#1  
Alt 12.09.2018, 10:18
Remi Remi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 43
Standard Amtsblatt Kanton Obwalden - Schellenwerk?

Im Amtsblatt Kanton Obwalden, Schweiz von 1855 wird beschrieben, dass ein:

Joseph Eugen Hurschler, Todtengräber von Engelberg, wegen Unzucht und wiederholtem Versuch zu Abtreibung der Leibesfrucht seiner Mitschuldigen - durch verschiedene Abortivmittel-: Ausstellung an Pranger und Züchtigung durch den Scharfrichter; ein halbes Jahr Schellenwerk; Ehrlosigkeit auf Lebenlang; Eingrenzung auf 6 Jahre nach erstandener Schellenwekstrafe in seine Heimathgemeinde.

Folgende Frage stellen sich mir nun:
- Was ist Schellenwerk?
- Was bedeutet Ehrlosigkeit
- Was bedeutet Eingrenzung auf 6 Jahre

Freundlicher Forschergruss
Remi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2018, 11:24
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 179
Standard

Schellenwerk ist im Historischen Lexikon der Schweiz beschrieben. Kannte ich auch nicht.

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2018, 16:11
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.042
Standard

Hallo Remi,

Ehrlosigkeit war früher nicht nur ein sittliches Vergehen. Wer ehrlos war, hatte auch andere Rechte verwirkt, z.B. durfte er keinen Eid leisten. Mit Arbeit und Ehe war es auch schwierig.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2018, 19:10
Benutzerbild von Kaktus
Kaktus Kaktus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 72
Standard

Hallo Remi,
in Zedler
Großes vollständiges Universal-Lexicon

aller Wissenschaften und Künste
1731 - 1754
habe ich gefunden:


https://www.zedler-lexikon.de/index....upplement=0%27)


siehe unter >Unehre.


Gruß Kaktus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2018, 19:40
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.482
Standard

Hallo Remi

Eingrenzung auf x Jahre in seine Heimatgemeinde habe ich im Kanton Zug auch schon oft gelesen. Ich würde es so deuten, dass er seinen Wohnort, den Heimatort, 6 Jahre lang nicht verlassen durfte.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.09.2018, 19:41
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.042
Standard

Zitat:
Zitat von Remi Beitrag anzeigen

- Was bedeutet Eingrenzung auf 6 Jahre

Da sehe ich die Strafe auf sechs Jahre beschränkt.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.09.2018, 19:43
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.482
Standard

Hallo Verano

Da steht doch klar, dass die Eingrenzung in der Heimatgemeinde erst nach erstandener Schellenwerkstrafe erfolgen sollte.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.09.2018, 19:55
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.042
Standard

Hallo Svenja

Entschuldigung, meine Antwort war etwas zu kurz ausgefallen.
Du wirst schon Recht haben, wenn es im Kanton Zug öfter zu lesen war.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.