#21  
Alt 08.04.2021, 18:25
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 328
Standard

Hallo Garfield

Danke für deine Überlegungen. Von einem Fritz Jenzer habe ich bisher nichts gehört. Im verlinkten handgemachten Stammbaum taucht einer auf, aber von den Daten her passt es nicht.

Ortsarchiv:
Die Gemeinde Huttwil habe ich angefragt und anscheinend gibt es kein Ortsarchiv, das man aufsuchen kann. Weiss zwar nicht mehr, ob ich gezielt danach gefragt habe, aber ich denke, nach meinen beiden Anfragen hätten sie es sicher angeboten, wenn es so was gäbe. Sie haben jedoch meine erste Anfrage an Jürg Rettenmund (Author Huttwil 1834) weitergeleitet, woraufhin er mir Informationen über Gottfried Jenzer geschickt hatte (erste Seite in diesem Beitrag, Männerchor, Versicherung usw.). Daraufhin habe ich natürlich das entsprechende Buch bestellt und darin über Gottfrieds Grossvater Andreas Jenzer gelesen, der beim Brand sein Haus verlor. Herr Rettenmund hat mir auch diesbezüglich viele Infos schicken können. Zudem habe ich das Buch „Heimatkunde von Huttwil“ von Johann Nyffeler (1871 geschrieben, 1915 von Ernst Nyffeler überarbeitet) gekauft. Es ist schwer zu lesen und ich habe es etwas überflogen, aber ich denke nicht, dass es Infos zu den Jenzer bietet. Zudem hat mir die Gemeinde Huttwil Infos aus den alten Einwohnerregistern geschickt.

Chorgerichtsmanuale:
Nie gehört. Aber ich werde das in Betracht ziehen, falls die Kontraktenprotokolle und Grundbücher mich nicht weiterbringen. Ich nehme an, die liegen auch im Staatsarchiv des Kanton Bern?

Steuerlisten, Urbanen, Testamenten:
Habe ich bisher nicht berücksichtigt. Ich nehme an, all diese Infos gibt es im Staatsarchiv. So lange diese Dokumente hinten Namensverzeichnisse haben, toll. Falls nicht, werde ich nicht blind in den Büchern blättern. Wie schon oben geschrieben warte ich auf die Funde der Kontraktenprotokolle/Grundbücher. Dass es Testamentbücher gibt, wusste ich, weil ich einen Jenzer in einem solchen Buch fand, aber nur, weil Walter Jenzer die exakte Quelle angegeben hat.

Thunstetten Jenzer:
Später je nach dem was bei den Abschriften – sobald ich die im Sommer habe – rauskommt.

Sehr viel mehr über die Vorfahren von Gottfried und die Herkunft brauche ich gar nicht, es reicht mir schon, wenn ich von den bisher sicher meiner Familie zugehörigen Vorfahren weiss, wo sie genau lebten. Finde das spannend. Wenn ich weiteren Vorfahren – die im handschriftlichen Stammbaum zu sehen sind – auch noch mit Quellen verlinken kann, umso besser. Aber viel wichtiger sind mir Gottfried und seine 12 Kinder.

Hier habe ich Neues im Bundesarchiv gefunden und als Scan bestellt und bei den einzelnen Gemeinden werde ich anfragen. Vom Tod rückwärts um Bewegungsprofile der einzelnen Jenzer zu erstellen.

Zudem gehe ich auf https://www.e-newspaperarchives.ch/ Zeitung um Zeitung mit dem Suchbegriff Jenzer durch, ca. 80 oder 85% der Zeitungen habe ich schon durch. Das ist wirklich eine Fundgrube.

Man findet immer etwas, wo man noch etwas nicht kennt und nachfragen kann. Aber das kennst du sicher auch

Geändert von Ilja_CH (08.04.2021 um 18:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.04.2021, 18:49
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.845
Standard

Hallo Ilja

Chorgerichtsmanuale:
Chorgerichte waren die Vorgänger der Sittengerichte und fanden wöchentlich nach der Predigt in der Kirche statt. Primär waren das Dinge wie Tanzen an Feiertagen, uneheliche Kinder usw. Also kleinere Fehlbarkeiten, die aber ganz genau aufgeschrieben wurden. Daher für Ahnenforscher eine wahre Fundgrube. Aber wie auch sonst braucht man natürlich etwas Glück, um etwas passendes zu finden und wenn auch da nur vom "Hans Müller" ohne genauere Angaben die Rede ist, nützt das dann leider auch nicht viel. Aber ein Versuch wäre es wert.
Manche Chorgerichtsmanuale sind im Staatsarchiv (da bin ich nicht sicher, welche bereits digitalisiert wurden - wenn, wären diese aber wie die Kirchenbücher verlinkt) und manche befinden sich bei dem Gemeinden (Kirchgemeinden ?). Die GHGB ist aktuell daran, die Chrogerichtsmanuale zu digitalisieren und verkauft die CDs davon: http://www.ghgb.ch/chorgerichtsmanuale-uebersicht.html
Manche Digitalisate findet man auch bei Familysearch (Einsicht nur in der Forschungsstelle - ich nehme an, dabei handelt es sich um die Digitalisate der GHGB).

Steuerlisten, Urbanen, Testamenten:
Ja klar, das wäre natürlich sehr aufwändig ohne Index. Ist aber so der übliche Weg, wie man in der Zeit vor dem Kirchenbüchern noch etwas herausfinden will.

Stimmt, e-newspaperarchives.ch ist auch eine super Quelle. Notier dir unbedingt, welche Zeitungen du schon durchgeschaut hast, da kommen nämlich noch laufend neue Zeitungen dazu.
Was ich da auch empfehlen kann, ist digibern.ch. Dort werden diverse digitalisierte Quellen zum Kanton Bern zusammen getragen und manche könnten vielleicht für dich auch interessant sein.

Schade, dass der Fritz Jenzer nicht passt. Aber das wäre auch ein zu grosser Zufall gewesen .
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.