#1  
Alt 14.04.2018, 10:49
AlexanderM1976 AlexanderM1976 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2015
Ort: Hessen
Beiträge: 327
Standard Personen-/Familienwappen oder Amtswappen?

Hallo Ihr Lieben

sorry wenn ich mit einer - eventuell banalen - Frage komme aber in Wappenkunde/Heraldik geht meine Kenntnis leider gegen absolut NULL, daher die Hoffnung das mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.

Bei Scanns von Akten/Berichten die mein 4x Ur-Großvaters geschrieben hat ist auch einige male ein Siegel mit Wappen eingescannt worden, nun stellt sich mir die Frage, ob es sich dabei um sein eigenes "Familien"-Wappen handelte oder ein Amtswappen.

In der fraglichen Zeit (1785-1810) war er "Pfleger von Barbing" im Hochstift/Fürstentum Regensburg.

(Das Wappen des ausgestorbenen Adelsgeschlecht "von Barbing" war ein nach oben gezinnter Balken, das heutige Gemeindewappen von Barbing stammt erst aus 1964 https://www.hdbg.eu/gemeinden/web/in...?rschl=9375117)

Konkret handelt es sich um das Siegel des Matthias Brugger/Prugger/Prucker. Das Wappen ist auf von ihm abgefassten Berichten an das Hochstift bzw den Fürstbischof, genutzt als "Briefsiegel" zum Verschließen des Berichtes aus den Jahren 1800-1801.

Die Familie soll angeblich aus Waldershof/Oberpfalz stammen ursprünglich - allerdings ist das nicht verifiziert.

Gibt es eine Möglich herauszufinden was das für ein Siegelwappen ist?

Leider habe ich nur die Versionen - schwarz/Weiß und in schlechter Qualität..

wäre super wenn jemand mehr wüßte - ggf auch nur ob es sich um ein persönliches bzw Familienwappen handelt oder doch ein Amtssiegel.

Vielen herzlichen Dank und beste Grüße

Alexander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg z - Brugger Familienwappen - unklar 01.jpg (174,3 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg z - Brugger Familienwappen - unklar 02.jpg (205,3 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg z - Brugger Familienwappen - unklar 03.jpg (81,1 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg z - Brugger Familienwappen - unklar 04.jpg (244,1 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.04.2018, 17:12
kalex1946 kalex1946 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 92
Standard

Hallo Alexander und Wilkommen im Forum

Als Anfang kannst Du sowohl im Siebmacher bei WW-Person nach Familennamen bzw. Schildfigur(en) hier

http://ww-person.com/html/wwp/siebmacher.html

suchen als auch im Siebmacher bei CERL (Consortium of European Research Libraries) hier

http://data.cerl.org/siebmacher/_search

suchen. Versuche mal.

Gruß aus South Carolina

Kurt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.04.2018, 22:54
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.637
Standard

Hallo Alexander,
sind vielleicht im unteren Teil Deines Wappenschildes die Bögen einer Brücke dargestellt? Dann wäre es ein "redendes Wappen" entsprechend dem Familiennamen Brugger.

Hier mal zum Vergleich ähnliche Brugger-Wappen - http://www.delpuente.com/b-log/brugger-heraldik
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2018, 10:27
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 164
Standard

Also ich sehe eine Brücke mit 5-6 Bögen, darüber einen sechsstrahligen Stern, als Helmzier einen wachsenden Löwen der in der Hand evtl. einen Anker hält.

Nun würde das zu einigen Schilden passen die Anna Sara hier http://www.delpuente.com/b-log/brugger-heraldik eingestellt hat.

Nun ist die Frage wie wurde die Brücke blasoniert!
Einfach nur als Brücke, dann kann sie bei einem Aufriss verschieden dargestellt werden.
Oder als Brücke mir 5 oder 6 Bögen dann muß sie auch so dargestellt werden.

Nach eine Ergänzung zu Kurts Suchvorschlägen.
Auch im Wappenindex Greve http://www.familie-greve.de/wappenindex/ kann man über die verschiedenen Schreibweisen des Namens suchen. Einige dort genannten Wappenwerke sind auch online verfügbar.
Den Siebmacher bürgerliche habe ich schon nach den Namen Brugger u.ä.
Schreibweisen durchforstet ohne Erfolg.
Mich würde ja das im Wappenindex Greve genannte Werk Augsburger Zeichen und Wappen (AZW) interessieren. Leider habe ich keinen Zugriff auf dieses Werk.
LG
Dieter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.04.2018, 11:40
AlexanderM1976 AlexanderM1976 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Ort: Hessen
Beiträge: 327
Standard

Super, vielen lieben Dank schon mal @ all

also scheint es zumindest eher ein Familienwappen/Namenswappen (bzw Siegel) zu sein und kein Amtssiegel .. super

Ich schau dann mal was sich mit den Hinweisen ergibt, nochmals vielen Dank!! Auf eine "Brücke" wäre ich nie gekommen... hochspannend

Ich hoffe demnächst den tatsächlichen Herkunftsort der Familie verifizieren zu können, vielleicht bringt das ja auch neue Erkenntnisse falls es nicht Waldershof sein sollte...

Nochmals vielen herzlichen Dank @ all schon mal
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.04.2018, 12:22
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.637
Standard

Hallo Alexander,
die Helmzier - Löwe mit Anker - hat vermutlich einen Bezug zum Ort Barbing, der ja an der Donau liegt. Denn Anker sind ein Symbol für Schifffahrt.
Dagegen liegt der Ort Waldershof nicht an einem Schifffahrtsweg.
Also zumindest die Helmzier des Wappens könnte von Matthias Brugger, während seiner Tätigkeit als Pfleger von Barbing, kreiert worden sein.
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.04.2018, 22:34
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 164
Standard

Hallo Alexander,
ja ich denke auch das es ein Familienwappen ist und kein Amtswappen.
Schon mal im Bayrischen Staatsarchiv
http://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Suche/Archiv/ nachgeforscht?
Hier einfach den Namen in den verschiedenen Schreibweisen eingeben und sehen was da so ausgeworfen wird.
Hier habe ich z.B. was über den Matthias Brugger, Pfleger in Barbing gefunden.
http://www.gda.bayern.de/findmitteld...ivalie/740579/
Hier noch weiteres von google.
https://books.google.de/books?id=tBt...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=ufZ...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=L_B...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=Ry1...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=WUx...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=eEx...arbing&f=false

https://books.google.de/books?id=eEx...arbing&f=false

MfG
Dieter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.04.2018, 00:12
AlexanderM1976 AlexanderM1976 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Ort: Hessen
Beiträge: 327
Standard

Hallo Dieter,

ja die kannte ich schon, dennoch vielen lieben Dank für die Mühe

vom BayHStA habe ich schon über 400 Seiten letzte Woche bekommen, inklusive dem von Dir gefundenen Akt - da ist auch das Siegelwappen her aus anderen Akten.

zZt hoffe ich über einen Genealogen über die Kirchenbücher im BZAR weiter zu kommen aber scheinbar ist die Trauung des guten Pfleger Brugger vom 26.01.1783 nicht in den gängigen Kirchen gewesen... mein Problem ist das der mir vorliegende Taufschein aus den 30er Jahren auf Mathäus Prucker lautet, dieser aber definitiv nicht mit dem Mathias identisch ist - somit die ganze weitere "Ahnenfolge" aus Waldershof fraglich...

Der in dem von Dir u.a. aufgezeigte Beitrag zum geistlichen Rat Franz Anton Brugger behandelt seinen Onkel väterlicher Seits, soviel ist durch die Zeitungsartikel klar - von dem weiß ich das er bevor er vom späteren Fürstbischof Anton Ignaz Fugger nach Ellwangen und später Regensburg geholt wurde wohl Dompfarrer der Kathedrale in Konstanz war - leider aber keine Idee woher er gebürtig stammt...

In der Nähe von Konstanz ist der Name Brugger genauso häufig vertreten wie in der Oberpfalz in der Variante Prucker - womit beides möglich ist.. allerdings neige ich eher zu Waldershof im Grunde da sich jemand in den 30er Jahren schon etwas dabei gedacht haben wird von Barbing/Regensburg nach Waldershof/Oberpfalz zu "Springen" bei der Suche für den Ariernachweis...

alles sehr spannend wie gesagt und das Wappen ein kleines neues Mosaiksteinchen

Nochmal herzlichen Dank @all

Alexander

Geändert von AlexanderM1976 (17.04.2018 um 00:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.04.2018, 01:44
kalex1946 kalex1946 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 92
Standard

Hallo Alexander,

Zum Siegel - Das Wappenbild kommt mit Seitenlicht manchmal besser zum Vorschein beim Fotographieren. Versuche mal. Ich sehe auch eine Brücke mit 5-6 Jochen und Geländer oben drauf, dann der Stern.

Gruß aus South Carolina

Kurt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.04.2018, 04:30
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 164
Standard

Moin Alexander,

hast du die Datenbank bei GenWiki denn schon mal nach den verschiedenen
Schreibweisen des Namens durchsucht?
http://wiki-de.genealogy.net/w/index...search=brugger
oder dort bei GEDBAS http://gedbas.genealogy.net/search/simple einfach den Familiennamen eingeben und auf "suchen" gehen. Lass Vornamen und Ort einfach weg, somit hast Du eine größere Trefferliste, allerdings auch mehr Arbeit beim durchschauen! Aber vielleicht findet sich ja ein Hinweis den man nicht gefunden hätte wenn man z.B. Vornamen und Ort mit eingegeben hätte.

Oder schau mal hier http://www.bayernregister.de/query.php
gib dort unter "Familienname" z.B.Brugger ein und geh auf "suchen".
Hier gibt es 12 Treffer u.a. auch ein Treffer für einen Brugger aus Regensburg mit Ahnentafel!
Ob der nun mit dem gesuchten in einem verwandtschaftlichen Verhältnis steht musst Du erfragen.
Kopier oder Merk Dir die Teilnehmer-Nr. aus der Liste, hier für o.g. Z1057, geh zurück in die Suchmaske und trag dort die Nr. bei "Kontaktdaten anzeigen" ein und geh auf "suchen". Danach wird Dir eine Adresse ausgeworfen an die Du Dich mit Deinen Fragen hinwenden kannst.

Oder hast Du schon hier über Ahnenforschung.net über die Suchfunktion nach dem Namen Brugger o.ä. Schreibweisen gesucht?

Viel Glück!
Gruß
Dieter

P.S. Was bedeutet eigentlich die Abkürzung BZAR ?

Geändert von Duppauer (17.04.2018 um 04:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:22 Uhr.