#561  
Alt 05.02.2020, 20:27
Olivia S. Olivia S. ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: bei Potsdam
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Ich habe doch dort angefragt, damit ALLES durchsucht wird. Weder im Anfrageformular noch im Antwortschreiben stand etwas von einer Wahl zwischen (einfacher) Suche ausschließlich in digitalisierten Beständen und (erweiterter) Suche auch in nicht-digitalisierten Beständen. Ich bin irritiert.

Hallo!

Es gibt keine Wahl zwischen "digitale" und "nicht digitale" Bestände.

Im Prinzip ist es ganz einfach: Egal, was man bei seiner Anfrage schreibt: es wird einem momentan die erste und letzte verzeichnete Truppenmeldung mitgeteilt. Und - sofern machbar - wird ein Scan der Personenkarte gefertigt. Wenn die Karte nicht gescannt an den Anfragenden weitergegeben werden darf (z. B. Datenschutz), wird der Inhalt abgeschrieben.

Mehr Infos gibt es meistens nicht.

Erst, wenn man gezielt nachfragt, hat man die Gelegenheit, mehr zu erfahren:

- Kriegsgefangenen-Unterlagen
- die übrigen Truppenmeldungen
- Krankenbuchunterlagen
- etc.

Das nennt sich dann erweiterte Suche oder erweiterte Auskunft.

Leider wird man nicht immer darauf hingewiesen, dass dort noch mehr Akten über den Gesuchten vorhanden sein können. Oft versteckt sich das hinter einer lapidaren Aussage wie: "Die Unterlagen sind noch nicht digitalisiert/erschlossen, deshalb können wir zur Zeit nicht mehr sagen". Deshalb weiß man nicht, dass man bei einer erneuten Anfrage noch mehr Infos erhalten kann. Aber auch nicht digitalisierte Bestände lassen sich natürlich überprüfen. Das muss man nur wissen!

Die militärischen Werdegänge von "vorne bis hinten" gibt es schon seit einem Jahr nicht mehr.

So zumindest die allgemeine Praxis, wie sie bis jetzt noch gilt. Man erfindet sich dort immer wieder neu, also kann es auch neuere Auskünfte geben, die anders aussehen als von mir beschrieben. Aber im Großen und Ganzen gilt diese Vorgehensweise noch.

Die zentrale Personenkarte ist nicht digitalisiert, das ist soweit richtig. Je nach Bedarf werden aber einzelne Scans gefertigt und den Anfragenden zugesandt. Aber natürlich sind die Karten im PC schnell abrufbar und können vom Bearbeiter leicht angefordert werden. So richtig viel per Hand suchen muss man nicht.

Grüße von Olivia


Dies gilt natürlich nur für die "militärischen Werdegänge", also die Anfragen, bei denen man "alles" wissen will. Wer nur nach dem Schicksal eines Soldaten anfragt, weil dieser nach dem Krieg nicht heimgekehrt ist, erhält natürlich nur die letzte verzeichnete Meldung.

Geändert von Olivia S. (05.02.2020 um 20:40 Uhr) Grund: Nachsatz vergessen
Mit Zitat antworten
  #562  
Alt 05.02.2020, 21:59
Fredericus Rex Fredericus Rex ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2019
Beiträge: 20
Standard

Hi,

Wie bei der WAST gearbeitet wird und welche Mittel zur Verfügung stehen kann ich natürlich nicht beurteilen.
Mir wurde zumindest gesagt dass weitere Informationen zu meinem Großvater vorhanden sind und "diese nicht elektronisch abrufbar sind und deshalb manuell geprüft und herangezogen werden" .

Erkennungsmarken, Truppenteile und Lazarettaufenthalte sind festgestellt worden und mir mitgeteilt.

Ich hoffe dass die weiteren Informationen demnächst eintreffen.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #563  
Alt 05.02.2020, 21:59
Benutzerbild von Mysticx
Mysticx Mysticx ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2018
Ort: Weilheim/Oberbayern
Beiträge: 257
Standard

Fände es jedoch schön, wenn man beim Stellen des Antrages angeben könnte, ob man wirklich alles was vorhanden ist haben möchte oder halt nur einen kurzen Militärischen Werdegang.

Wie ist das denn bei meiner Anfrage vom August 2018 ans ehemalige WAST? Habe ich da eine gute Chance, dass mir alles mitgeteilt wird?

Grüße
__________________
Ⅰ. Bayern
Oliv × Hörmann × Waldleutner × Harrer × Seidl × Bischl × Wimmer

Ⅱ. Tschechien
Hussinger × Lutze × Bredl × Puffer × Rexeisen

Ⅲ. Polen
Esslinger × Antritt × Jungel

Mit Zitat antworten
  #564  
Alt 05.02.2020, 22:25
Sxdxdr Sxdxdr ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2019
Ort: Hessen
Beiträge: 55
Standard

Hallo,

ich habe meine Anfrage vom Oktober 2018 vor rund einem Monat beantwortet bekommen. Da stand, soweit ich das beurteilen kann, alles drin was die finden konnten.
Obwohl es dabei auch "Schwankungen" gab.
Ich hatte für drei Personen angefragt. Bei der einen waren mehr Informationen vorhanden, bei der anderen dafür weniger.
Es kommt wohl immer auf den Einzelfall an.
Mit Zitat antworten
  #565  
Alt 08.02.2020, 13:11
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 960
Standard

Hallo Olivia,

vielen Dank für deine ausführliche und vor allem deutliche Erklärung! Nachfragen kann also durchaus angebracht sein. Besonders wenn bestimmte "Schlüsselsätze" in dem Antwortschreiben enthalten sind, die auf weitere Unterlagen hinweisen können.

Ich sehe es wie Mysticx, man sollte die Wahl haben. Als Familienforscher interessieren mich nicht nur die erste und letzte Truppenmeldung, sondern der gesamte Werdegang mit sämtlichen vorhandenen Unterlagen. Und ich bin bereit, die Gebühren dafür zu zahlen.

Ich denke, nun habe ich eine Ahnung, wie ich zukünftige Anfragen bei PA handhaben werde.

Viele Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #566  
Alt 09.02.2020, 21:58
JungSearch JungSearch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 6
Standard

Ich habe in Mai 2018 an WASt geschrieben über meinen Großvater. Später in May 2018 bekam ich hier in USA einen Brief von WASt mit Geschäftszeichen und Bearbeiterin Name. Der Brief sagt „ … Zugleich bitten wir eindringlich um Ihr Verständnis, dass die derzeitige Bearbeitungszeit in Einzelfällen 26 Monate übersteigen kann.“ Jetzt ist nur 21 Monate, aber jetzt ist BA etwas schneller.

Soll ich weiter warten? Soll ich BA anrufen? Ich möchte den BA nicht verärgern. Ich möchte nur wissen ob ein zweiter Brief vielleicht verloren gehen ist. Ich kann nicht gut genug Deutsch sprechen oder verstehen. Wenn ich anrufen soll, vielleicht jemand hier will BA in meinen Namen anrufen.

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #567  
Alt 09.02.2020, 23:59
Benutzerbild von KoH
KoH KoH ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 584
Standard

ich hab das gefühl das es wieder länger wird,meine anfrage von anfang 2019 wurde innerhalb von Einem Monat beantwortet,die vom November 19 noch nicht.
__________________
Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.
Mit Zitat antworten
  #568  
Alt 10.02.2020, 20:53
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von KoH Beitrag anzeigen
ich hab das gefühl das es wieder länger wird,meine anfrage von anfang 2019 wurde innerhalb von Einem Monat beantwortet,die vom November 19 noch nicht.

Was stand denn drin, in der Antwort, die nach einem Monat kam?
Das sie nichts finden konnten?
Solche Antworten habe ich auch mehrmals recht fix von der WAST erhalten.


Die mit den tollen Ergebnissen und langen Aufstellungen vom Militärischen Werdegang brauchten etwas länger ( ca. 1,5 bis 2 Jahre )
Mit Zitat antworten
  #569  
Alt 10.02.2020, 22:54
Benutzerbild von KoH
KoH KoH ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 584
Standard

Zitat:
Zitat von Zetteltante Beitrag anzeigen
Was stand denn drin, in der Antwort, die nach einem Monat kam?
Das sie nichts finden konnten?
Solche Antworten habe ich auch mehrmals recht fix von der WAST erhalten.


Die mit den tollen Ergebnissen und langen Aufstellungen vom Militärischen Werdegang brauchten etwas länger ( ca. 1,5 bis 2 Jahre )

Nein,es war eine ganz normale auskunft mit allen daten,also letzte und erste eintragung.
__________________
Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.
Mit Zitat antworten
  #570  
Alt Gestern, 01:02
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 385
Standard

Ich bin jetzt etwas verunsichert.
Im Juli habe ich eine Anfrage geschickt und da hieß es, aufgrund der neuen Situation....dauere es nicht mehr 2 Jahre aber ich müsste zwischen 6 und 12 Monate rechnen.
Meine erste Anfrage dauerte 2 Jahre, dass wusste ich damals auch aber ich bin jetzt schon ganz hibbelig aber wenn ich euere Erfahrungen lese, wird das wohl eher nichts, oder?
Die 2 Jahre Wartezeit haben sich für mich aber wirklich gelohnt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:34 Uhr.