#1  
Alt 14.09.2020, 18:00
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard Archion

Ihr Lieben,

nachdem ich nun meine Haasters-Chronik fast "fertig" habe, hat man mir gestern beim Familientreffen eine neue Aufgabe "gestellt" . Kein Problem, die nächsten langen Abende kommen, das Programm im TV wird auch nicht besser werden, hinsichtlich der Ahnen bin ich "in Übung", also nehme ich den neuen "Auftrag" gerne an.

Ich fürchte, ich werde mich dabei um "Archion" kümmern müssen; damit habe ich nun üüüüüberhaupt keine Erfahrung .

Mein neues Betätigungsfeld wird u.a. Bielefeld sein; ich habe mir die diesbezüglichen Archion-Bestände schon mal angesehen.
Wenn ich das richtig begriffen habe (daran besteht eigentlich kein Zweifel), ist bei Archion das A und O, die entsprechende Kirchengemeinde zu kennen, richtig?
Archion als rein kirchliches "Medium" ist interessant hinsichtlich der Taufen bzw. Taufpaten.

Ich habe beispielsweise eine Person, von der ich den FN und den Vornamen kenne; ich weiß,dass 1897 ein Sohn geboren wurde. Ansonsten habe ich dazu nichts.

Ich würde so vorgehen:
1. Kopie der Geb.-Urkunde aus dem Hauptregister mit allen Randbemerkungen vom 1897 geborenen Sohn (geboren in Bielefeld-Sieker) bestellen, somit habe ich die Namen und die dazugehörige Anschrift der Eltern zum Zeitpunkt der Geburt.
2. nach Anschrift die "dazugehörige" Kirchengemeinde suchen, hoffentlich finden und dann
3. die Taufe bei Archion suchen

Kann das so funktionieren??? - Ja, mir ist schon klar, dass der Sohn "notfalls" auch in "Posemuckel" getauft worden sein kann , das wäre dann eben Pech.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck

Geändert von scheuck (14.09.2020 um 18:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2020, 18:18
OliverS OliverS ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.633
Standard

Hi,
soweit richtig, und nur das was grün ist, ist auch online.
gruss
__________________
Dauersuchen:

1) Frau ?? verwitwerte WIECHERT, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete SPRINGER, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) GESELLE, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
3) WIECHERT, geboren in Alikendorf (Großalsleben) später in Schönebeck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2020, 18:28
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard Archion

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Hi,
soweit richtig, und nur das was grün ist, ist auch online.
gruss
, Oliver! - Ja, soweit hatte ich das auch kapiert.

Wird 'ne Herausforderung werden, denn Bielefeld hat garantiert schon mal mehrere Standesämter, wobei ich diese Geburt am 09.09.1898 im Archiv vermute, denn die ist ja inzwischen frei. - Bei vielen anderen Dingen, die ich "brauche", komme ich dann aber in den Bereich Datenschutz (den ich aber durch eine entsprechende Vollmacht umgehen können werde, hoffe ich).

Mit Glück gibt's bei o.g. Geburt Randbemerkungen zur Heirat und zum Tod, denn beides weiß ich auch nicht. - Gibt's keine, kriege ich ein Problem
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2020, 19:48
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.683
Standard

Hallo scheuck,

ich kenne mich in Bielefeld zwar gar nicht aus (gibt es das überhaupt?), weiß aber, dass es da schöne Ressourcen auf CDs gibt, z. B. hier und hier. Scheint zwar nicht mehr zu kaufen zu sein, aber vielleicht hat ja jemand hier im Forum diese Quellen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2020, 19:56
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard

Hallo, Scherfer!

DOCH, Bielefeld gibt es wirklich - Beweis: ich war von gestern Vormittag bis heute Mittag dort vor Ort, und ich habe aus der ganzen Sippe eine einzige Geb.-Urkunde vorliegen, da steht klar und deutlich drauf, "Bielefeld, am 18ten März 1898".

DANKE für Deine CD-Vorschläge, die werde ich gleich mal studieren und gucken, ob sich was draus machen lässt. - Wäre ja zuuuuuu schön, wenn jemand helfen könnte ...
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2020, 20:01
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard

Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Ich lese da Heepen, Jöllenbeck, Schildesche .... Das sind alles Gegenden, die ich "gebrauchen" könnte!

Daher schon mal meine "vorsorgliche" Frage: hat diese CDs zufällig jemand?

Ich werde auch im "Westfalen-Unterforum" fragen.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2020, 20:14
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.939
Standard

Ich habe gaaanz viele Vorfahren aus Bielefeld. Vielleicht sind wir ja verwandt! 😄
__________________
Suche:

Johann Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Andreas MAASBERG, Bürger und Windmüllermeister in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann und Gutspächter in Bredenfelde,* um 1720
Johann Georg KNOPF d. Ä., Arrendator in Schauen, * um 1660
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.09.2020, 20:20
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard

DAS wär's noch, lieber consanguineus

Die Enttäuschung ist aber schon vorprogrammiert, denn bei meiner neuen "Aufgabe" geht es um die Ahnen meines Vetters väterlicherseits bzw. um die seiner Frau.

Wenn Du aber gaaaaaaaaanz viele Ahnen in/aus Bielefeld hast, bist Du da ganz sicher inzwischen Experte, und ich habe jemanden gefunden, dem ich ab und zu mal auf die Nerven gehen kann .
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2020, 20:47
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.939
Standard

Du gehörst ganz sicher zu den Menschen, die mir nie auf die Nerven gehen! Mein "jüngster" Bielefelder Vorfahr, Carl Wilhelm Theodor Hoffbauer (182), wurde am 19.01.1762 in Bielefeld (Neustadt) getauft. Es kommen unter seinen Ahnen noch folgende Namen vor: zur Mühlen, Fuhrmann, Schröder, Velhagen, Frohne, Becker Pott, Gerning Schlüter, Barkey Schreve, Schultze, Koch, Consbruch, Drees etc.
__________________
Suche:

Johann Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Andreas MAASBERG, Bürger und Windmüllermeister in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann und Gutspächter in Bredenfelde,* um 1720
Johann Georg KNOPF d. Ä., Arrendator in Schauen, * um 1660
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.09.2020, 20:50
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.801
Standard

DANKE für die Blumen

Von jenen Namen "kenne" ich keinen einzigen
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.