbar sind habe ich heute insbesondere die Namensregister der Sterbebücher ab 1893 durchsucht, weil ich noch keine Kenntnis vom Verbleib einer Tochter Maria Fischer (*Kamen 02.04.1878) der Eheleute Wilhelm Fischer (1850 – 1892) & Auguste Müller (1854 – 1911) hatte.

Aus der Ehe waren mir sechs Kinder Mina (1875 – 1969), Maria (1878), Anna (1880 – 1882), Carl Heinrich (1882 – 1883), Lina (1884 – 1976) und Friedrich Wilhelm (1886 – 1966) bekannt und ich wusste, dass nach dem Tod des Vaters noch die vier Kinder Mina, Lina, Friedrich und Maria Fischer lebten, welche zusammen mit der Mutter als Miterben am 07.03.1893 das Eigentum an einem Haus in Kamen erworben haben.

Bei der Nachsuche habe ich dann aufgrund des Namensregisters sehr schnell den Sterbeeintrag der Maria Fischer (+Kamen 11.04.1893) gefunden. Blöd nur, dass das Kind nur 1 Jahr 8 Monate 6 Tage alt geworden ist, obwohl die o.g. Maria 15 Jahre alt gewesen sein müsste.

Dann habe ich mit Hilfe der Namensregister tatsächlich relativ schnell auch den Sterbeeintrag der ersten Maria (+Kamen 29.09.1880) und sogar noch eine zweite Anna (1889 – 1890) gefunden.

Damit konnte ich nicht nur den noch fehlenden Verbleib der Maria Fischer klären, sondern habe noch zwei weitere Kinder der Familie entdeckt, wobei ich bis dahin nicht auf die Idee gekommen war, dass es zwei Marias und zwei Annas hätte geben können.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #1607  
Alt Gestern, 00:18
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 953
Standard

Hallo,

ich habe heute mal wieder einen Ort besucht, aus dem Vorfahren stammen. Habe von außerhalb Ortsansichten fotografiert, habe die Kirche besucht.
Es hat mir nicht gefallen dort. Eine heftig befahrene Hauptverkehrsstraße teilt das Dorf. Oberhalb ist "Siedlung", unterhalb der Straße das alte Dorf. Alles miteinander nicht schön. Um eine bißchen Atmosphäre zu spüren bin ich ein Stück durch den Ort gegangen. Da gabs keine Atmosphäre, nichts heimeliges, nichts was "gesprochen" hätte. Hier würde ich nicht wohnen wollen.

Und dann habe ich gleich auch noch den Nachbarort "mitgenommen", aus dem ebenfalls eine Vorfahrin stammt. Max. 10 Häuser waren das, kuschelig hinter einem Hügel liegend. Niemand auf der Straße, sonst hätte ich fragen können, ob es die Familie Schmid hier noch gibt. Hier hat es mir besser gefallen.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #1608  
Alt Heute, 07:48
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 367
Standard

Mein momentane Schallgrenze schein erreicht zu sein und ich werde mich nun erst einmal an das Einarbeiten machen, bzw. mich noch mit einem Familien Mitglied intensiever beschäftigen. Ich bin allerdings rundherum mehr als zufrieden, was ich innerhalb der kurzen Zeit, dank eurer Hilfe gefunden haben ... danke noch einmal an euch alle!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.