#11  
Alt 08.11.2014, 20:37
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Klaus Kinski

Hallo Interessierte,

ich habe hier eine interessanten Zufallsfund zu Klaus Kinski gemacht.

Keine neuen Daten, aber ein paar Familienfotos...

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.07.2015, 06:06
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.783
Standard

Hallo,
wen es interessiert, gestern gefunden:

Juergen:
Zitat:
Die folgende Danziger Encyklopdie nennt folgende Lebensdaten zu diesem Pfarrer LUTZE:
"Johannes Eduard Karl Lutze, geb 25.3.1867 in Berlin – gestorben am 15.8.1940 in Langenbrücke? Deutschland."
"Studium der Theologie in Berlin, wurde am 30. August 1895 zum Priester geweiht..."
Der Pfarrer Johannes Eduard Karl Lutze in Danzig Langfuhr und mutmaßliche Großvater von Klaus KINSKI starb in Langebrück bei Dresden. Eltern: Der Regierungsbaumeister Johannes Jacob Hermann LUTZE und Emma Auguste Ida von HILL, in Berlin gelebt.

Verheiratet war dieser mit Gertraut Margarethe geborene LAU, geb. 16. Januar 1883 wo in Danzig Langfuhr? (nicht online).
Das war vermutlich seine zweite Frau und nicht die mutmaßliche Oma von Klaus KINSKI mütterlicherseits.
Erste Frau KÖHLER Heirat noch in Berlin.

Aha. gefunden: Doch eine Westpreußin, und keine Sächsin
Gertraut Margarethe Lau geb. 16. Jan 1883 Taufe 28. Feb 1883 in Putzig, Westpreußen, Preußen, Germany
Eltern Otto LAU und Hedwig Kistner.

Wird sie sein: GenBaza / AP_Gdansk / __Urzedy Stanu Cywilnego / 1985_Celbowo USC / m0028 / _10_1985_0_28_0003.jpg
Eltern: Gutsbesitzer Otto LAU und Henriette KISTNER? wohnhaft in Polzin Kreis Putzig Westpreussen.
Warum die Pfarrereheleute LUTZE nach Langebrück Dresden zogen, weiß der liebe Gott.
-------------------------------------
Julius Ferdinand Nakszynski * 5. Februar 1829 in Tilsit.
Dieser starb am 3.10.1891 in Bromberg Stadt.
Der Apotheker Max Nakszynski, wohnhaft in Berlin Schöneberg wird als Anzeigender vermerkt.
Die Eltern des Julius Ferdinand Nakszynski, waren nicht bekannt.

Juergen

Geändert von Juergen (30.07.2015 um 18:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.12.2017, 23:23
WaRu WaRu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 3
Standard

Hallo,

aus welcher Quelle stammt die Angabe "gestorben am 3.10.1891 in Bromberg"? Kirchenbuch oder Personenstandregister? Vielleicht gibt es noch eine weitere zusätzliche Randbemerkung!

Gruss,
WaRu
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.12.2017, 00:09
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.783
Standard

Hallo,

stammt aus dem Personenstandregister Bromberg StA. Stadt Verstorbene 1891.

Kopie hier:
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Keine Randvermerke vorhanden.
Mit dem Klaus Kinski kann ich keine Verbindung sehen, zumal es heißt sein Vater wäre katholisch gewesen.
Die Pfarrerstochter Susanne LUTZE aus Danzig Langfuhr, kann meiner Meinung nach nicht dessen Mutter sein.
Der ev. Pfarrer Lutze hatte aber eine Tocher Susanne LUTZE, wenn ich mich recht entsinne.
ua. bei ancestry zu finden.
--------------------------------
P.S. Gerade noch gelernt, dass es Leipzig bei Danzig gab.
Es wurde ja gesagt Klaus Kinskis Mutter Susanna geb. LUTZE sei aus Leipzig gebürtig und Tochter des Pfarres Lutze in Danzig. Langfuhr.

Juergen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Nakszynski Tot Bromberg 1891.jpg (58,3 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von Juergen (29.12.2017 um 01:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.12.2017, 07:54
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.798
Standard Kinskis Geburtshaus in Zoppot

Zitat:
Zitat von Andi1912 Beitrag anzeigen
Hallo Interessierte,

ich habe hier eine interessanten Zufallsfund zu Klaus Kinski gemacht.

Keine neuen Daten, aber ein paar Familienfotos...

Viele Grüße, Andreas
Hallo in die Runde,

in dem Link heißt es u.a.: "Auch heute noch steht Kinskis Geburtshaus und ist zu einer kleinen Touristenattraktion geworden."

Das Haus ist recht verwahrlost, wurde aber von dem Künstler Piotr Zamoijski in ein Kunstwerk verwandelt:

https://www.google.de/search?rlz=1C5...3n3t9WaDGlMPM:

Mit besten Grüßen
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.12.2017, 15:43
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.783
Standard

Hallo,

icke hab noch mal nachgesehen, zur ev. Pfarrerstochter Gertrud Susanna Maria Elisabeth LUTZE, geb. 18. Juni 1898 in Danzig-Langfuhr in seiner Wohnung.

Diese Tochter hat laut StA.-Register mit Randvermerk 1931 Nr.49 in Marienwerder geheiratet.
Somit fällt sie als Mutter von Klaus Kinski wohl aus.
Wen sie heiratete steht dort nicht.

Die Kinder des einzigen Pfarrers in Danzig bzw. Langfuhr, sind ja alle auffindbar.

Kopie vom Taufeintrag hatte ich auch noch.


Juergen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Susanna LUTZE Danzig 1898.jpg (69,3 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg geburt susanna Lutze 1898.jpg (264,2 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von Juergen (29.12.2017 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.07.2020, 16:13
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.783
Standard

Hallo Leute,

ich hol mal dieses alte Thema wieder hoch, ohne das ich was neues zu
den Eltern des Nicolaus Nakszynski (alias Klaus KINSKI) fand.
Dessen Eltern haben jedenfalls nicht in Berlin geheiratet, und in Danzig und Zoppot
scheinbar auch nicht.

So ist unklar ob jener Apotheker Bruno Nakszynski ab 1936 wohnhaft in Berlin Schöneberg
Wartburgstr 3, zu dem Stamm des Nakszynski aus Tilsit zuletzt wohnhaft in Bromberg gehörte.
Dessen Söhne teilweise auch Apotheker wurden.

Was ich mal wissen möchte ist, wo und wann die Mutter, angeblich mit Namen
Susanne Nakszynski bei einem Luftangriff auf Berlin, wohl 1945 als verstorben
in einem StA.-Register eingetragen wurde.

In StA. Schöneberg nach meinen Recherchen nicht.
Ihre 3 erwachsenen Kinder haben alle überlebt, waren scheinbar nicht bei der Mutter.
Und Sohn Arne und auch Klaus wohnten nach dem Krieg ebenfalls in Berlin Schöneberg
Wartburgstr 3. So könnte dieses Haus den WK ohne Bombentreffer überstanden haben.

Der genannte Vater soll 1944 in Marienbad verstorben sein.
Eventuell war er dort auf Heikur, wenn es denn überhaupt stimmt.
Hier wird geschrieben dieser starb an einer Lungenentzündung in einer Klinik.
--> https://www.google.com/url?sa=t&rct=...xVhUSFzCl5Pb8X

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (19.07.2020 um 16:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.07.2020, 13:44
Benutzerbild von Lewh
Lewh Lewh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.283
Standard

Hallo zusammen,

auf Ancestry gibt es einen Stammbaum in dem steht:
Eva Susanne Lutze geb 18.06.1898 in Danzig, gest. 1945 berlin
Ehemann Carl Julius Bruno Naszynski geb 1872 Bromberg, gest 1944 Marienbad
Tochter: Ingeborg Eva S. Nakszynski geb. 15.06.1923 Berlin gest 12.07. oder 07.12.2017 Toronto

Als Vater des Carl Julius Bruno wird ein Ferdinand Julius Nakszynski geb. 1829 Tilius gest 1891 Bromberg angegeben. Die Mutter soll eine Anna Clara Schneider gewesen sein.

Für die Susanne Lutze ist ein Bild dabei. Und ich muss sagen das die Dame Klaus Kinski sehr ähnlich sieht...meiner Ansicht nach.
Ich versuche das Bild gleich noch anzuhängen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bdfa8b6f-8521-434d-90c7-b8eddd9ef643.jpg (34,2 KB, 20x aufgerufen)
__________________
Suche:
Hanß Heimsen *1674 +1737 in Marienborn
Schweinemeister und Hirte in Harbke
Namen auch: Heinße, Heimße, Heimer usw.

Datenbank aller bekannter Daten

Geändert von Lewh (20.07.2020 um 13:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.07.2020, 14:06
Benutzerbild von Lewh
Lewh Lewh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.283
Standard

Auf Ancestry:

Geburt Carl Julius Bruno Nakszynski 05.11.1872 in Spremberg
Eltern: Ferdinand Julius, Anna Clara Schneider

Heirat der Eltern: 20.11.1870 Spremberg
Bürgermeister Ferdinand Julius geb. 1835
Vater Handesmann Ferdinand Nakszynski in Tilsit



Es gibt einen Sohn Geburt 06.09.1873 Berlin Johann Julius Max Nakszynski.

Es gibt die Hochzeit: Carl Bruno Nakszynski *26.08.1872 Berlin VIII mit Ida Clara Rossmann
__________________
Suche:
Hanß Heimsen *1674 +1737 in Marienborn
Schweinemeister und Hirte in Harbke
Namen auch: Heinße, Heimße, Heimer usw.

Datenbank aller bekannter Daten
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.07.2020, 14:11
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 405
Standard

Hallo Jürgen,

da hast du ja jede Menge Vorarbeit geleistet. Ich fasse mal zusammen:

0 Ferdinand Nakszynski, *~1800/01 [nicht in Tilsit], kath., Schneidermstr. i. Tilsit, oo 18.2.1828 Tilsit, Anna Grzybowski, * 6.7.1800 Tilsit, To.d. Andreas G. u.d. Dorothea Dirda
1) Ferdinand Julius, * 5.2.1829 Tilsit [Tf 17.2.], + 2.10.1891 Bromberg, kath., dann ev., Gym. i. Braunsberg 1851, Uni Königsberg 1852, Gericht Königsberg, Bürgermstr. Angermünde 1865, Bürgermstr. Spremberg ~1870, Bürgermstr. Wilhelmshaven 1873-1879, Anwalt in Bromberg 1879 ff., oo 20.11.1870 Spremberg, Anna Clara Alice Schneider, * 16.2.1854 Spremberg, +, To.d. Postmeisters Johann Schneider u.d. Maria Jurischka (in ooII. 15.8.1900 Berlin, Dr. jur. Ferdinand Drewes)

(1) Carl Julius Bruno, * 26.8.1872 Spremberg, + 11.3.1945 Marienbad, ev., Apotheker in Berlin bis Herbst 1906, 1926 kurzzeitig Zoppot, 1930er [1937er Adressbuch] wieder in Berlin, als Patient in einerm Berliner Krankenhaus 1944/45 nach Tschechien evakuiert, dort verstorben, ooI. 9.9.1898 Berlin, Katharina Ida Clara Rossmann, * 9.9.1879 Berlin, + verm. vor 1918, To.d. Kanzleibeamten Wilhelm R. u.d. Ida Charlotte Mohr, ooII. [angebl.]~1923 Susanne Lutze, +~1944/45 Berlin
A unehelich Werner Erich Alfred, * 24.8.1898 Berlin, Musiker, 1918 im I. WK leicht verwundet, 1940: Berlin-Weißensee, Lichtenbergerstr. 181, oo 27.3.1929 Berlin, Emma Eugenie Witte, * 29.7.1908 St. Johann an der Saar, + 25.10.1982 Bad Gandersheim
B Thekla Hildegard Alice, * 10.2.1899 Berlin, oo 26.5.1928 Berlin, Erich Karl Tiller, techn. Zeichner
C Erich Bruno Max, *22.5.1901 Berlin, + 10.12.1901 Berlin
D Inge, * [angebl.]~1923, + [angebl.]~2017, oo [angebl.]? Schieffer
E Arne, *~1924, 1957: Berlin, Wartburgstr. 3
F Hans Joachim, * [angebl.] 29.10.1925, + [angebl.] 14.2.2013, 1957: Berlin, Berechtsgardener Str. 20
G Klaus Günther Karl [alias Kinsky], * 18.10.1926 Zoppot
(2) Johann Julius Max, * 6.9.1873 Spremberg, + 7.11.1915 Berlin (Landsbergerplatz 5), oo 28.5.1906 Berlin, Anna Doris Charlotte Pauline Prange, * 28.5.1868 Plau (Meckl-Schwerin), Schneiderin, To.d. Maurers Karl P. u.d. Elfriede Dreier (in ooI. Kfm. Schiller), 1925, 1930: Berlin, Kniprodestr. 117.

(3) Margarethe Johanna, * 9.9.1878 Wilhelmshaven, Telegraphengehilfin, oo 27.11.1926 Berlin, Oskar Fedor Max Kutzner, Justizinsp., *17.8.1869 Breslau, +~1928 Berlin

(4) Ferdinand Julius Alfred, * 29.9.1880 Bromberg, Apotheker i. Berlin, 1940: Berlin Knorrpromenade 4, noch 1951 als Apotheker in Berlin erw., oo 11.3.1925 Berlin, Elisabeth Jenny Cotta, * 25.4.1899 Berlin
Mfg
Manni

Geändert von Manni1970 (23.07.2020 um 10:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:35 Uhr.