#1  
Alt 02.07.2018, 00:36
sewe sewe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2016
Beiträge: 151
Standard Kein Taufname des Kindes

Hallo liebe Gemeinde,

hattet ihr das auch schonmal das bei einer Taufe kein Vorname des Taufkindes vorhanden war und es nicht vermerkt ist, dass das Kind gestorben ist (weil sonst wären die Paten ja nicht aufgezählt worden - meine Erfahrung) bzw. es keinen Sterbeeintrag im Säuslings/Kindesalter gibt?!

Mir ist das jetzt schon 3mal untergekommen (in unterschiedlichen Kichenbüchern in unterschiedlichen Regionen). Hat der Pfarrer das einfach vergessen gehabt oder bedeutet das, dass der Taufname des Kindes gleich dem Vornamen des Vaters ist?

PS ich habe mal ein Beispiel angeheftet (linke Seite, Eintrag Nr.: 2).


Gruß Sebastian
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf G 1685 GEBERTT, unbenannt.pdf (379,4 KB, 31x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2018, 01:19
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 700
Standard

ja, so etwas habe ich auch hin und wieder gesehen. Ich nehme an, der Pfarrer hatte den Namen einfach vergessen. Oft wurden ja die Kasualien auf Zetteln vermerkt und später im KB eingetragen. Manchmal ist die Lücke dann sogar mitten in der Zeile, sodaß es noch mehr auffällt. Wahrscheinlich wollte der Pfarrer später noch einmal nachfragen und hat das dann auch vergessen, oder es war ihm peinlich. Aber wie soll man das beweisen?


Ich habe so etwas aber auch schon in späterer Zeit, 2. Hälfte 19. Jhdt. bei einem Standesamtseintrag gesehen, da waren sich die Eltern offensichtlich über den Namen nicht im Klaren. Dazu gab es einen Randvermerk einige Tage später datiert, wo der VN nachgetragen wurde.


So etwas ist aber bei einer Taufe nie möglich, da Taufe und Namengebung untrennbar miteinander verbunden sind.


Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr

Geändert von GiselaR (02.07.2018 um 01:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2018, 09:15
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.182
Standard

Moinsen zusammen,
dass der Taufname des Kindes gleich dem Vornamen des Vaters ist?
Es war ja nicht unüblich, den Kindern die Vornamen der Eltern beizulegen.
Sollte es in der Pfarrei üblich gewesen sein Kind = Name der Eltern, diesen
dann nicht mehr im Kirchenbuch expl. zu benennen, dann dürften sich bestimmt zahl-
reiche Fehlstellen im KB finden lassen…???
Für viele Pastoren war die Kirchebuchführung ein notwendiges Übel.
Am Morgen fünf Taufen, am Nachmittag drei Trauungen und zwei
Bestattungen…, wirklich keine Seltenheit. Letztlich war es auch nicht unüblich,
dass nicht der Pfarrer selbst die KB`s geführt hat, evtl. war es sein Adjunkt, der Diakon,
nicht unüblich evtl. sogar der Küster, hier findet sich dann die leidige Zettelwirtschaft in einigen
Pastoraten. Ich glaube, hier waren so einige *Irritationen* vorprogrammiert.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2018, 09:38
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.443
Standard

Hallo Sebastian,

ich kenne es eher so, daß die Kinder in solchen Fällen dann den Namen des ersten Taufpaten (hier natürlich den der ersten weiblichen Patin, evtl. sogar Anna Catharina, also den der 2. Patin dazu) bekommen haben.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.07.2018, 09:56
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 700
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
.....
ich kenne es eher so, daß die Kinder in solchen Fällen dann den Namen des ersten Taufpaten ... haben.

Ja das habe ich auch schon erlebt, aber es bleiben auch die anderen Fälle. es wurden ja auch manchmal (vergessene?) Namen von Paten freigelassen,wo die freie Stelle zum Nachtragen deutlich erkennbar ist.


Es ist zwar kein Beweis, dennoch halte ich auch die Lösung "Namen d. 1. Paten" für sehr wahrscheinlich, jedenfalls eher als den Namen eines Elternteils.

"VN vergessen" bleibt aber meiner Erfahrung nach auch im Rennen.


Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.07.2018, 10:53
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 267
Standard

Zitat:
Zitat von sewe Beitrag anzeigen
hattet ihr das auch schonmal das bei einer Taufe kein Vorname des Taufkindes vorhanden war und es nicht vermerkt ist, dass das Kind
Meun
Ja, genau 491 mal aus 1111.
218 durften sich Sohn und 220 Tochter nennen lassen. 53 wählten ihr Geschlecht später.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.07.2018, 11:04
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.296
Standard

Moin Malte,


Zitat:
Zitat von Malte55 Beitrag anzeigen
53 wählten ihr Geschlecht später.

richtig nach den Vorschriften der Demokratie? Geheim, gleich, allgemein?






Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.07.2018, 11:49
Puselbär Puselbär ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard

Bin zwar noch nicht so lange dabei, aber Ja, das habe ich auch schon gehabt...kein Vorname und keine Geschlechtsangabe.
Noch besser: eine Tochter namens Ignatz ;-)



Lg
Michaela
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2018, 16:04
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.367
Standard

Hallo

Fehler gab es sicher überall.
In meinem Dorf gab es eine Zeit, in der jede Menge Notizzettel ins Kirchenbuch eingebunden wurden. Zu den Täuflingen auf den Notizzetteln gab es meistens keinen normalen Eintrag. Dafür habe ich auch etwa 4-5 Einträge, die doppelt in beiden Kirchen des Ortes in den Kirchenbüchern drin sind (beides katholische Kirchen in Italien).

Was in Deutschland laut früheren Foren-Beiträgen hier ab und zu (je nach Gegend und Zeit) vorkam, waren Einträge in der Art von "dem Hans Müller wurde ein Knäblein getauft". Keine Mutter, kein Name, kein Geburtsdatum... diese Angaben waren dem Pfarrer wohl einfach nicht so wichtig, zumal das Führen der Kirchenbüchern für so manche Pfarrer eine lästige Pflicht gewesen sein muss. Möglicherweise sagte sich der Pfarrer "Hauptsache getauft und im Kirchenbuch notiert", an die Ahnenforscher dachte ja keiner .

Du wirst nicht darum rum kommen, die gesamte Familie zu suchen und so zu schauen, ob du passende Einträge von Heiraten und Beerdigungen findest (und natürlich Taufen von Geschwistern). Vielleicht helfen auch Konfirmations- / Kommunionsregister, Volkszählungen, Erbschaftsunterlagen uvm.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.