Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2022, 20:15
Athos Athos ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2019
Ort: S-H
Beiträge: 788
Standard Erbitte Lesehilfe Latein Geburt 24.02.1712

Quelle bzw. Art des Textes:

http://vademecum.soalitomerice.cz/va...69437f5671dc38

Jahr, aus dem der Text stammt: 1712
Ort/Gegend der Text-Herkunft : Sellowitz
Namen um die es sich handeln sollte: Maria Susanna


Hallo, erbitte Lesehilfe/Ergänzung zum vorletzten Eintrag rechts


Ich lese :


24. Baptizata et Maria Susanna filia legitima
Joanny Sckotthan, et conjuge xxx Maria.
Rest nicht relevant


Am 24 wurde getauft Maria Susanna legitimes Kind
von Joanny Sckotthan und xxxx Maria


So richtig ?


Danke im Voraus
__________________
Liebe Grüße und vielen Dank!!!

Athos (Wolfgang)

( Suche Informationen zu

FN Skuthan Böhmen
FN Ihln Böhmen/Thüringen
FN Vettner S-H, Ostpreußen )
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2022, 20:24
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 1.626
Standard

Guten Abend

Nicht Joanny sondern Joannis (Genitiv von Joannes, resp. auf deutsch Johannes).

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2022, 20:37
Athos Athos ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.12.2019
Ort: S-H
Beiträge: 788
Standard

Hallo


was steht hinter Joannis Sckotthan und Maria ?
__________________
Liebe Grüße und vielen Dank!!!

Athos (Wolfgang)

( Suche Informationen zu

FN Skuthan Böhmen
FN Ihln Böhmen/Thüringen
FN Vettner S-H, Ostpreußen )
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2022, 22:13
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.641
Standard



24. Baptizata est Maria Susanna filia legitima
Joannis Sckotthan, ex conjuge sua Maria
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.08.2022, 10:44
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.820
Standard

Hallo astrodoc,

ist das wirklich ein "ex" oder eher eine spezielle Schreibweise von "et"?

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2022, 11:24
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.641
Standard

Hallo!

Da ein Ablativ folgt, muss es wohl ein "ex" sein.

Es wurde also ein eheliches Kind des Johann S. aus seiner Ehefrau Maria geboren.

Ungewöhnlich, aber sicher korrekt

Pater Raymund benutzt diese Floskel standardmäßig (s.a. rechte Seite gegenüber); die anderen Priester nicht. Hier (ganz unten rechts) ist das "ex" am besten zu lesen.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.08.2022, 11:32
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.820
Standard

Danke für die Erklärung!

Zita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.08.2022, 12:14
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.555
Standard Woher kommt sua?

Zitat:
Zitat von Astrodoc Beitrag anzeigen
ex conjuge sua Maria
Hallo Astrodoc,

vielleicht kannst du mir diese Frage beantworten. Die Form "sua", wie sie im Zusammenhang mit Kirchenbüchern auftritt, hat mich schon lange irritiert.

Wenn es sich um eine Genitivform handelt, von welchem Wort leitet sie sich ab?
Das Adjektiv suus= sein, in der femininen Form sua, im Neutrum suum, passt von der Form her nicht.

Genitiv Singular maskulinum wäre sui, die feminine Form suae, sua ist ein femininer Nominativ Singular.


Grüße
Scriptoria


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.08.2022, 12:24
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.820
Standard

Hallo scriptoria,

"ex" verlangt den Ablativ, daher ist "conjuge sua" der 6. Fall, dann passt es ja.

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.08.2022, 12:37
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.555
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen
"ex" verlangt den Ablativ, daher ist "conjuge sua" der 6. Fall, dann passt es ja.

Hallo Zita, danke für die Antwort.
Für die feminine Form trift das zu.

Aber auch Cäsar sagt, dass der Ablativ Singular von suus suo lautet.
https://www.frag-caesar.de/lateinwoerterbuch/sua-uebersetzung-2.html

Und das Wort bezieht sich ja nicht auf die Gattin, sondern den Ehemann.


Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (15.08.2022 um 12:46 Uhr) Grund: Text ergänzt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
24.02.1712 , geburt , sellowitz , susanna

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.