#1  
Alt 06.05.2020, 20:45
Bridget Bridget ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2020
Beiträge: 2
Standard Verehelichte Arbeiterin

Jahr, aus dem der Begriff stammt: Region, aus der der Begriff stammt:
[1923]Jahr, aus dem der Begriff stammt:
Region, aus der der Begriff stammt: Schlesien
[/fragebogen]


Hallo,
in einem schlesischen Adressbuch von 1923 steht neben dem Namen z.B. eine Berufsbezeichnung, aber auch der Begriff, um den es mir geht "verehelichte" Arbeiterin. Warum hat man explizit diesen Begriff "verehelicht" hinzugefügt und warum steht dort nicht der Name des Mannes?
Herzlichen Dank für Eure Unterstützung im Voraus!


Bleibt gesund!!!
Bridget
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.05.2020, 22:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.397
Standard

Hallo,
weil eine Ehefrau normalerweise nicht arbeitete (weil sie ja idealerweise über 10 Kinder bekommen u. umsorgen sollten),
und im Umkehrschluss eine Arbeiterin normalerweise nicht verheiratet war.

Um Missverständnisse vorzubeugen (bei einer Angabe "Arbeiterin" ohne Zusatz hätte man einen unverheirateten Stand vermutet) erfolgte der Dir vorliegende Eintrag.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2020, 22:45
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 616
Standard

Hallo Bridget,

so einen Eintrag habe ich noch nie gesehen und kann nur eine Vermutung anstellen.

Der Mann ist nicht angegeben und hat somit auch dort nicht gewohnt.

Für mich sieht es wie eine Scheidungsgeschichte aus:

- Die Frau verweigert die Scheidung
(Trennungsjahr gab es nicht)
oder
- Die Frau will die Schuld des Mannes kundtun.
(Bösliche Verlassung war ein Tatbestand des damaligen Verschuldensprinzips)
__________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Liebe Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.05.2020, 23:34
Bridget Bridget ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2020
Beiträge: 2
Standard

Hallo Anna, hallo Arno,


herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Den Zusatz "verehelicht" habe ich mehrfach im Adressbuch gefunden und Annas Begründung paßt in diesem Zusammenhang sehr gut. Ich frage mich ob der Ehemann vielleicht zu der Zeit noch als vermißt galt und daher nicht aufgeführt ist. Meines Wissens hatte Sie zu der Zeit zwei Kinder im Alter von 12 und 14 und ich versuche herauszufinden, was mit dem Mann passiert ist. Dann würde es ja passen, dass die Mutter arbeiten musste, um die Kinder zu ernähren, weil der Mann nicht da war.
Herzlichen Dank Euch beiden!
Bridget
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
schlesien genealogie , verehelicht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.