Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 25.05.2018, 15:43
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.619
Standard

Natürlich verhindert es das nicht. Wenn ich das wollte, dürfte ich sie nicht weitergeben. Aber bei alten Daten stelle ich mich auf den Standpunkt, daß die im Prinzip jeder erheben kann, der nur genug Einsatz zeigt. Meiner eigener Einsatz ist bei KB-Daten dank Matricula ja eh nicht so hoch.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.05.2018, 07:37
Julchen53 Julchen53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Beiträge: 154
Standard

@Garfield:
Ich meinte, ob mich nur der/diejenige verklagen könnte, dessen Persönlichkeitsrechte (oder die seiner Familie) ich verletzt habe, oder ob das jeder x-Beliebige machen darf.
Bezogen auf keinen speziellen Fall, sondern nur in Hinsicht auf das Geschäftsmodell der Abmahnanwälte oder auf Mitmenschen, die aus diversen Gründen gerne andere anschwärzen.


LG
Julchen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.05.2018, 10:00
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.318
Standard

Hallo Julchen

So wie ich das verstanden habe (betreffend privates Fotografieren), muss man für die "Datenverarbeitung" die Einwilligung der betreffenden Person haben. Beim Fotografieren heisst das zum Beispiel, dass ich jemanden vorher fragen muss, bevor ich ein Foto mache. Das wird im näheren Kreis (Freunde, Verwandte) kaum nötig sein, da weiss man ja üblicherweise, wer etwas dagegen hat. Etwas heikler wird es beim Online-stellen von Daten, das finden weniger Leute toll. Da macht vorher fragen natürlich Sinn, oder halt wie bisher einfach mal machen und offline nehmen, wenn sich jemand beschwert.

Schlussfolgerung von mir:
a) Gerichte werden besseres zu tun haben als jemanden wegen einem einzelnen Foto zu verklagen, das in der Zwischenzeit nicht mehr online ist.
b) Abmahnanwälte können gar nicht wissen, von wem ich die Erlaubnis habe, Daten zu erheben oder etwas online zu stellen
c) anschwärzende Mitmenschen können das genausowenig und würden von Gerichten auch kaum ernst genommen werden. Wenn man aber in seinem Umfeld solche Mitmenschen hat, hilft es sicher, vorher schriftliche Erlaubnis einzuholen, dass man die Daten erheben und ggf. online stellen darf. Sollte es dann tatsächlich zu einer Klage kommen, kann man beweisen, dass man die Erlaubnis hat(te). Das ist auch das, was die neue Datenschutzverordnung eigentlich verlangt, aber im Sinne der Verhältnismässigkeit im näheren Umfeld nicht empfohlen wird.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.05.2018, 06:23
Julchen53 Julchen53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Beiträge: 154
Standard

Hallo Garfield,


danke für deine Antwort.

Dann wollen wir mal hoffen, dass der gesunde Menschenverstand siegt.

Der Sieg der Hoffnung über die Erfahrung *smile*.



LG

Julchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:45 Uhr.