Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 21.10.2012, 17:21
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Schuberth - Coffetier
Fritsche - Coffetier
Kusnitzky - Kaufmann
D. Blumenreich - Kaufmann
Böhm - Weinkaufmann
Müller - Schullehrer
Schuberth - Schneider
Jendrzyczyk - Schuhmacher
Fröhlich - Tischler
Gleiwitz, 25.5.1833. Der Magistrat - Ende
__________________________________________________ _____

Gesittete, an Häuslichkeit gewöhnte Haushälterin gesucht zur Führung eines kleinen Landhaushaltes.
Schloß Siemianowitz, Hoffmann
__________________________________________________ _____
28.5.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 22.10.2012, 15:40
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Ocziepka - Hohofenarbeiter (es fehlt kein c - GunterN) auf der Kolonie Kleinberger Hammer ertrank seine 7jährige Tochter im dasigen Stollenbach
__________________________________________________ ________________

Gestohlen wurden:
- Wolf Richter- Bäcker zu Lublinitz, ein Fuchswallach in der Beuthner Vorstadt zu Gleiwitz
- Zlotos - Brettmüller zu Rzetzitz, eine braune Stute von der Viehweise
- Kotzur - Bauer zu Lohnia, Pferde von der Hutung, nachdem die Diebe die Fesseln durchgefeilt katten
- von Raczek - Lieutenant, Gutsbesitzer auf Czakenau, die Vorräte im Speisegewölbe, 40 Thaler am Werth
- Rätsch - Gensd'arm zu Tost, entdeckte einen Diebstahl von 5 Kühen, wovon 3 der Einliegerin Urbanczik zu Keltsch und 2 auf das Vorwerk Szafheyda, Herrschaft Kaminietz gehörte. Die 3 Diebe wurden dem Gericht übergeben.
__________________________________________________ _______________

Geburten Gleiwitz:
7.5.1833 - Deutsch - Destillateur einen Sohn, Heymann
24.5.1833 - Aufrecht - Schankpächter, einen Sohn, Nathan Wilh.
25.5.1833 - Goryczka - Tagelöhner, eine Tochter, Mar. Magd.
__________________________________________________ _______________

Meine Frau wurde heue von einem Knaben glücklich entbunden.
Rauch, Gleiwitz, 1.6.1833.
__________________________________________________ _______________

Großfeuer in der Toster Innenstadt. 124 Häuser, 80 Hintergebäude, und 15 Scheunen zu Asche. Mehr als 200 Familien ohne Obdach.
Der Verein zur Vertheilung milder Gaben ruft zu Spenden auf.
Dronke - Erzpriester
Peschke - Stadtrichter
Foitzik - Justitiarius
Baltzer - Rentmeister
Bergmann - Justiz-Secretair
Peschke - Lieutenant
Kachel - Bürgermeister
Nowatzeck - Kaufmann
Kachel - Stadtverordneten-Vorsteher
Tost, 21.5.1833
__________________________________________________ _______________

Die dem Jon und Apolonia Krukschen Erben gehörige sub. Nr. 69 in Groß Chelm gelegene Achtel Hüfnerstelle auf 70 Rthlr. geschätzt wird am 5.7.1833 an den Meistbietenden verkauft.
Nicolai, 4.4.1833
__________________________________________________ _______________

Ein halbgedeckter Wagen in gutem Zustande zu billigem Preise
A. Keßler, Sattler, wohnhaft bei Dolleinski, dem Weinschenker Lustig gegenüber
__________________________________________________ _______________

Erste Spenden für die in Tost Abgebrannten:
Kratz - Mehlhändler
Tiesler - Kreischirurgus
Birawer - Weinkaufmann
Zacharias - Frau Einnehmer und Salzfact.
Otto und Fritz Liebeneiner - Gymnasiasten
Banz - Modelleur
__________________________________________________ _______________
4.6.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 23.10.2012, 15:44
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Stunka - Stellmacher zu Sinsdorf Neust. Kreises, vermachte der Kirche daselbst 50 Rthlr. und der Kirche zu Coneznich 50 Rthlr.
__________________________________________________ ________________

Knauer - Einliegersohn zu Arnoldsdorf Neisser Kr. ertrank 3 1/2jährig im Dorfbache.
Nowack - blödsinnige 14jährige Tocher der Einliegerin ertrank in der Klodnitz
Gottwald - Gärtner zu Neisse, ertrank im Straßengraben
Miezick - 50jähriger Einlieger aus Grundschütz. Ihm gingen die Pferde durch. Er wurde vom Wagen überfahren und getötet.
__________________________________________________ ________________

Geburten Gleiwitz:
9.5.1833 - Krayczyczek - Stadtschul-Rector, eine Tochter, Aug. Chrl. Elis.
26.5.1833 - Blumenreich - Glashändler, einen Sohn, Oscar
__________________________________________________ ________________

Geburten Neudorf:
31.5.1833 - Harbig - Schiffer, einen Sohn, Joh. Aug.
__________________________________________________ ________________

Geburten Jacobswalde:
27.3.1833 - Sander - Schulleiter und Organist, eine Tochter, Frieder. Christ. Elis.
__________________________________________________ ________________

Geburten Ratibor-Hammer:
29.5.1833 - Groß - Forstsecretair, eine Tochter, Wilh. Emil Aug.
__________________________________________________ ________________

Geburten Kieferst. Hohofen:
Peisker - Hüttenfact., einen Sohn, Otto Theod. Hugo Wilh.
__________________________________________________ ________________

Heirathen Gleiwitz:
2.6.1833 - Wieszalek - Tagelöhner, mit der Wittwe Mar. Gawron
2.6.1833 - Martin - Unteroffizier vom 10. Infanterie-Regiment, mit Jungfrau Ros. Jaworsky
__________________________________________________ ________________

Heirathen Klein-Althammer:
30.4.1833 - Knispel, Dr. - Regimentsarzt aus Breslau mit der Jungfrau Amal. Mittnacht
__________________________________________________ ________________

Todesfälle Eisengießerei:
4.6.1833 - Wilhelm Schottelius - Sohn des Maschinen-Inspectors, 7 M., 20 T. alt, Zahnen
__________________________________________________ ________________

Todesfälle Tatischau, Schleuße Nr. XIII:
29.5.1833 - Klose - Schleusenmeister, 73 J. alt, Brustbeschwerden
__________________________________________________ ________________

Todesfälle Jacobswalde:
9.6.1833 - Lindner - Fürstlicher von Hohenlohescher Gerichts-Actuarius, 20 J. alt, Hirnentzündung
__________________________________________________ _______________

Zu seiner Abreise aus Gleiwitz nach Pommern empfiehlt sich:
L. Albrecht, 5.6.1833
__________________________________________________ _______________

Spenden für die Abgebrannten in Tost:
Olscher - Küster
Janicke - Controleur
Kaiser - Tischler
Bauer - Polizeidirector
Biernack - Pfarrer
Lompa - Schullehrer zu Lupschau
Holzhauer - Grenzaufseher zu Kaminitz
Kander - Schullehrer
Drobek - Grenzaufseher
Müller - Amtmann
Gleiwitz, 11.6.1833 - Neumann
__________________________________________________ ___
11.6.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 24.10.2012, 14:17
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

In Raschütz, Ratiborer Kreises tödtete der blödsinnige elternlose Pieska den 15jährigen Sohn der Wittwe Garka durch einen absichtlich auf den Kopf geführten Schlag.
__________________________________________________ _____________________

Titze - Schuhmachergeselle aus Münsterberg ersäufte sich aus Lebensüberdruß in einem Teiche
__________________________________________________ _____________________

Freimann - Schenkwirth starb als Selbstmörder, da er Furcht vor Strafe hatte, weil er einen bei ihm übernachteten Schwarzviehhändler bestohlen hatte.
__________________________________________________ _____________________

Geburten Gleiwitz:
2.6.1833 - Wobnitz - Unteroffizier, eine Tochter, Mariea, Anton.
__________________________________________________ _____________________

Geburten Eisengießerei:
31.5.1833 - Grimm - Emailleur, eine Sohn, Oscar Eduard Berthh.
__________________________________________________ _____________________

Spenden für Abgebrannten von Tost:
Gondelach - Frau Wittwe
Degenhardt - Obersteiger
Landau - Gutspächter zu Lubschau
M. Böhm - Arrendator zu Lubschau
__________________________________________________ _____________________

Am 23.6.1833 werden auf meiner Kegelbahn einige Weltze und Enten ausgeschoben.
Neudorf, 17.6.1833. Carl Fritsche
__________________________________________________ _____________________
18.6.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.10.2012, 15:33
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Geburten Gleiwitz:
1.6.1833 - Rauch - Postsecrteair und Cassirer, eine Sohn, Heinr. Theod. Wilh. Rud.
9.6.1833 - Schön - Kanzelist, eine Tochter, Selma Welli (oder Welki - GunterN) Emilie Euph.
13.6.1833 - Schiwek - Hüttenarbeiter, eine Tochter, Ant. Florent. Elisab.
22.6.1833 - Cassirer - Branntwein Arrende-Pächter, eine Tochter, Bertha
__________________________________________________ ________________________

Todesfall Gleiwitz:
19.6.1833 - Unsinn - Steinhauermeister, 64 J., 5 M., 7 T. alt, Harnbeschwerden
__________________________________________________ ________________________

Verlobte:
Amalie Riesenfeld und J. Grünfeld
Ujest,, 13.6.1833
__________________________________________________ ________________________

Joh. Jurczyk aus Wermuth bei Gnadenfeld sind auf dem Wege von Beuthen nach Gkeiwitz einige Werthsachen verloren gegangen.
__________________________________________________ ________________________

Spenden für Abgebrannten in Tost:
Glatzel - Justitiarius
Korb - Factor zu Blechhammer
Adolph und Heinrich Babel - Gymnasiasten
Heinrich Lück - Frischmeister zu Korzonek
Heller - Schullehrer zu Chropatschow
Haraschin - Schmidt zu Chropatschow
Lissek - Invalide zu Chropatschow
Raske - Tischler zu Schwientochlowitz
Salakowsky - Frau Kretschmerin zu Schomberg
Neumann
__________________________________________________ ________________________
25.6.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26.10.2012, 18:58
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Am 24.6.1833 legte eine Feuersbrunst in der Stadt Grottkau drei viertel der Stadt zu Asche. 140 Vorder und 200 Hinterhäuser brannten ab, 4 Menschen kamen ums Leben.
__________________________________________________ _______________________________

Stas - Häusler zu Neudorf. Sein 4jähriger Sohn ertrank.
__________________________________________________ _______________________________

Wanicek - Bauer zu Koslow. Bei der Anfuhr von Kies zerschmetterte ein untergegrabener Erdklumpen seinen linken Schenkel.
Auf den Koslower Felder wurde ein todter Mann gefunden.
__________________________________________________ ______________________________

Styuna - Freimann zu Lohnia, wurde ein Schimmelwallach gestohlen,
Szypska - Freigärtner zu Koslow, 2 Pferde von der Weide gestohlen,
Malcher - Freibauer zu Preisewitz - eine Stute und eine rothe Kuh nach Untergrabung der Stallung gestohlen.
__________________________________________________ ______________________________

Jensen - Apotheker verzieht aus Gleiwitz. 2.7.1833
__________________________________________________ ______________________________

Erle - Drechslermeister, wohnhaft bei der Wittwe Enter. Gleiwitz.
__________________________________________________ ______________________________

Spende für die Abgebrannten von Tost:
Helwich - Frau Senator
hat empfangen Neumann
__________________________________________________ ______________________________

Vermiethe 2 Stuben mit Aussicht nach dem Ringe. Jacob Hamburger, Gleiwitz
__________________________________________________ ______________________________
2.7.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 27.10.2012, 14:00
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Geburten Gleiwitz:
5.6.1833 - Weidlich - Stadt-Syndicus und Justiz-Commissarius, einen Sohn, Hugo Napol. Eduard
5.6.1833 - Kleinmichel - Tuchmachergeselle, eine Tochter, Anton. Franc.
5.6.1833 - Leukart - Schleifermeister, eine Tochter, Ther. Aug.
9.6.1833 - Pampuch - Professor, einen Sohn, Adalb. Phil. Otto
11.6.1833 - Horn - Tagelöhner, einen Sohn, Aug. Gottfried
17.6.1833 - Kulka - Schneidergeselle, eine Tochter, Paul. Joh.
18.6.1833 - Kobsa - Schuhmachermeister, einen Sohn, Aloys Joh. Ant.
20.6.1833 - Nisniowsky - verstorbener Schneidermeister, einen Sohn, Franz Eduard Jac.
24.6.1833 - Schwer - Gerbermeister, einen Sohn, Joh. Paul
25.6.1833 - Raczek - Böttchermeister, einen Sohn, Peter Paul
26.6.1833 - Woytylak - Schneidermeister, eine Tochter, Paul. Mar. Elisab.
26.6.1833 - Müller - Tuchmachermeister, eine Tochter, Paul.
27.6.1833 - Drosdek - Hutmachermeister, eine Tochter, Mar. Paul.
30.1.1833 - Pollak - Förmergeselle, eine Tochter, Mar. Soph.
1.7.1833 - Gruchel - Förmergeselle, eine Tochter, Mar. Elisab.
4.7.1833 - Rudner - Oblatbäckermeister, einen Sohn, Carl
__________________________________________________ _______________________

Geburten Czakenau:
22.6.1833 - Kobiersky - Viehpächter, einen Sohn, Joh. Gottl. Franz
__________________________________________________ _______________________

Heirathen Gleiwitz:
16.6.1833 - Framioch - Schneider, mit Jungfrau Joh. Kornke
29.6.1833 - Sartorius - Soufleur bei der Vogtschen Schauspielergesellschaft, mit Frau Göppert geb. Bauer
2.7.1833 - Mateja - Stellmachergeselle, mit Jungfrau Anton. Dulansky
2.7.1833 - Waclawczyk - Knecht, mit Wittwe Marianna Sikora
__________________________________________________ ________________________

Heirathen Loslau:
24.6.1833 - Flöthe - Pastor aus Jaconswalde, mit Jungfrau Maria Beer
__________________________________________________ ________________________

Todesfälle Gleiwitz:
5.6.1833 - Emanuel Scheibel - Sohn des verstorbenen Tagelöhners, 3 J. alt, Frase
17.6.1833 - Mar. Langer - Tochter des Ziergärtners, 10 M. alt, Keuchhusten
18.6.1833 - Josch - Schmidt, 40 J. alt, Lungensucht
18.6.1833 - Thecla Ladetzky - Tochter des Tagelöhners, 1 J., 9 M. alt, Masern
24.6.1833 - Fila - Schmidt, 65 J. alt, Schlagfluß
24.6.1833 - Jos. Orschulik - Sohn des Bäckers, 1 J., 4 M. alt, Würmer
24.6.1833 - Muschollik - Landwehrmann, 26 J., 4 M. alt, Nervenfieber
29.6.1833 - Carol. Masloch - Tochter des Tagelöhners, 3 M. alt, Abzehrung
30.6.1833 - Noszka - Unteroffizier, 28 J., 1 M alt, Leber- und Lungenentzündung
__________________________________________________ ___________________________

Am 3.7.1833 - glückliche Entbindung meiner Frau von einer gesunden Tochter.
S. Traube, Tost, 5.7.1833
__________________________________________________ __________________________

Spende für die Abgebrannten von Tost:
Michaelis - Rittmeister
entgegen genommen Neumann
__________________________________________________ ___________________________
9.7.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.10.2012, 16:37
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Lippa - Knecht zu Neustadt, wurde von einem umfallenden Wagen erdrückt
__________________________________________________ ____________________

Skowronek - Freigärtner zu Klein-Nimsdorf, Neust. Kreises, wurde beim Sand graben verschüttet.
__________________________________________________ ____________________

Anton Müller - 53jähriger Häusler zu Ober-Mährengasse, Neisser Kreises, wurde von einem fremden Hund in die Hand gebissen und verstarb an Hundswuth.
__________________________________________________ ____________________

Otremba - Freigärtner zu Czepanowitz, Falkenberger Kreises, wurde ein Kalb mit 2 Köpfen geboren. Laßke - Wirthschafts-Inspector kaufte das Kalb und schenkte es dem Naturalienkabinett in Neisse.
__________________________________________________ ____________________

Geburten Gleiwitz:
2.7.1833 - Gruchel - Bürger, eine Tochter, Maria Elisab.
7.7.1833 - Mogalla - Häusler, eine Tochter, Eva, Elisab.
9.7.1833 - Ligensa - Tuchmachermeister, eine Tochter, Joh. Maria
__________________________________________________ ____________________

Geburten Ratiborer Hammer:
29.5.1833 - Groß - Herzoglicher Forst-Secretair, eine Tochter, Wilh. Emilie Aug.
__________________________________________________ ____________________

Geburten Schlawenczitz:
10.6.1833 - Dommer - Papierfabrik-Besitzer, eine Tochter, Anna Marie Amalie
__________________________________________________ ____________________

Todesfälle Gleiwitz:
2.7.1833 - Johanna Wolny - Tochter des Tuchmachers, 1 J., 10 M. alt, Würmer
2.7.1833 - Auguste Kucharczyk - Tochter des Tagelöhners, 11 M. alt, Würmer
8.7.1833 - Adolphine Ziegler - Tochter des Schuhmachermeisters, 1 J., 8 T. alt, Abzehrung
10.7.1833 - Rosel Friedmann - Tochter des Schänkers, 11 M. alt, Krämpfe
12.7.1833 - Joseph Schwenke - Stiefsohn des Fleischermeisters, 8 J. alt, Nervenfieber
__________________________________________________ ____________________

Todesfälle Eisengießerei:
3.7.1833 - Auguste Bartsch - Tochter des Förmermeisters, 7 M., 2 T. alt, Zahnen
__________________________________________________ ____________________

Todesfälle Ratiborer Hammer:
3.7.1833 - Groß - Herzoglicher Forst-Secretair, 41 J, 3 M., 17 T. alt, Hirnentzündung
__________________________________________________ _____________________

Todesfälle Ujest:
26.6.1833 - Petzau - Tischlermeister, 70 J. alt, Hämorhoidal-Beschwerden
__________________________________________________ _____________________

Spenden für die Abgebrannten in Tost:
Hirsch - Rentmeister zu Kosel
Aus Kieferstädtel:
Rolle - Bürgermeister
Batcziel - Pfarrer
Henner - Rector
Jos. Folwarczny - Fleischer
H. Ohrenstein - Gastwirth
Joh. Dolainsky - Schänker
Dav. Münzer - Kaufmann
Sam. Wischnitz - Kaufmann
M. Kober - Kaufmann
eingesammelt durch Rathmann Felix
Übernommen: Neumann
__________________________________________________ ____________________

In meinem Hause in der Beuthener Straße Nr. 83 ist das untere Locale zu vermiethen
Heidelmeyer, Gleiwitz
__________________________________________________ _____________________
15.7.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.10.2012, 14:29
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Zwangsversteigerung (Subhastations-Patent)
Valentin Lex, Kretschmer
Hypothekenbuch Wieschowa
Kretschamspossession sammt Zubehör zu Waldhoff, Beuthener Kreises gelegen
Werth 338 Rthlr.
Gleiwitz, 17.5.1833, Gerichtsamt Wieschowa
__________________________________________________ ______________________

Geburten Gleiwitz:
26.6.1833 - Lichtwitz - Klempnermeister, einen Sohn, Marcus
28.6.1833 - Wohl - Conditor, eine Tochter, Handel.
8.7.1833 - Schmidt - Justiz-Kreisbote, eine Tochter, Mar. Anna Ernest.
12.7.1833 - Opilok - Tuchmachermeister, einen Sohn, Heinr. Bartholom. Ign.
12.7.1833 - Dworaczek -Schneidermeister, einen Sohn, Adalb. Jac.
15.7.1833 - Buchenheim - Musikus, eine Tochter, Paul. Jos.
17.7.1833 - Thomas - Tuchmacher, einen Sohn, zu früh geboren
__________________________________________________ ______________________

Todesfälle Gleiwitz:
18.7.1833 - Anton Nenitzka - Sohn des Tuchmachers, 1 J., 1 M. alt, Masern
18.7.1833 - Maria Drosdek - Tochter des Hutmachers, 3 W. alt, Krämpfe
__________________________________________________ ______________________

Todesfälle Peiskretscham:
10.7.1833 - Johanna Hudzik - Ehegattin des Apothekers 1. Klasse, 27 J., 21 T. alt, Entbindungsf.
__________________________________________________ ______________________

2 schöne Wohnzimmer zu vermiethen:
Nicolaus Scholtissik, Gleiwitz
__________________________________________________ _____________________
22.7.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 30.10.2012, 15:22
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

Das Haus des Tagelöhners Jacob Neugebauer, in der Ratiborer Vorstadt gelegen, soll auf Antrag eines Gläubigers vermiethet werden.
Gleiwitz, 8.7.1833.Königl. Land- und Stadtgericht
__________________________________________________ _______________________

Kabath, Director des Gymnasiums in Gleiwitz. Oberlehrer Böbel hält die Festrede zum Geburtsfeste Sr. Majestät des Königs.
__________________________________________________ _______________________

Oberstock meines Hauses zu vermiethen: Schítting, Gleiwitz
__________________________________________________ _______________________

Stube nebst Alkove und Zubehör zu vermiethen:
Bäckermeister Josch, Gleiwitz
__________________________________________________ _______________________
29.7.1833
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:31 Uhr.