Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2019, 23:58
Veyo Veyo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2019
Beiträge: 2
Lächeln FN Kuckelkorn

Familienname: Kuckelkorn


Hi,

ich such die Herkunft / Bedeutung des Namens Kuckelkorn.
Ich konnte bereits folgendes finden:

https://forum.familie-greve.de/viewt...hp?f=10&t=8202

Das es in Richtung Mohnblume geht, jedoch bekomme ich den Bezug nicht hergestellt.
Mohnblume wird ja auch Kornrose genannt (lustigerweise ist es ja keine Rose )
Damit wäre dann evtl. das Korn erklärt, aber nicht "Kuckel". Kann mir hiermit jemand helfen, um welchen Teil der Blume handelt es sich und "warum" nennt man sich so? Ist das ein Bezug zum Beruf, Wohngebiet, weil da so viele Mohnblumen-(felder) waren? Ist es aus Deutschland / Rheinisch oder heutigem Irland oder Cornwell (wo "Kornisch" (was für ein Zufall xD) gesprochen wird.


Dieser Artikel geht eher in eine andere Richtung, in Anlehnung an Kuckelmann aus dem keltischen/altenglischen.
http://www.wgff.de/aachen/download/1602_AGI.pdf
Seite 6 beginnend


Zitat:
kuk = keltisch am häufigsten nach Örtlichkeit im sumpfigen, moorigen Wiesenland o-der nach alten englischen Begriffen für brennen, leuchten)

aber von Kuckelmann zu Kuckelkorn ist ja doch schon noch ein Sprung...


Anscheinend hat der SWR1 einen Beitrag hierzu 2008 dafür herausgebracht, aber ich kann die mp3 nicht mehr im Netz finden, hat jemand zufällig diese?

http://www.wortherkunft.de/~e/d_/de-namen_.html


viele Grüße
Veyo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2019, 08:11
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.138
Standard

Hallo Veyo,
laut DWB wurden die Samen von menispernum cocculus, einer Scheinmyrte, als Kuckelskörner bezeichnet und laut Wikipedia pharmazeutisch verwendet.
Also könnte es sich um einen Berufsübernamen handeln. Die Scheinmyrte gehört zu den Mondsamengewächsen. Die Deutungen mit "Mohn" haben da anscheinend was verwechselt.

cocculus ist die Verkleinerungsform von coccus (Scharlachbeere, Kermesbeere). Das spricht gegen eine Deutung des Bestandteils kuckel- als Gockel, also gegen ein fiktives "Hahnenkorn".
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...15520#XGK15520
https://de.wikipedia.org/wiki/Scheinmyrte
https://books.google.de/books?id=5Ds...inutiv&f=false
https://de.wikipedia.org/wiki/Scharlachbeere

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (03.06.2019 um 10:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2019, 08:23
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.115
Standard Hallo

Hallo
Der Nachname lässt sich mindesstens bis ins 16 Jahrhundert zurückverfolgen

Kerkrade das liegt heute in den Niederlanden
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.06.2019, 20:21
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 827
Standard

Moin und Hallo Veyo,
in welchem Gebiet kam der genannte gesuchte Namen vor?
Es ist dann leichter zu ergründen, anstatt zu raten!
Vielleicht hat es doch mit backen zu tun. Kenne ein Kuckelbrot!
Baltische Volkskunde und preussisches Wörterbuch. Steht bestimmt auch in books google!
Gruß Joachim
__________________
Ahnenforschung in Ostpreußen/Niederschlesien/Ostfriesland/Sachsen Anhalt/Niederhein/Niederlande/Polen/Russland/USA/ und und und.......und zur Zeit arbeite ich die Familie Mlodoch im Soldauer Gebiet auf. Angrenzend mit Gilgenburg&Osterode und in Benkheim waren sie auch schon 1650

Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.06.2019, 21:37
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.069
Standard

Hallo,

ich sehe die Etymologie genauso wie von Xylander dargelegt.
Es könnte wegen der berauschenden Wirkung der zerstoßenen Samenkörner auch ein Berufs-ÜN für einen sog. Olitätenhändler sein.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß der FN Kuckelkorn auch in NL anzutreffen ist und häufiger noch in der Schreibweise Kockelkorn.
(Ein Schelm, wer dazu einen aktuellen Zeitbezug herstellt!)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.06.2019, 21:41
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.069
Standard

@Joachim Fischer:
Man braucht nur die Verbreitungskarten von D und NL anzusehen und findet die Hauptverbreitung gleicher und ähnlicher Namen
im Bereich von Aachen und in Süd-NL (Provinz Limburg).
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2019, 08:16
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.115
Standard Hallo

Hallo
Da der Ursprung scheinbar um 1550... in Kerkrade liegt könnte ein spanischer Ursprung möglich sein
Mfg
Focke13
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.06.2019, 22:44
Veyo Veyo ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2019
Beiträge: 2
Standard

Hi,
danke für die zahlreichen Rückmeldungen


Jetzt hatte ich mich gerade eben an die Mohnblume gewöhnt und sie erstmals bewusst in der Natur wahrgenommen
Wie kommt man den zu einer einigermaßigen Sicherheit? Also das es von Scheinmyrte hergeleitet wird (also Mohnblume ist definitiv draußen?). Kann man davon ausgehen, dass die Ware dann über Amsterdam auf dem Seewege evtl. kam, weil es ist ja definitv keine deutsche Pflanze?



Örtliche historische Verbreitung hat diese Seite sehr gut gezeigt: http://freepages.rootsweb.com/~heick...uckelkorn.html
Das ich schon denke, dass er aus dem Aachenerraum kommt, zumal Vorname mir großenteils bekannt vorkommen.


Hinsichtlich des Ölitätenhandels, falls dem so ist, kann man vielleicht ein "Firmenettikett" oder so herausfinden, oder ist so etwas die Nadel im Heuhaufen?


@Focke13 Klingt Kuckelkorn nicht deutschen Ursprungs, woher leitest Du die spanische Herkunft her, vom Verbreitungsort?



vg Veyo
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.06.2019, 08:45
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.138
Standard

Hallo Veyo,

zu Deinen Fragen:

mE ist die Mohnblume definiv draußen. Wie sie hineinkam, erklärt vielleicht diese Abhandlung:
https://books.google.de/books?id=pIV...cculus&f=false
Demnach wurden die Kockelskörner volkstümlich als fischtötender Mohnsamen bezeichnet. Dh man bezeichnete etwas Neues mit Hilfe von etwas Bekanntem. Fragen müsstest Du den/die erste/n Mohn-Gläubige/n, woher er/sie den Glauben nimmt.

Der Handelsweg über die Nordseehäfen liegt nahe, ist aber nicht der einzig denkbare. Vom Ursprungsort nach Europa gab es ja verschiedene Land- und Seewege.

Die Suche nach einem "Firmenetikett", einem Siegel, einer Hausmarke oder ähnlichem hängt von den Ergebnissen Deiner Familienforschung ab. Wenn der erste Namensträger vielleicht Importeur und Großhändler von tropischen Gewürzen und Medizinpflanzen war, dann wird er sicherlich so etwas besessen haben, und vielleicht kannst Du es finden. Wenn er ein kleiner Einzelhändler war, vielleicht ein über Land ziehender Buckelkrämer/Buckelapotheker, hat er vielleicht seine Waren ebenfalls gekennzeichnet, aber da noch was zu finden, wird schwierig sein.

Hier noch der Begriff Kuckelskörner im Rheinischen Wörterbuch
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...,24&sigle=RhWB

Da fällt mir ein, eventuell war der erste Namensträger auch ein Fischer, der häufig mit Kuckelskörnern fischte. Auch bei der Klärung dieser Frage hilft nur die Familienforschung und Lokalgeschichtsforschung weiter.

Nachtrag: Kaspar Linnartz hält den FN für einen Berufsnamen für einen Händler. Sehe ich auch eher als den Fischer
https://www.google.de/search?biw=109....0.xF5CEbeVDbg
zehntausend berufsnamen im abc erklärt Kaspar Linnartz ... Kockelkorn Kf. = Verkäufer von Kokelskörnern (coculae officinarum), einer Frucht von betäubender Wirkung, die zum Fisch-, Vogelfang und zur Vertilgung von Ungeziefer benutzt ...

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (05.06.2019 um 12:08 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:07 Uhr.