Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Vorfahren habt Ihr noch erlebt?
Bei meiner Geburt lebten noch sämtliche Großeltern 86 37,07%
Bei meiner Geburt lebte noch ein Teil meiner Großeltern 101 43,53%
Bei meiner Geburt lebten noch sämtliche Urgroßeltern 2 0,86%
Bei meiner Geburt lebte noch ein Teil meiner Urgroßeltern 120 51,72%
Bei meiner Geburt lebten noch sämtliche Ururgroßeltern 2 0,86%
Bei meiner Geburt lebte noch ein Teil meiner Ururgroßeltern 4 1,72%
Bei meiner Geburt lebten noch Dreifachurgroßeltern oder weitere Vorfahren 0 0%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 232. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 03.04.2021, 23:21
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Beiträge: 170
Standard

Bei mir waren noch 2 Urgoßmuttis da. Die beiden Urgoßsvatis waren gefallen oder starben durch Krankheit.


Wir lebten in einem Haus mit Urgoßmutti, Großeltern mütterlicherseits und natürlich den Eltern. Eine Erinnerung an Urgroßmutti habe ich nicht mehr. Sie starb da war ich 5 1/2 Jahre alt. Großmutti machte den besten Radieschensalat von der ganzen Welt! Und wenn Mama nein sagte, sagte sie Ja. Nach der Schule gings ab in Garten. Die Tomaten pflanze ich heute noch an. Uroma hatte es Oma und die der Mama gezeigt, wie man die Samen entnimmt.

Wochenende gehörten dem Vater. Ausflüge mit uns Kindern oder ganz toll langweilige Museumsbesuche.
Jeden Sonntag bei Großtante zum Kaffetrinken und Abendessen. Dabei Schallplatten hören mit Kinderliedern und Märchen. Sie war die einzige mit einem Fernseher und so haben wir dort Kinderstunde geguckt während die Erwachsenen ganz laut gelacht und durcheinander geredet haben.

Geändert von Carolien Grahf (03.04.2021 um 23:23 Uhr) Grund: Wort eingefügt
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04.04.2021, 15:10
Donnerwetter Donnerwetter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 124
Standard

Na ja, ich habe leider nur meine Urgroßmutter kennen gelernt. Diese war damals circa 82 oder 83 Jahre alt. Ich habe sie leider nur ein einziges mal gesehen und wünschte sie wäre noch am leben um sie alles mögliche im Bezug zur Familie zu fragen. Als ich sie kennen lernte war ich um die 4 Jahre alt, also kann ich mich in keinster weise an sie erinnern.

Meine zwei Großmütter habe ich auch kennengelernt.

Mfg,

Donnerwetter
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 06.04.2021, 15:51
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 316
Standard

Hallo Friedrich und ForscherInnen, frohe Nachosternwoche !

An Ostern hat mein gr Bruder wieder von den Filmen meines Opas digitalisiert gezeigt, so sahen wir meine Großeltern als Eltern, meinen Mama und Schwestern als Kinder, meine Urgroßeltern in Ferien mit Vetternehepaar am Tegernsee 1940 rum in Ferien, teilweise gab es da Schwimmer in Badeanzügen.
Und meiner Oma Eltern und Schwester, also meine Urgroßeltern und Großtante waren in einem anderen zu sehen, selbige wäre die Chauffeurin gewesen, (ledig) (die Verehrer waren gefallen).
Wir wohnen immer noch im selben Haus und Garten, da ist es interessant wie der sich verändert hat.
PS die Filme konnten wir früher nie sehen, weil die immer Vorbereitung brauchten, eine gewisse Feuchtigkeit zum abspulen brauchten. Das Digitalisieren ist auch ziemlich zeitintensiv.

Grüßle
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 01.05.2021, 17:02
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 74
Standard

Als ich 1947 geboren wurde, lebte noch ein Urgroßelternpaar (1870-1953 bzw. 1871-1961), an das ich viele Erinnerungen habe.

Mein Großvater väterlicherseits war schon 1929 gestorben, als mein Vater noch keine acht Jahre alt war. Die anderen drei Großeltern habe ich noch sehr bewusst erlebt - meine Großmütter (1897-1974 bzw. 1898-1967) und meinen mütterlichen Großvater (1895-1972), der für mich ein großer Anreger und Lehrer war. Er hat mich unter anderem Anfang der 1960er Jahre an die Familienforschung herangeführt. Während die anderen Großeltern urwestfälische Gewächse waren, kam dieser Großvater aus dem Kreis Meseritz in der damaligen Provinz Posen.
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 03.05.2021, 09:15
FelixBr FelixBr ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2019
Beiträge: 18
Standard

Ich hab sie zwar knapp verpasst, aber bei der Geburt meiner Cousine 1980 lebte noch unsere gemeinsame Ur-Ur-Großmutter (1899-1984).



Möglich war das, weil besagte Ur-Ur-Oma mit 19 einen Sohn bekam, der mit 22 eine Tochter bekam, die mit 19 eine Tochter bekam, die wiederum mit 20 eine Tochter bekam.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 04.05.2021, 17:47
Silvan Silvan ist offline männlich
Gast
 
Registriert seit: 21.05.2020
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 23
Standard

Bei meiner Geburt lebte nur noch eine einzige Großmutter.

Und keiner der beiden Großväter.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.