#1  
Alt 15.09.2020, 17:39
AlexandraSandra AlexandraSandra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2020
Beiträge: 2
Standard Wappen der Familie Mehlhaff

Hallo liebe Anwesende! Könnten Sie vielleicht empfehlen, wo man die Informationen über das Wappen meiner Familie bekommen kann?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg AA7E25BD-A5BF-4E1F-9364-252D865BBD6A.jpeg (57,9 KB, 47x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.09.2020, 00:28
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 430
Standard

Hallo AlexandraSandra,
herzlich Willkommen hier im Forum!
Nun zur zeichnerischen Darstellung ist zu sagen, das das Wappen nicht besonders gut gezeichnet ist, es zeigt uns nur den Schild mit Ornamenten /Zierrat umgeben. Was erstmal nicht ungewöhnlich ist. Helm, Helmzier und Helmdecken fehlen.
Auch liegen hier heraldische Farbvestöße vor, was auch erstmal nicht ungewöhnlich ist. Wir sehen im grünen Grund eine Balken ? und ein halbes goldenes Mühlrad. Das Mühlrad könnte auf den ersten Teil des Namens anspielen! Mühlrad->Müller->Mehl.
Darüber sehen wir in Blau eine goldenen Löwen vor einen schwarzen Dreieck mit goldenen Strahlen. Das schwarze Dreieck mit goldenen Strahlen könnte auf das "allsehende Auge Gottes anspielen" das oft als Symbol von den Freimaurern verwendet wurde.
Allerdings ist hier das Auge in dem schwarzen Dreieck durch den Kopf des Löwen verdeckt. Gewollt oder nicht gewollt! Jedenfalls s zeichnerisch schlecht umgesetzt!
Und ich spekuliere nur über die Bedeutung der Symbole im Wappen !!!
Welche Bedeutungen die Symbole im Wappen haben kann nur über den Wappenstifter herausgefunden werden, sofern nichts schriftlich festgelegt wurde ist alles reine Spekulation !!!
In den großen deutschen Wappenrollen ist der Name Mehlhaff, soweit ich das herausfinden konnte,nicht vertreten. Auch nicht in ähnlicher Schreibweise.
Das bedeutet aber nicht, das es das Wappen nicht gibt! Unzählig viele Wappen wurden nie registriert bzw. in eine Wappenrolle eingetragen.

Um weiterzukommen brauchen wir mehr Informationen!
Zum Beispiel:
Was ist bisher über das Wappen bekannt?
Ist der Wappenstifter bekannt?
Gibt es einen Vermerk auf der Rückseite?
Gibt es noch andere Darstellungen des Wappens in der Familie?
Seit wann wird das Wappen in der Familie geführt?
Wurde in der Familie schon Ahnenforschung betrieben?
Woher stammt die Familie?
War jemand in der Familie einer Freimaurerloge angeschlossen ? Das "sehendes Auge Gottes" wurde oft von den Freimaurern verwendet.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (16.09.2020 um 00:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.09.2020, 16:39
AlexandraSandra AlexandraSandra ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.09.2020
Beiträge: 2
Standard

Lieber Dieter, ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit zu meiner Frage. Das Problem ist, dass ich über gar keine Information verfüge. Darüber möchte ich mich gerne auf dem Forum erkundigen. Ich wäre Ihnen äußerst dankbar, wenn Sie mir empfehlen könnten, an welche Behörden ich mich wenden sollte, um meine Anfrage zu befriedigen. Mit freundlichen Grüßen aus Odessa, Alexandra
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.09.2020, 17:27
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.341
Standard

Hallo,

hier: https://books.google.de/books?hl=de&...+c+mehlhaff%22
ist wohl auch ein Wappen abgebildet, in dem zu erahnenden Bild meine ich auch einen schreitenden oder stehenden Löwen oder ähnliches zu erkennen. Es scheint aber völlig anders aufgebaut zu sein. Die Erläuterung in Englisch ist leider nicht vollständig zu lesen.

Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.09.2020, 18:32
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: terra plisnensis
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

hier: https://books.google.de/books?hl=de&...+c+mehlhaff%22
ist wohl auch ein Wappen abgebildet, in dem zu erahnenden Bild meine ich auch einen schreitenden oder stehenden Löwen oder ähnliches zu erkennen. Es scheint aber völlig anders aufgebaut zu sein. Die Erläuterung in Englisch ist leider nicht vollständig zu lesen.

Grüße


Thomas
https://books.google.de/books?hl=de&...nvolume&q=boar
Wenn ich das richtig lese steht dort:


Quartered: 1st, or; the letter "M" sa.; 2nd and 3rd. az.; a head of a boar erased or; 4th sa.; an orle or. Charged with a small inner shield az.

In deutsch:


quadriert, 1) in Gold der schwarze Buchstabe "M", 2) und 3) in Blau ein goldener abgerissener Eberkopf, 4) Schwarz mit goldenem Innenbord. Belegt mit einem blauen Herzschild.


Das sieht auf jeden Fall anders aus.
__________________
Mit besten Grüssen
Gerd

Geändert von Hracholusky (16.09.2020 um 19:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.09.2020, 19:13
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 405
Standard

Hallo,
nach allen mir bekannten Quellen sollte der Ursprung der Familie Mehlhaff in Südwestdeutschland liegen. Einige sind nach Amerika ausgewandert - deren Nachfahren findet man mit ihren Stammbäumen vielfach bei Ancestry. Vermutlich ein anderer Zweig - auch dazu gibt es Hinweise bei Ancestry - war nach Odessa ausgewandert. Siehe bspw. auch hier:
https://www.geni.com/people/Christop...00000404641269

Sollte es sich hier also um ein "altes" Wappen handeln, müsste der Ursprung in Baden-Württemberg liegen. Oder die Zweige in den USA und eben in Russland (Ukraine) haben sich eigene Wappen zugelegt.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.09.2020, 20:02
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: terra plisnensis
Beiträge: 599
Standard

Noch etwas zum Wappen auf dem Buch. Dem Aufbau nach ist das ein Werk der Wappenschwindelfirma "Halbert's Family Heritage" aus den USA. Diese Firma hat gutgläubigen Personen ein angeblich historisches Wappen der Familie verkauft.
Siehe dazu auch hier:
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Wa...Ccher.E2.80.9C
__________________
Mit besten Grüssen
Gerd
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.09.2020, 09:13
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 430
Standard

Ja das das Wappen evtl. ein Schwindlerwappen ist, daran habe ich auch schon gedacht.
Aber es wird ja in der Familie wahrscheinlich schon lange gefüht. Oder?
Wenn nun überhaupt nichts über das Wappen zu erfahren ist würde ich das Wappen von einem Heraldiker, nach heraldischen Gesichtspunkten neu aufreißen lassen und dann in eine Wappenrolle eintragen lassen.
Evtl.ist dabei auch das Nachbarforum Heraldik im Netz http://www.heraldik-wappen.de/ behilflich.
Es gibt in Deutschland keine staatliche Behörde die eine Aufsicht über Wappen führt oder diese registriert!
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mehlhaff

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.