Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Bayern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 29.03.2020, 13:44
kerstin23 kerstin23 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2019
Ort: Münster/ Westfalen
Beiträge: 21
Standard

Hallo Christian, danke für den Hinweis. Wo könnte ich denn so einen "Nachlassakt" finden, bzw. wo hast Du solche, weitergehenden Informationen gefunden? Ich denke hier für Westheim an die "Verhältnisse der Juden im Landgericht Haßfurt". Dirk Rosenstock behauptet ja in seiner Einleitung, dies alles bereits eingearbeitet zu haben, ist dem nicht so?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.03.2020, 14:46
Benutzerbild von X_tian
X_tian X_tian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 126
Standard

Eine Nachlassakte müsste sich im Bestand Landgericht Haßfurt (Landgericht älterer Ordnung) im Staatsarchiv Würzburg finden.
Ich gehe einfach mal nicht davon aus, dass Rosenstock ALLES eingearbeitet hat. Das wäre doch etwas viel. Er untersucht ja nur die Judenmatrikel.

Eine andere Möglichkeit wäre zu schauen, ob Sußlein Joseph Reichmann Haus- und/oder Grundbesitz in Westheim hatte. Wenn ja, dann ging dieser nach seinem Tod vermutlich an seine Erben, wozu auch Regine Marie Koch gehörte, über.
Dann hättest du auch den Nachweis, dass diese eine Tochter von ihm war.
Auch diese Informationen müsstest du im Staatsarchiv Würzburg in den Häuser- und Rustikalsteuerkastern nachsehen.

Als allererstes würde ich allerdings wirklich - wie von Svenja vorgeschlagen - den Taufeintrag aus den Kirchenbüchern von Rödelheim suchen.
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.03.2020, 20:02
kerstin23 kerstin23 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2019
Ort: Münster/ Westfalen
Beiträge: 21
Standard

Hallo Christian,

danke für die Informationen.

Den Taufeintrag (Rödelsheim) habe ich, gibt aber, abgesehen von den erwähnten Namen, keine weiteren Aufschlüsse. Möglicherweise werde ich noch einmal bei Gelegenheit das Staatsarchiv Würzburg aufsuchen.

Herzliche Grüße, k.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
juden , unterfranken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.