Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.12.2018, 14:20
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 125
Standard Valentin Glökler, Hausmeister der Ripuaria, Freiburg

Hallo, Ihr Wissenden,
ich wünsche allen ein erholsames Weihnachtsfest gehabt zu haben.


Heute bin ich auf der Suche nach Valentin Glökler. was ich über den schon weiß, hänge ich jetzt an:
Herr Valentin Glöckler wurde am 28.06.1873 in Altheim bei Riedlingen a. D. geboren. Am 05.04.1900 ehelichte er in Enzkofen die Maria Magdalena Glöckler geb. Fischer. (Der Name Glökler wird teilweise auch mit „ck“ Glöckler geschrieben) Sie besaßen mindestens den Sohn Friedrich.


Für ihr im Bau befindliches Haus schrieb die Ripuaria, im November 1909, eine Hausmeisterstelle aus. Die übertrug man nach dem Bewerbungsverfahren auf Valentin Glökler. Noch während der Bauarbeiten bezog er im März 1910, mit seiner Frau zusammen, die im 2. Obergeschoss liegende Hausmeisterwohnung. Sofort kümmerte er sich um die weitere Fertigstellung des Neubaus. Er sorgte im Hause für die taktvolle Ordnung und galt als die Autorität in Fragen des Comment und der Etikette. Mit ganzem Stolz erfüllte ihn die Würde das Amt des Hausmeisters der Ripuaria zu tragen. Die aktiven betitelten ihn mit „Valentino, der vortreffliche, der herzige“. Kurz: Er war der gute Geist der Korporation und ihrer Aktivitas. In den Zwanziger Jahren gab es in Freiburg eine Korporation der in Verbindungen tätigen Hausmeister. Dort brachte er sich als Senior ein, präsidierte die Kneipen mit Humor und Würde und achtete auf die sorgfältige Einhaltung des Comments.


1935 begann eine „neue Zeit“. Die Ripuaria musste ihre Fahne einholen. Es zog dafür die Kameradschaft „Widukind“ in das Haus, mit der kam er, schon wegen des von der gepflegten rüpelhaften Stils, nicht wirklich zurecht. Aber er blieb in seiner Wohnung im 2. Obergeschoss, von der er ein Zimmer an diese neue Vereinigung abtreten musste.


Letztendlich verließ er aber die Schlierbergstraße 15, denn zuletzt wohnte er in Freiburg in der Türkenlouisstraße 53. Der genaue Grund dafür entzieht sich meiner Kenntnis.


Valentin Glökler verstarb am 25.10.1941 im Lorettokrankenhaus von Freiburg.


Im Jahre 1911, genauer am 21.02 oder 03., verschenkte er ein expressionistisches Gemälde. Leider weiß ich nicht an wen und auch nicht warum. Vielleicht findet sich auch darüber im "Wust" der Fundstellen irgendein Hinweis?


Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Unterstützung.
Ralf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.12.2018, 14:52
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 385
Standard

Hallo Ralf,
"
Im Jahre 1911, genauer am 21.02 oder 03., verschenkte er ein expressionistisches Gemälde. Leider weiß ich nicht an wen und auch nicht warum. Vielleicht findet sich auch darüber im "Wust" der Fundstellen irgendein Hinweis?"

Hilfreich wäre evtl. der "Titel" des Bildes und der Name des Malers.

Gruß
Der Eifeler

Ps.: Die "Ripuarier" gibts ja wieder in Freiburg, vielleicht weiß man dort mehr?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.12.2018, 08:44
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 125
Standard

Hallo lieber Eifeler,


schön, dass Du Dich eingebracht hast. Deine Tipps zum Bild und zur Freiburger Studentenverbindung sind natürlich auch richtig. Nur den Maler und den Titel kenne ich nicht und die Ripuaria kontaktierte ich schon. Es bleibt für mich also weiterhin spannend.


Was ich aber noch darüber hinaus versucht habe und noch mehr weiß, zudem, was ich geschrieben habe, kann man unter academia.edu "Die neue Freiheit der Kunst" nachlesen. Dort befindet sich auch ein Bild vom Gemälde.


In manchen Fällen hat man ja das Glück und findet eine alte Fotografie mit Menschen und dem an der Wand hängenden Motiv. Das ist aber nur sehr selten.


Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1911 , expressionismus , freiburg , ripuaria , valentin glökler

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:13 Uhr.