Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 10.04.2018, 14:21
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 730
Standard

Hallo Reinhard,
Zitat:
Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
Millenium, der Legacy-Hersteller, hat die Software letztes Jahr an MyHeritage verkauft.
MyHeritage hat nicht die Sofware gekauft, sondern die Millenia Corporation, den Hersteller von Legacy Family Tree. Mal abgesehen von den Schwierigkeiten mit osteuropäischen und asiatischen Schriftzeichen, ist Legacy eins der wenigen Programme, die auch mit großen Datenmengen wirklich schnell sind. Dazu kommt die Zertifizierung von Familysearch. Ich gehe davon aus, dass dies neben dem Umfeld (Webinare etc.) und dem großen Kundenstamm der Grund für den Kauf war. Hier wird mit Sicherheit kein Konkurrent aus dem Weg geschafft.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.04.2018, 17:32
Benutzerbild von Spargel
Spargel Spargel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 584
Standard

Hallo Leineweber,

seit Jahren benutze ich das Programm AHNENBLATT.
Die Datenbank weist inzwischen fast 20.000 Personen auf.
Mehrere Stämme sind vorhanden.
Eine Splittung der Datenbank ist völlig überflüssig.

Was mir sehr wichtig ist, daß das Programm einfach zu bedienen ist. Anfragen, Probleme
oder sonstiges werden im AHNENBLATT Forum qualitativ sehr schnell und sehr gut beantwortet.

In das Feld "Anmerkungen" können viele weitere Hinweise zusätzlich eingetragen werden,
um eine gezielte Selektion vorzunehmen.
Wie z.B.
- das Wort Vorfahre
- Kekule für den Spitzenahn
- Land, wenn es nicht in den Ortsfeldern stehen soll
- und viele weitere wichtige Informationen
Bei Feld "Suchen" "Trefferliste vorab anzeigen" und "geschlossene Suchgruppe" Häkchen setzen und die Ergebnisse werden rasend schnell angezeigt.

Über das Tool "Inselfinder" können die einzelnen Stämme (Inseln) angezeigt werden,
diese warten dann auf evtl weitere Verknüpfungen.

Wie schon so oft geschrieben, hat jeder sein Lieblingsprogramm.
Was das eine Programm nicht kann, ist evtl bei dem anderen Programm vorhanden.
Für viele gemeinsame Vorfahren (Implex) benutze ich Brother's Keeper,
sie werden grafisch gut dargestellt und gehen sehr weit in die Tiefe.
__________________
Gruß Joachim

__________________________________________________ __________
Eberhard Kurtz, Heirat um 1714 in Württemberg mit Maria Regina ....;
Leonberg vor 1600: Kurtz, König, Dolmetsch
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.04.2018, 19:14
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 266
Standard

Hallo Leineweber,

ich benutze vorwiegend Brother's Keeper. Neben dem Hauptdatensatz mit allen Familiendaten aus meiner Linie und der meines Mannes habe ich weitere Datensätze für einzelne Orte angelegt, in denen ich Personen sammle, die zwar (noch) nicht nachweisbar mit uns verknüpft sind, die aber vielleicht doch für uns interessant sein könnten. Die Eingaben der bekannten Daten mache ich wie im Hauptdatensatz, Quellenverwaltung ist sehr gut, Verknüpfungen kann man leicht auch hinterher machen, Ablagemöglichkeiten für individuelle Dokumente, Bilder, Notizen sind übersichtlich, Listen und Suchfunktionen erleichtern den Überblick über viele Kleinfamilien und Einzelpersonen.

Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 13.04.2018, 09:31
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.228
Standard

Zitat:
Zitat von Leineweber12 Beitrag anzeigen
Ich denke, den Überblick hier behält man nur in der Listenfunktion. Bei Namensgleichheit würde das Programm wenigstens fragen, ob eine neue Person angelegt werden soll. Aber halt nur bei identischem Namen und wenn er das fragt, muss man, wenn ich mich recht erinnere, die Daten der schon vorhandenen Person "im Kopf" haben und kann nicht zwischenspeicher.

Viele Grüße von Leineweber
Guten Morgen,

das ist ein Problem, was mich schon öfter genervt hat.
Wenn ich einen neuen Namen eintragen möchte, werde ich bei Namensgleichheit nach „neue Person?“ gefragt. Deshalb muss ich erst aus der Maske rausgehen, den vermuteten Namen über Suchfunktion herholen und nachschauen, ob die Daten übereinstimmen. Oder über den Reiter „alle Personen“ , wo immerhin, wenn vorhanden, Daten zu sehen sind.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 13.04.2018, 09:59
Leineweber12 Leineweber12 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.230
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

das ist ein Problem, was mich schon öfter genervt hat.
Wenn ich einen neuen Namen eintragen möchte, werde ich bei Namensgleichheit nach „neue Person?“ gefragt. Deshalb muss ich erst aus der Maske rausgehen, den vermuteten Namen über Suchfunktion herholen und nachschauen, ob die Daten übereinstimmen. Oder über den Reiter „alle Personen“ , wo immerhin, wenn vorhanden, Daten zu sehen sind.
Hallo August,
das ist, was ich meinte.
Ich habe begonnen die Sippschaft in Ahnenblatt einzupflegen. Allerdings weiß ich auch nicht, ob dieses Programm das Gelbe vom Ei ist. Ich bin allerdings erst bei "3 Inseln mit 30 Personen" angekommen . Da stellte sich mir allerdings schon das Problem, das der FN variert und ich alle mit dem "Haupt-FN" erfasse und die Abweichung im Beruf aufführen werde. Über die Variationen beim VN einer Person möchte ich noch gar nicht nachdenken, aber "Johann Cord" wird nicht als "Cord" erkannt werden. Vielleicht gibt es Einstellungen/Plugins, das auch das Geburtsdatum geprüft wird?

Grüße von Leineweber
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.04.2018, 10:22
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.228
Standard

Hallo Leineweber,

Deshalb habe ich die abweichende Schreibweise in Klammern gesetzt. Kruse/Cruse, Eggers/Eggerts, u.v.m. So lässt sich über die Suche der Name finden.
Ist natürlich nicht schön, wenn bei Verwandten, deren heutige Schreibweise bekannt ist, im Eingabefeld immer zwei Varianten auftauchen. Deshalb mache ich das nur bei viel weiter zurückliegenden Personen, zu denen ich vielleicht noch Angehörige finde.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.04.2018, 12:51
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 223
Standard

Bei Gramps kann man alternative Namen erfassen und jede Namensvariante mit einer Quellenangabe versehen.
Man kann mit jedem Namen nach der Person suchen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Gramps_Namen.PNG (68,7 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13.04.2018, 12:54
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 266
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Hallo Leineweber,

Deshalb habe ich die abweichende Schreibweise in Klammern gesetzt. Kruse/Cruse, Eggers/Eggerts, u.v.m. So lässt sich über die Suche der Name finden.
Ist natürlich nicht schön, wenn bei Verwandten, deren heutige Schreibweise bekannt ist, im Eingabefeld immer zwei Varianten auftauchen. Deshalb mache ich das nur bei viel weiter zurückliegenden Personen, zu denen ich vielleicht noch Angehörige finde.
Bei Brother's Keeper kann man zu jeder Person noch 'alternative Namen' mit Datum und Quellenangabe eingeben. Die werden dann in der Suche mit erfasst, stehen aber nicht mit im Namenfeld. Beim Drucken von Listen kann man selbst bestimmen, ob die alternativen Namen mit ausgedruckt werden sollen.

Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.04.2018, 13:11
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.228
Standard

Hallo Reinhard und memo,

danke für die Hinweise.

Ich werde mal überlegen umzusteigen.
Aber ich bin auch ein Gewohnheitstier und faul , und über 8000 Personen mit den entsprechenden Quellen, Anmerkungen usw. neu einzutragen, ich weiß nicht ob ich dazu Lust habe.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.04.2018, 14:31
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 223
Standard

JEDES ernstzunehmende Programm sollte den Export und Import von GEDCOM-Dateien beherrschen.
Es stimmt allerdings, dass nicht alles eins zu eins übertragen wird und immer gewisse Nacharbeiten notwendig sind. Ich habe vor einigen Wochen von Brother's Keeper zu Gramps gewechselt und da war das auch so.
Problematisch wird es immer dann, wenn ein Programm viele programmspezifische Felder hat, die nicht dem GEDCOM-Standard entsprechen.
Bei Ahnenblatt ist wohl die Quellenverwaltung etwas rudimentär. Da ist die Frage, wie das ein anderes Programm beim Importieren umsetzt.

Am Besten, einfach mal aus deinem Programm eine GEDCOM-Datei erstellen, in dein neues Programm importieren und überprüfen, wie die Daten dort ankommen. Dann einfach mit den Daten im neuen Programm ein bisschen spielen (Eingabe-, Ausgabe und Auswertemöglichkeiten usw.)
Nach einem Abend kannst du wahrscheinlich schon einschätzen, ob dir das neue Programm gefällt und wie hoch der Umstellungsaufwand wäre.

Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:24 Uhr.