#1  
Alt 30.07.2017, 18:23
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 346
Standard Ahnenblatt und OFB

Liebe Mitforscher,

das Thema wurde hier wahrscheinlich schon totgedudelt, ich habe auch die Suchfunktion im Forum benutzt, aber ein Beitrag der irgendwie zu meinem Problem passte, war nicht darunter.

Ich habe in den letzten 9 Monaten die Kirchenbücher einer hessischen Gemeinde transkribiert. Die Datensätze wurden von mir mit dem Notebook tabellarisch erfasst und jetzt liegen etwa 500 Seiten doppelt bedruckt auf meinem Schreibtisch und warten auf ihre Auswertung. Ziel ist es, ein Ortsfamilienbuch für eben diesen Ort zu erstellen.

Wir kennen es ja alle: DAS Genealogieprogramm gibt es nicht, es hängt halt immer von den Bedürfnissen der Benutzer ab. Hier und da habe ich allerdings in Forenbeiträgen lesen können, dass sich Ahnenblatt für die Erstellung eines OFBs eignet. Wie soll das funktionieren? Es gibt ja bestimmte Anforderungen, was die Gestaltung eines Ortsfamilienbuches betrifft. Ich scheitere allerdings schon an der Listenausgabe: Wenn ich die Daten einer Familie in die Maske eingebe und auch die Eheschließungen der Kinder eingetragen habe und testweise eine Liste generiere, dann fehlt hier nicht nur die Numerierung der Blöcke, der Block der Generation 'danach' ist erst garnicht enthalten.

Habe ich da einen Fehler gemacht? Und wenn Nein: Wer hat schonmal ein OFB geschrieben und kann eine Empfehlung abgeben? Versteh mich nicht falsch: Ich bin durchaus bereit, 100 Euro für ein Programm zu zahlen, für mich ist das eine Herzensangelegenheit, daran soll es also nicht scheitern. Wenn es als Freeware aber ein Programm gibt, dass den Zweck erfüllt, würde ich das erstmal ausprobieren wollen (deshalb Ahnenblatt).

Habt vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!

Lg A.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.07.2017, 20:10
schmeisdorf schmeisdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 188
Standard

@alphabet
Ich habe mehrere (Online-)OFB mit Ahnenblatt erstellt.
Wenn Du schreibst, daß Du die Daten tabellarisch erfasst hast, gehe ich davon aus, daß Du Excel-Tabellen hast. Diese können u.U. von Ahnenblatt gelesen werden. Hierzu ist es erforderlich, die Spaltenbezeichnungen GEDCOM-konform zu gestalten. Ist aber kein Problem, einfach eine Pseudo-Tabelle nach csv Exportieren und DU bekommst die entsprechenden Spaltenüberschriften, diese kopierst Du einfach in Deine erfasste Tabelle und importierst diese nach Ahnenblatt.. Es ist sicherlich noch Handarbeit vonnöten, was die Verbindungen der Personen angeht. Zumindest ist es bei mir der Fall... Daraus kannst Du dann eine GEDCOM-Datei erstellen...
Wenn Du eine gedruckte Ausgabe erstellen willst, bietet sich der Cardima-Verlag (oder so ähnlich) an, der aus einer GEDCOM-Datei ein Buch erstellt, die Vermarktung übernimmt und Dir einige Exemplare zur Verfügung stellt. Genaue Bedingungen müßtest Du erfragen.
Generell ist es ein Problem Excel-Tabellen in ein Ahnenprogramm zu importieren, auch wenn es entsprechende Programme gibt, die es können sollen (AGES!, GEDTools). Bei mir geht es jedenfalls nicht ohne Weiteres, dabei habe ich etliche Excel-Tabellen für spätere OFB zugeschickt bekommen. Mitforscher sind bemüht zu helfen, aber irgendwie klappt es nicht. Für mich heißt das wieder-Import nach Ahnenblatt und dann Handarbeit .
Wenn Du mal etwas erfährst, an einem Austausch hierzu bin ich immer interessiert...
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.08.2017, 18:56
Mismid Mismid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 74
Standard

Man kann in Ahnenblatt auch Dateien als .CSV abspeichern und einlesen.
Nur sollte man nicht mit EXCEL arbeiten sondern mit einem anderen Tabellenbearbeitungsprogramm, da EXCEL die Dateien fehlerhaft verändert.
Bei einem Datum das nicht vollständig ist: z.B. 5.1890 weil man den Tag nicht kennt, versetzt EXCEL den Punkt.
Also in dem Fall besser mit Openoffice oder Libreoffice arbeiten
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2017, 19:04
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 493
Standard

Cardamina heißt der Verlag
http://www.cardamina.net/artikelauswahl.php?kids=13
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.08.2017, 06:13
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 346
Standard

Hallo und erstmal vielen Dank!

1. Ich habe nicht Excel benutzt, sondern eine Tabelle in OpenWord. Und auch hier nicht den Excel-Klon, sondern einfach die Tabelle, die man im Dokument über die Funktion 'Tabelle' generieren kann.

2. Das ganze ist durch hunderte Fußnoten sehr, sehr instabil...wenn ich das Dokument schließe und wieder öffne, zerhaut es mir sofort das Format. Das hatte zur Folge, dass ich Laptop in den letzten 9 Monaten im Standby-Modus gelassen habe

3. Wenn ich nun die Tabelle irgendwie in Ahnenblatt einspeise...woher weiß das System denn, dass es sich dabei um beispielsweise das Sterbebuch handelt? Ohne dass es Chaos gibt?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.08.2017, 09:34
Benutzerbild von OtWin
OtWin OtWin ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2013
Ort: Bechhofen-Saar-Pfalz-Kreis
Beiträge: 83
Standard

Wende dich doch mal direkt an den Programierer von Ahnenblatt oder zumindestens an das Forum.Dort kannst du Fragen stellen,auch wenn du nicht angemeldet bist.Dort wird die garantiert geholfen.

Gruß
OtWin
__________________
an seinen Vorfahren kann man nichts ändern....aber man kann mitbestimmen,was aus seinen Nachfahren wird


immer auf der Suche nach
WINGERTER-Rheinl.-Pfalz . STEIN-Rheinl.-Pfalz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.08.2017, 09:37
Benutzerbild von StefOsi
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Dickes B
Beiträge: 3.694
Standard

Zitat:
Zitat von alphabet Beitrag anzeigen
1. Ich habe nicht Excel benutzt, sondern eine Tabelle in OpenWord. Und auch hier nicht den Excel-Klon, sondern einfach die Tabelle, die man im Dokument über die Funktion 'Tabelle' generieren kann.

Uh, das ist aber was völlig anderes als ne echte excel-Tabelle (mit gedcom gemäßen Spalten) und daher kann man sowas nicht mal eben in irgendein Ahnenprogramm importieren. Bin nicht sicher ob das überhaupt geht. Ich hatte auch mal diesen "Fehler" gemacht und mit Tabellen in Word gearbeitet und bis heute keine vernünftige/zufriedenstellende Möglichkeit gefunden sowas zu konvertieren & importieren, zumal ich dort auch viele Fußnoten und zusätzliche Hinweise in den Zellen habe.

Geändert von StefOsi (02.08.2017 um 09:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.08.2017, 10:59
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 346
Standard

Guten Morgen,

ja, das war nicht besonders klug, aber die Absicht war, dass die Quelle erstmal in Reinschrift vorliegt, ich beim Transkribieren Sachverhalte überprüfe (z.B. sind viele in den Totenregistern angegebene Sterbedaten nicht korrekt oder fehlerhaft gewesen und von mir berichtigt worden), damit ich nach der Transkription die einzelnen Elternpaare den entsprechenden Taufen zuordnen kann. Ich habe auch kein Problem, die einzelnen Datensätze nochmal in ein Programm einzugeben. Mein Problem ist:

Wenn ich einen Stammvater habe (nennen wir ihn hier Mustermann), und dieser Stammvater Nachkommen zeugt, die bis ins 20. Jahrhundert in besagter Gemeinde leben: Bei Ahnenblatt kann ich eine Familie anlegen und auch deren Kinder und Kindeskinder, aber das Programm spuckt immer nur einen Block in der Listenausgabe aus aber nicht chronologisch sortiert alle Nachkommen besagten Mustermanns und die Nachkommen seiner Kinder und Kindeskinder, so wie es dem Aufbau eines Ortsfamilienbuches entspricht.

Vielleicht denke ich auch falsch und richtig wäre:
Excell-Tabellen für jede Amtshandlung und diese dann umwandeln und einlesen. Hierbei ist aber anschließend viel Gefriemel nötig, zumal sich Nachnamen im Laufe der Jahrhunderte verändern und die dann erstmal vereinheitlicht werden müssten um die 'Anschlüsse' zu gewährleisten.

Da das Kind aber schon in den Brunnen gefallen ist: Vielleicht sollte ich mich dann doch an Ahnenblatt wenden.
Habt vielen lieben Dank!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2017, 11:12
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 4.537
Standard

Hallo,
Du solltest erst mal schauen, welches Genealogieprogramm die Daten in das von Dir gewünschte OFB-Schema richtig exportieren kann.
Wenn Du das passende Programm gefunden hast, kannst Du überlegen wie Du Deine Daten dorthin bekommst.

Vielleicht erläuterst Du noch mal anhand eines Beispiels, wie Dein OFB aussehen soll, damit Dir Hinweise für ein entsprechendes Programm gegeben werden können?
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.08.2017, 12:14
schmeisdorf schmeisdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 188
Standard

Nach meinen Recherchen gibt es derzeit drei Programme, die Excel/csv-Tabellen importieren und nach GEDCOM ausgeben können- Ahnenblatt, GedTOOLS und AGES
Bei allen dreien ist aber Handarbeit vonnöten, da die Verbindungen Eltern-Kinder o. a. nicht übernommen werden, man muß sie aufrufen und bestätigen...
Sollte es etwas anderes geben, ich bun daran sehr interessiert, da ich etliche Excel-Listen habe, die ich gerne in OFB (=GEDCOM) umwandeln würde...
Reinhard
Ich arbeite mit Ahnenblatt, da ich von den Programmierern von GEDTools und AGEs keinen, bzw. wenig Support bekomme..(trotz Lizenz)..
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:25 Uhr.