#1  
Alt 14.10.2006, 23:39
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard Kirchenbücher statt Standesämter?!

Standesämter kann man aufgrund des Datenschutzes nur für die direkten Vorfahren zu Rate zuiehen und dann auch nur bis ca. 1875/76; für alles was vor 1875 liegt, sind die Kirchenbücher zuständig, mit deren Hilfe man auch Nebenlinien genauer einsehen kann.

Dazu habe ich jetzt mal eine Frage:
Haben denn die Kirchen nicht auch weiterhin ihre Kirchenbücher geführt oder hörte das mit einem Male auf?!
Ich kann mir vorstellen, daß die zuständigen Pfarreien auch weiterhin ihre Kirchenbücher führten - neben den Standesämtern.
Kann man daher - besonders wenn man Nebenlinien verfolgen möchte - die gesuchten Informationen nicht auch aus den Kirchenbüchern bekommen??

Lieben Gruß
-Jens
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2006, 23:58
Benutzerbild von Christian Benz
Christian Benz Christian Benz ist offline männlich
Administrator
 
Registriert seit: 30.03.2003
Ort: 94209 Regen [Mail: benz.christian@gmx.de]
Beiträge: 2.924
Standard RE: Kirchenbücher statt Standesämter?!

Hallo,

Zitat:
Haben denn die Kirchen nicht auch weiterhin ihre Kirchenbücher geführt
Ja sicher, wird ja heute auch noch gemacht.

Zitat:
Ich kann mir vorstellen, daß die zuständigen Pfarreien auch weiterhin ihre Kirchenbücher führten - neben den Standesämtern.
So ist es.

Zitat:
Kann man daher - besonders wenn man Nebenlinien verfolgen möchte - die gesuchten Informationen nicht auch aus den Kirchenbüchern bekommen??
Ja, kann man (sofern einem Einsicht gewährt wird).

Gruß,
Christian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.10.2006, 00:04
Tine Tine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2006
Beiträge: 1
Standard RE: Kirchenbücher statt Standesämter?!

Hallöchen..
Ich denke schon, das die Kirchen ihre Bücher weiterführen! Aber Du hast recht! Es gibt ja viele, die nur standesamtlich heiraten! Ob die das dann der Kirche weitergeben weiß ich nicht.. Aber spätestens bei der Beerdigung werden sie doch Kirchlich registriert! Oder lieg ich da falsch!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.10.2006, 00:39
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Kirchenbücher statt Standesämter?!

Hallo Jens,

die KB sind sicherlich nach Einführung der Standesämter nicht mehr vollständig (z.B. wenn Heirat nicht kirchlich, Kind nicht getauft, Ergänzung durch Scheidung/Adoption und so weiter). Auch ist es natürlich einfacher, ein Standesamt zu befragen. Für das KB musst du ja immer wissen, welcher Relgion der Ahne angehört hat.

Viele Grüße,
Ursula
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.10.2006, 07:25
Gerda Gerda ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 133
Standard

@ Tine,

die Kirchen führen weiterhin ihre Kirchenbücher. Man muss zwischen zivilen und kirchlichen Amtshandlungen trennen.
Keine Taufe ohne Geburtsurkunde, keine kirchliche Trauung ohne Heiratsurkunde, keine kirchliche Beerdigung ohne Sterbeurkunde.

Ist jemand aus der Kirche ausgetreten oder sein Leben lang "Heide", dann wird er auch nicht kirchlich beerdigt. Folglich gibt es dann keinen Eintrag im Kirchenbuch. Wenngleich der Verstorbene sehr wohl auf dem örtlichen Friedhof bestattet werden kann.

Viele Grüße
Gerda
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.10.2006, 09:44
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jens,

Für einige Bereiche, nämlich die von Napoleon besetzten Gebiete, gibt es schon ab ca. 1800 Personenstandsaufzeichnungen.

Hast Du schon mal daran gedacht, wie lange so ein Kirchenbuch "hält"? Oftmals sind es 80,90,100 Jahre. Und wenn das Buch "erst" um 1900 begonnen wurde, bekommst Du keine Einsicht (Datenschutz)

Lieben Gruß
Marlies
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.10.2006, 15:01
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Vielen Dank für eure Antworten!!

@Carlton
An die "Unvollständigkeiten" habe ich nicht gedacht, aber wahrscheinlich werden die doch auch erst so ab Beginn bis Mitte des 20. Jahrhunderts anfangen, oder?! Bis dahin hatten doch die Kirchen noch ein recht hohes... wie soll ich sagen... "Mitspracherecht" wenn es um derlei Dinge geht; einfach weil Scheidungen, Kirchenaustritte, Nicht-Getauft-Sein, Konvrtierung, etc. noch nicht so häufig vorkamen wie heute (oder irre ich mich hier?).


@ Gerda
Wird im Kirchenbuch auf die entsprechenden Einträge beim Standesamt verwiesen oder reicht der Eintrag an sich als Beweis aus, daß eine zivile Amtshandlung vorausging?


@Marlies
Daß die Kirchenbücher so lange "halten" wußte ich gar nicht, ich hatte mit einem Zeitraum von etwa 15-20 Jahren gerechnet, bis so ein Buch voll ist (abhängig von der Größe der Gemeinde)... *ups*

Naja, wenn die dann so lange halten, wird's mit den neueren Daten tatsächlich problematisch...


Das war eben so eine Frage, die mir unter den Nägeln brannte
Danke nochmals für eure Bemühungen!

Viele Grüße
-Jens
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.10.2006, 15:16
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jens,

hast du schon mal gesehen, wie ich unterzeichne? Na denn!!

Aber davon ganz abgesehen. Die Standesämter gab es spätestens ab 1874. Aber es ist natürlich auch eine Frage, wo du suchst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand zur Kirche rennt, wenn er sich hat scheiden lassen. Warum sollte er dieses dort bekannt geben. Aber bitte berücksichtige bei meinen Antworten - ich suche ausschließlich im evangelischen Bereich!

Und Kinder werden auch erst beim Standesamt gemeldet und erst mit der Taufe (falls denn) bei der Kirche notiert. Wie willst du da etwas finden. Gut, meistens wurden die Kinder (wahrscheinlich auf Grund der hohen Kindersterblichkeit) 1 - 5 Tage später getauft. Aber das hat sich in vielen Gegenden später geändert.

Und Einsicht für nebenlinien hängen vom Zeitraum ab und nicht von Kirche oder Staat. Der Datenschutz gilt für alle!

Gruß,
Ursula
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Standesämter Stettin Sigi Pommern Genealogie 30 27.07.2014 22:18
Einführung d. Standesämter Maria21 Genealogie-Forum Allgemeines 9 31.03.2008 20:55

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:34 Uhr.