Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.10.2018, 01:46
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.310
Standard Was bedeutet deopon.?

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1656
Region, aus der der Begriff stammt: Grieth


Hallo
Am 08.07.1656 heiraten in Grieth Wilhelm Ameldoncks und Magdalein Heredoms

hinter ihren Namen ist etwas geschrieben das ich nicht deuten kann, was bedeutet: deopon.

http://data.matricula-online.eu/de/d.../KB001_2/?pg=4

anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2018, 02:29
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 541
Standard

Hallo,

es stehen dort auch keine Trauzeugen dabei, daher nehme ich an, dass es sich um die Verlobung handelt - siehe:

despondieren - sich verloben

Also "despon." - das könnte ein leicht verunglücktes "s" sein und kein o...

Geändert von sonki (14.10.2018 um 02:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.10.2018, 09:54
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.961
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
despondieren - sich verloben

Also "despon." - das könnte ein leicht verunglücktes "s" sein und kein o...
Das stimmt mit Sicherheit.
Im Eintrag drüber steht deutlich "desp.", dort mit lateinischem Lang-s statt (wie hier) mit Kurz-s (das wie o wirkt).
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.10.2018, 12:47
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.310
Standard Was bedeutet deopon?

Hallo

Es stehen doch Zeugen dabei.

R.D. Polmann und Henrica Fücken W.......

anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.10.2018, 13:06
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.932
Standard

Zitat:
Zitat von anika Beitrag anzeigen
Hallo

Es stehen doch Zeugen dabei.

R.D. Polmann und Henrica Fücken W.......

anika
Bei der überwiegenden Zahl der Einträge sind diese aber mit Klammer und dem Wort testes versehen.
ach so hinter der Henrica steht testes et alii wie auch bei ein zwei anderen.
Herr Polman heißt ja wohl Jo(ann)es mit VN.

ja auf S. 107 bei dem Eintrag mit despon hat der erste Zeuge auch die Abk. R.D. vor dem Namen. Was das nun wieder bedeutet? Religiosus Dominus?



Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (14.10.2018 um 13:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.10.2018, 13:37
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.613
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen

ja auf S. 107 bei dem Eintrag mit despon hat der erste Zeuge auch die Abk. R.D. vor dem Namen. Was das nun wieder bedeutet?

Ich sag mal:

R.D. = Reverendi(us) Domini(us) = Hochwürden
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.10.2018, 15:07
Benutzerbild von Schlumpf
Schlumpf Schlumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: davorne links
Beiträge: 263
Standard

tja

desponsatus, -a = verlobt.

R.D. = Reverednus Dominus (auch Rev. Dnus abgekürzt) = hochwürdiger Herr, wie
Verano schon bemerkte. Es handelt sich also um die Anrede für einen Geistlichen.

Viel Spaß damit
Schlumpf
__________________
Uns ist in alten mæren wunders vil geseit. von helden lobebæren, von grôzer arebeit,. von fröuden, hôchgezîten, von weinen und von klagen,.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.10.2018, 15:12
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.310
Standard Was bedeutet deopon.?

Hallo

Soll der Eintrag auf eine Verlobung hinweisen?

anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.10.2018, 17:41
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.188
Standard

Ja, vielleicht. Vielleicht eine Eheproklamation. Möglicherweise war die Hochzeit 1 oder 2 Wochen später (oder noch später), in einer anderen Kirche.

Ist aber für die Ahnenforschung nicht so wichtig. Du weißt jetzt jedenfalls, dass diese Beiden ein Ehepaar wurden, fakks nicht noch einer der beiden plötzlich starb.
Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (14.10.2018 um 17:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.10.2018, 18:05
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 294
Standard

Hallo Anika,

für mich deutet alles auf Heiraten! So wie die Zeugen kenntlich gemacht sind, wollte man auch die Brautleute kenntlich machen als Verlobte bzw. Verlobter.
LG Malte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.