#1  
Alt 25.05.2019, 13:12
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.434
Standard Theobald Bär, Musketier in Frankfurt, aus Zweibrücken?

Liebe Mitforscher,

ich zerbreche mir aktuell den Kopf über den einzigen überlebenden Bruder meiner Vorfahrin.

Theobald Bär
geb. 2. Januar 1772 in Ottersheim bei Landau (Rheinland-Pfalz)
konf. 16. April 1786 in Ottersheim bei Landau (Rheinland-Pfalz)

1788 starb die Mutter von Theobald, der Vater war schon tot. In der Nachlassakte von April 1788 wird Theobald mit einem Alter von 17 Jahren genannt (wobei er eigentlich noch 16 Jahre alt war). In dem Ort scheint man es aber öfter mit dem Alter nicht so genau genommen zu haben.

Danach findet sich keine weitere Spur von ihm. Auch als Taufpate taucht er in Ottersheim nicht auf. Um 1800 ist eine Lücke in den KB, sehr typisch für die Pfalz. In der Zeit wurden die Zivilstandsregister eingeführt, die mir jedoch erst ab 1807 vorliegen (Familysearch). Die Register vor 1807 liegen im örtlichen Standesamt, das wohl sehr ungern nachschaut. Seit zwei Monaten warte ich auf zwei Sterbeeinträge von dort, wo ich genaue Daten benennen konnte.
Die Taufbücher wurden lückenlos weitergeführt, Kinder von ihm tauchen nicht auf. Nach der Lücke findet er sich auch anderweitig nicht in den KB.

Durch Familysearch kam ich auf folgende Person:

Theobald Bär, Musketier unter hiesiger Garnision, von Zweibrücken gebürtig
∞ 27. August 1801 in Frankfurt am Main
Anna Margaretha Dittmann geb. Herbst, Witwe von Johann Georg Dittmann

Dieser Theobald Bär stirbt im Oktober 1813 - wohl in Sachsenhausen (heute Frankfurt-Sachsenhausen). Der Sterbeeintrag nennt ihn "hiesiger Soldat aus Zweibrücken gebürtig", Alter: 53 Jahre. Das würde errechnet in etwa 1760 ergeben.

Für mich stellt sich nun die Frage, ob das "mein" Theobald Bär ist und wenn ja, wie lässt sich das beweisen? Die Altersangabe im Sterbeeintrag weicht leider ab. Und "von Zweibrücken gebürtig" ist wohl so zu verstehen, dass er in der Stadt Zweibrücken geboren sein könnte oder auch im Fürstentum Pfalz-Zweibrücken. Soweit ich das verstanden habe, gehörte Ottersheim auch dorthin (wenn auch nicht mehr zum Zeitpunkt des Todes).

Gibt es irgendwelche militärischen Verzeichnisse, wo dieser Theobald Bär genannt sein könnte? Weiterführende Quellen aus Frankfurt, die ihn erwähnen könnten? Eine Liste aus der Pfalz, die ihn nennen könnte?

Ich freue mich auf jede Anregung und bedanke mich im Voraus für jede Mühe!

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:07 Uhr.