Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 05.06.2019, 20:25
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.496
Standard

Hallo August,

beim Platztausch von Grundwort und Bestimmungswort sollte normalerweise auch die Bedeutung wechseln. Ein Bergsteiner ist jemand anderer als ein Steinberger. Im vorliegenden Fall bin ich mir aber auch nicht so sicher. Die jeweiligen Deutungen für die beiden Positions-Varianten unterscheiden sich teils klar, teils sind sie ähnlich.

Ziemlich sicher bin ich, dass wir es nicht mit einem Geschwätzigen, Gefräßigen zu tun haben, egal in welcher Stellungsvariante. Ein Rauchschnabel ist vielleicht so etwas wie Rauhschnauze/Kodderschnauze oder wie ein Stinkemaul. Und einen Schnabelrauch würde ich als jemanden mit Mundgeruch oder als Mundrauheit deuten. Der Spott-Ton in dem Bauerntanz macht für mich im Moment den Mundgeruch am wahrscheinlichsten.

Schon klar, man stank, aber ganz extreme, übernamenwürdige Stinker wirds schon gegeben haben

Maulrauch siehe hier - eine Erfindung?
https://www.openpr.de/news/335928/Mo...iktbeuern.html

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (05.06.2019 um 22:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.06.2019, 22:25
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Somit wäre Rauchschnabel derjenige mit Mundgeruch und Schnabelrauch der eigentliche Mundgeruch?
Vielleicht ist meinem Zahnarzt mal einer der Begriffe "über den Weg gelaufen"?
Ja, so meine ich es. Zusätzlich die anderen im vorigen Post genannten Möglichkeiten
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.06.2019, 09:54
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.817
Standard

Hallo miteinander,

vielen Dank für die (amüsanten) Erkenntnisse.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.06.2019, 09:59
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.496
Standard

Hallo,
hier noch, was Lexer dazu hat
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...05420#XLS05420

Darunter
snabel-ræʒe - mund-, redescharf, geschwätzig, vorlaut
snabel-rouch - Schnablrauch als fingierter Name aus den Fasnachtsspielen
snabel-rûʒ - Schwätzer und Schnabelrausz als fingierter Name aus den Fasnachtsspielen

Der Schnabelrauch befindet sich also in einem lexikalischen, wenn auch nicht etymologischen Umfeld, wo es um das Mundwerk geht. Das spricht nun doch für einen Schwätzer, für jemanden, dem "Rauch" aus dem Mund quillt, siehe Namen sind Schall und Rauch.

Das heißt, ich revidiere meine Ablehnung des Schwätzers.

Den Mann mit Mundgeruch halte ich nach wie vor alternativ oder parallel für denkbar. Auch einen mit starkem Bartwuchs um den Mund, dazu wieder Lexer mit Zweitbedeutung für rouch - haarichte stelle, schamhaar. Siehe auch den Begriff Rauchware für Pelzwerk. Schnabelrauch wäre dann ein "Mund-Pelz".
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...02123#XLR02123
https://www.rzuser.uni-heidelberg.de.../rauchwerk.htm

Einen Gefräßigen kann ich nicht herleiten.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (06.06.2019 um 13:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.06.2019, 17:55
shiversixupi shiversixupi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2019
Beiträge: 31
Standard

Hallo weltenwanderer,

Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon (1967) bestätigt Laurins Aussage mit der Splittung:

Schnabel/Schnebele für Gefräßig oder geschwätzig, vgl. Kron(Kranich)-schnabel, Rau(ch)schnabel, Dürrschnabel Berenger Snabelvrâß 1135 Köln, Hs. Sperrschnabel 1409 Würzburg

Rauch (kann von Rau und Räuchlin kommen):
Rau: rauhaarig, rauhbeinig, grob

Räuchlin: Rauch der Schmiedeesse

LG Melanie
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.06.2019, 09:28
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Zitat von shiversixupi Beitrag anzeigen
Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon (1967) bestätigt Laurins Aussage mit der Splittung:
Schnabel/Schnebele für Gefräßig oder geschwätzig, vgl. Kron(Kranich)-schnabel, Rau(ch)schnabel, Dürrschnabel Berenger Snabelvrâß 1135 Köln, Hs. Sperrschnabel 1409 Würzburg
LG Melanie
Hallo Melanie,
Bahlow formuliert hier leider missverständlich und unvollständig.

Gemeint ist: der einfache Familienname Schnabel bezeichnet einen Gefräßigen oder Geschwätzigen. Das ist richtig, aber unvollständig, siehe den Eintrag im DFD
http://www.namenforschung.net/dfd/wo...2a0fb9b53be90f

Nicht gemeint ist: in zusammengesetzten Familiennamen mit dem Bestandteil schnabel bezeichnet dieser Bestandteil ebenfalls immer einen Gefräßigen oder Geschwätzigen, der durch den anderen Bestandteil näher charakterisiert wird. Das kann sein, muss aber nicht.

Das sieht man, wenn man im Bahlow die zusammengesetzten Namen nachschlägt:
Kronschnabel - Kranichschnabel (ohne Erläuterung, ich tippe auf Form des Mundes oder der Nase. Irgendwo gelesen habe ich auch Hausname nach Haus zum Kranich. Verfressen, geschwätzig wie ein Kranich schließe ich nicht aus.)
Rau(ch)schnabel (kein eigener Eintrag, wie bezeichnend)
Dürrschnabel (kein eigener Eintrag, Erwähnung Dürresnabel unter Dürr - der Dürre, Hagere)
Snabelvräß (kein eigener Eintrag. Lexer hat vraeze als Plural von vraz - Vielfraß. Hier plausibler in der Form Snavelvraz https://books.google.de/books?id=qM4...DyB9kQ6AEIMDAC )
Sperrschnabel (kein eigener Eintrag. Ich tippe auf einen Satznamen Sperr den Schnabel, für jemanden der den Schnabel aufsperrt oder zusperrt. Mit jeweils verschiedenen Deutungen. Aber der Bestandteil schnabel bedeutet nicht Gefräßiger, Geschwätziger sondern schlicht und einfach Schnabel, Mund.)

Eigenes Beispiel FN Grünschnabel, das ist eben kein Grünzeugfresser.

Mit dem Bahlow werden wir den Fall nicht lösen. Die denkbaren Deutungsmöglichkeiten haben wir wohl beisammen. Den Schwätzer-Schmied, Vielfraß-Schmied schließe ich nicht aus, sehe ihn aber ziemlich unten auf der Liste. Mir fehlen vor allem analoge Beispiele wie ein Schnabelmüller (ich meine nicht einen von einer Schnabelmühle) oder wenigstens ein Schnabelhan(ne)s. Oder ein Maulschmidt (gibts, aber erfunden fürs Kasperltheater)

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (07.06.2019 um 14:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.06.2019, 15:16
shiversixupi shiversixupi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2019
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo Melanie,
Bahlow formuliert hier leider missverständlich und unvollständig...
Hallo Xylander,

mir ist auch schon aufgefallen, dass Bahlow teilweise seltsame Sachen bringt, aber er war hier noch nicht aufgeführt und deshalb habe ich das der Vollständigkeit halber gemacht, bringt ja manchmal doch weitere Anhaltspunkte, nur in unserem Fall leider weniger.

Echt interessant, was dabei so raus kommen kann. Ich verfolge das Thema mal einfach weiter mit.

Ich könnte noch hier reinsehen:
Altdeutsches Namenbuch / Ernst Förstemann (1967) müsste ich aber erst bestellen aus der Bib. Oder ist der eher wie Bahlow?

Viele Grüße

Melanie
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.06.2019, 18:35
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.157
Standard

Zitat:
Zitat von shiversixupi Beitrag anzeigen
Ich könnte noch hier reinsehen:
Altdeutsches Namenbuch / Ernst Förstemann (1967) müsste ich aber erst bestellen aus der Bib. Oder ist der eher wie Bahlow?
@Melanie:

Förstemann, Altdt. Namenbuch von 1967 ist m.W. nach lediglich eine (redigierte) Nachauflage seiner 2. Ausgabe von 1900 - besitze ich als Digitalisat.
Er hatte damals auf Anregung von Jacob Grimm ca. ab dem Jahre 1850 sämtliche bekannten deutschen Familiennamen, die auf altdeutschen (Ruf-)Namen und wohl auch auf ahd. Begriffen basieren, erfaßt und systematisiert, aber nicht immer mit detaillierter Einzelbedeutung.

Der hilft uns hier wohl nicht weiter - jedenfalls ist der FN Schnabelrauch nicht aufgeführt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.06.2019, 09:04
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Zitat von shiversixupi Beitrag anzeigen
Hallo Xylander,
mir ist auch schon aufgefallen, dass Bahlow teilweise seltsame Sachen bringt, aber er war hier noch nicht aufgeführt und deshalb habe ich das der Vollständigkeit halber gemacht, bringt ja manchmal doch weitere Anhaltspunkte, nur in unserem Fall leider weniger.
Viele Grüße Melanie
Hallo Melanie,
danke, und schön dass Du dabei bist. Eigentlich schätze ich am Bahlow gerade, dass er in kurzen Einträgen einen Überblick über das Namenfeld mit seinen Nebenformen und Zusammensetzungen gibt. Leider entstehen aus der Kürze manchmal Missverständnisse. August hatte in #6 übrigens schon auf Bahlow hingewiesen.
Neue Erkenntnisse habe ich nicht. Mir fällt nur auf, dass wir online immer nur bei dem Spottnamen Schnablrauch u.ä. in den Fastnachtsspielen landen. Wir haben hier aber einen realen, wenn auch seltenen, regional begrenzten Familiennamen. Wurde dessen erster Träger nun nach dem fiktiven Schnablrauch aus den Fastnachtsspielen genannt, oder bedienten sich deren Autoren aus dem vorhandenen Fundus?
Jedenfalls ist der Spott unüberhörbar. U.a. auch deswegen sind Mundgeruch und mittlerweile noch mehr der Mundpelz meine Favoriten.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (09.06.2019 um 09:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.