#11  
Alt 22.01.2015, 10:32
tacken tacken ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 128
Standard

Hallo,

ich hatte mal Pech mit einer Anfrage zu Auskünften aus Sammelakte, obwohl die Anfrage meine Urgroßeltern betraf.
Folgende Nachricht hatte ich erhalten, Zitat:

"... das Standesamt... darf Ihnen leider keine Auskünfte aus den Sammelakten erteilen, gleiches gilt für Kopien aus Sammelakten..."

Siehe: http://forum.ahnenforschung.net/show...452#post630452

Gruß
René
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.01.2015, 11:08
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Auskunftverhalten

Hallo René,

Du könntest es noch einmal mit folgenden Satz versuchen:

Zitat:
(2) Absatz 1 gilt entsprechend für Auskunft aus einem und Einsicht in einen Registereintrag sowie Auskunft aus den und Einsicht in die Sammelakten.
Oder stammte die Erfahrung von vor 2006? Ich weiß, dass es zwischen 2006-2007 eine Gesetzesänderung im Personenstandswesen gab. Und die Standesbeamten vorher andere Maßgaben hatten.

Gruß Dave
__________________


Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.01.2015, 11:14
tacken tacken ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 128
Standard

Hallo Dave,

müsste 2012 gewesen sein. Sollte ich vielleicht nochmal probieren. Und Daten, die darin stehen, die ich nicht erfahren darf (z.B. Geburt meiner Tante), sind dann bestimmt unkenntlich gemacht oder besteht die Gefahr, wieder keine Auskunft zu erhalten?

René
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.01.2015, 11:39
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Standesamt

Hallo René,

also wenn ich die Akte vor Ort einsehen darf, ist dort ja eigentlich auch nichts unkenntlich gemacht. Ich würde es wieder auf einen Versuch ankommen lassen mit Verweis auf den Begleitartikel .

Gruß Dave
__________________


Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.01.2015, 19:04
Benutzerbild von Junipers_Hexenkind
Junipers_Hexenkind Junipers_Hexenkind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 281
Standard

Hm, vielleicht versuche ich das doch mal... Allerdings ist es auch ziemlich ok, wenn die Standesbeamtin mir die gewünschten Informationen schickt.

Danke aber trotzdem!
__________________
Berlin: Paerschke, Werth, Hentschel, Wendel, Kühn, Benthin
Brandenburg: (West Havelland) Wieczorek, Urbaniak, (Neumark) Kühn, Wendel, Benthin, Schmidt (Posen) Wieczorek, Matysiak
Sachsen: (Osterzgebirge) Röllig, Gottlöber, Felfe, Maschke (Kreis Bautzen) Felfe, Handschick, Pilak, Kalich (Kreis Görlitz) Röthig, Neumann, Manitz, Rudolph, Kramer, Golbs
Pommern: (Kreis Saatzig) Werth, Butke/Buttke, Papke (Kreis Greifenhagen) Dähn
Und sonst: Tipps und nette Kontakte
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.01.2015, 23:04
Axelito Axelito ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2014
Beiträge: 35
Standard

Hallo zusammen,
ich stöbere gerade ein wenig im Forum und fand diesen sehr interessanten Thread.
Habe ich das richtig verstanden, dass ich bei dem Standesamt, bei dem eine Heiratsurkunde zu finden ist, dort auch (falls vorhanden) eine Sammelakte zu dieser Heiratsurkunde vorliegen kann?

Bei den Berliner Standesämtern kann man ja seit einiger Zeit online über das xSta System Personenstandsurkunden bestellen. Sollte man die Anforderung der Sammelakte als Bemerkung angeben?

Was könnt ihr zum Inhalt solcher Sammelakten sagen, was habt ihr schon darin gefunden?

VG
Axel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.01.2015, 23:53
Benutzerbild von Junipers_Hexenkind
Junipers_Hexenkind Junipers_Hexenkind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 281
Standard

Hallo Axel,

also wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die Wahrscheinlichkeit für Ostberlin recht gering. Die Reg.Nr. des Aufgebots steht mit auf dem Eheregistereintrag. In Kreuzberg hab ich einfach eine Email an Info@....(Standesamt Kreuzberg) geschrieben und direkt Anwort bekommen. Allerdings warte ich jetzt noch darauf, ob die darauf reagieren, dass ich Kopien davon will - die wollten mir nämlich nur eine Auskunft aus der Akte geben. Eine Auskunft bekommt an jedenfalls ziemlich schnell - wenn man vorher 10 € gezahlt hat, die muss man nämlich zahlen auch wenn in der Akte vielleicht nicht drin ist, was man gern als Auskunft hätte (daher will ich Kopien)
Ich glaube übrigens nicht, dass es über die Onlineanforderung geht, da diese nicht mehr funktioniert sobald man von den Vorgaben abweicht.

Was drin sein könnte? Wie üblich bei den Sammelakten zur Hochzeit: Geburtsurkunden (wenn nicht vom gleichen Standesamt), Abstammungsnachweise, Einverständniss der Eltern usw. Das ist jedenfalls was ich mir erhoffe.

Viele Grüße,
das Hexenkind
__________________
Berlin: Paerschke, Werth, Hentschel, Wendel, Kühn, Benthin
Brandenburg: (West Havelland) Wieczorek, Urbaniak, (Neumark) Kühn, Wendel, Benthin, Schmidt (Posen) Wieczorek, Matysiak
Sachsen: (Osterzgebirge) Röllig, Gottlöber, Felfe, Maschke (Kreis Bautzen) Felfe, Handschick, Pilak, Kalich (Kreis Görlitz) Röthig, Neumann, Manitz, Rudolph, Kramer, Golbs
Pommern: (Kreis Saatzig) Werth, Butke/Buttke, Papke (Kreis Greifenhagen) Dähn
Und sonst: Tipps und nette Kontakte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.