#1  
Alt 21.04.2018, 19:50
Maschenka Maschenka ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 86
Standard Spurensuche in den USA, wo anfangen?

Im Jahr 1903 wanderte meine Ur-Urgroßmutter Johanna Maass (geb. Kiesow) nach dem Tod Ihres Mannes in die USA aus, sie nahm ihre Mutter Karoline Kiesow (geb. Kreft) und ihre jüngste Tochter Lydia Maass mit. Sie selber kehrte 1924 wieder nach Deutschland zurück, aber ich suche nach Anhaltspunkten, was mit Karoline Kiesow und Lydia Maass geschehen sein könnte, und wo ich eventuell weiter ansetzen könnte.

Zur Ausreise steht in der Familienchronik, die mein Urgroßvater schrieb:
Nach der Auflösung des Haushaltes in Stolpe, kehrte sie, mit der 10 jähr. Lydia, nach Reval zurück. Februar 1900 mit uns nach Riga, zog sie mit Lydia im August 1901 wieder nach Deutschl., besuchte meinen Bruder Hermann in Forst u. nahm in Stolpe u. Bütow Wohnung. Jung, gesund u. unternehmungslustig, fuhr sie im Herbst 1903 mit ihrer 73 Jahre alten Mutter, die auch sehr rüstig, u. Lydia zu ihren Brüdern Paul u. Robert nach Waukegan [etwa 65 km nördlich von Chicago] u. Horikon [gemeint ist Horicon, etwa 230 km nördlich] bei Chicago, blieb aber nicht dauernd bei ihnen sondern wohnte in Chicago, 20 Jahre.

Eine Besonderheit dieser Familie ist, daß ich in den evangelischen und katholischen Kirchenbüchern vergeblich suchen würde, weil sie katholisch-apostolischen Glaubens war. Ich bin schon in Kontakt mit dem Bewahrer der Berliner Kirchenbücher gewesen, aber er konnte mir bezüglich der Auswanderer nicht weiterhelfen.

Folgende Angaben habe ich:

1. Karoline Kiesow, geb. Kreft, * Mai 1829
Einwanderung registriert am 21.9.1903 in Ellis Island. Als Zieladresse wurde ihr Sohn Paul Kiesow, 219 Santiori Str. Waukegan Ills angegeben. Dort kam sie dann auch an, in der Volkszählung 1910 ist sie neben ihrem Sohn zu finden, zu der Zeit mit der Anschrift 219 South Park Avenue, Waukegan.

Es ist unbekannt, wann sie starb und wo sie begraben wurde. Ihr Name ist weder im "Illinois Statewide Death Index, Pre-1916" noch in der "Database of Illinois Death Certificates, 1916-1950" zu finden. Da erst ab 1916 die Meldepflicht für Todesfälle wirklich durchgesetzt wurde, vermute ich, daß sie vor 1916 starb und der Tod nicht gemeldet wurde.

2. Lydia Maass, * 25.8.1891
Einwanderung registriert am 21.9.1903 in Ellis Island, da war sie zwölf Jahre alt. Laut Volkszählung 1910 wohnte sie dann in Chicago als "Boarder" und verdiente ihr Geld als Sekretärin. Im Herbst 1913 gibt es noch in den Hamburger Passagierlisten und bei Ellis Island Einträge für eine Rückreise in die USA, also wird sie vorher in der alten Heimat gewesen sein. Zu ihr steht in der Familienchronik:
Die andere Tochter von Vater Maass, aus zweiter Ehe, ist Lydia, geb. am 25.8.1891 in Altkietz bei Freienwalde i. d. M., dann mit den Eltern in Eberswalde. Nach dem Hinscheiden des Vaters kam sie mit Mutter Maass Okt. 1900 nach Reval in Russland, dann mit uns nach Riga, 1901 nach Deutschland zurück in Stolpe u. Bütow in Pommern. Herbst 1903 mit Mutter nach Chicago, dort später Stenotypistin, arbeitete einmal in einem Büro, 3 Stock unter der Erde, Monatsgehalt 60 Dollar = 252 M.. Sommer 1913 bei uns in Magdeburg, zurück nach New York - Philadelphia - Boston als Erzieherin u. bei Verwandten. Sie war ein großes hübsches Mädchen u. ganz Amerikanerin, Bei dem Wechsel ihrer Stelle kam sie auf dem neuen Platz nicht an u. gilt als verschollen. Ein tragisches Geschick muß sie ereilt haben. Alle Nachforschungen blieben ohne Erfolg. Doch auch sie steht in Gottes Hand.

Es gab wohl noch eine Lydia Maass, die 1890 in Minnesota geboren wurde und die 1975 starb, die suche ich nicht.

In den späteren Volkszählungen finde ich die beiden übrigens nicht mehr.

Hat jemand eine Idee, wo ich jetzt weiter ansetzen könnte?
__________________
Kirchliche Handlungen in Strehlen 1834-1846 durchsuchen: http://www.gunde.de/genealogie/texte...en-zeitung.php

Geändert von Maschenka (21.04.2018 um 20:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2018, 20:50
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.277
Standard

Hallo,

im census New York 1915 gibt es eine Lydia Maass 22, nurse, als domestic servant in einem Haushalt eines Russell Sloan, office manager, verheiratet, zwei Kinder.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2018, 21:13
Maschenka Maschenka ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 86
Standard

Danke, Thomas! Hast du zufälligerweise auch Zugriff auf die Ancestry-Daten? Da müßte dann nämlich das Geburtsland drinstehen. Auf der anderen Seite sind da zwei Jahre Altersunterschied zu der von mir Gesuchten.
__________________
Kirchliche Handlungen in Strehlen 1834-1846 durchsuchen: http://www.gunde.de/genealogie/texte...en-zeitung.php
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.04.2018, 21:24
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.277
Standard

Hallo,

Ja, sie ist in Deutschland geboren, und soll ( Stichtag 1.6.1915) 10 Jahre in den USA gelebt haben.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.04.2018, 21:48
Maschenka Maschenka ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 86
Standard

Vielen Dank für den Hinweis. Falls mal wieder bei Ancestry ein Angebot kommt, werde ich mir den Scan dann runterladen. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß es sich um jemand anders handelt.

Eine Sache ist mir noch eingefallen: Bei Ellis Island wurde sie 1903 und 1913 jeweils mit dem Nachnamen "Maas" anstatt "Maass" erfaßt.
__________________
Kirchliche Handlungen in Strehlen 1834-1846 durchsuchen: http://www.gunde.de/genealogie/texte...en-zeitung.php
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.04.2018, 23:05
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.414
Standard

Hallo Maschenka

Ich denke schon dass es sich um dieselbe Person handelt, zwei Jahre Unterschied sowohl beim Alter als auch beim Einwanderungsjahr kommen in amerikanischen Volkszählungen sehr oft vor. Es passt doch auch alles zu den Informationen, die du aus der Familienchronik zitiert hast.

Wegen ihres Verschwindens würde ich mal in amerikanischen Zeitungsarchiven suchen, z. B. bei https://chroniclingamerica.loc.gov/ oder bei Fulton History (New York Stadt und Staat sowie einige andere US-Staaten). Insbesondere solltest du in Zeitungen von New York, Pennsylvania (Philadelphia) und Massachussetts (Boston) suchen.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (21.04.2018 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:27 Uhr.