Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.11.2009, 16:41
Benutzerbild von Edda
Edda Edda ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von ClaudiaBW Beitrag anzeigen
Hehe, auf den Tag warte ich auch noch, aber ich befürchte daß meine Verwandschaft mit dieser Sylvia dann doch seeeehhhr weitläufig sein wird .

Grüßle

Meine wäre auch sehr weitläufig - aber trotzdem lustig mal auf eine bekannte Persönlichkeit zu stossen.
Habe aber auch den "ersten" - laut Familiengeschichte- (aber zumindest einen der ersten) Lokomotivführer der Braunschweig'schen Herzoglichen Eisenbahngesellschaft zu bieten. Der ist aber nicht so bekannt und leider auch früh verstorben - zu viel Ruß und Kohle

lg Edda
__________________
Harzvorland: Gittermann, Mingers, Reuter, Schlüter, Schmidt, Stieger
Kr. Lyck, Ostpreussen: Rynio, Olschewski
Kr. Mohrungen, Ostpreussen: Grundmann, Strunk, Prunwitz, Browatzki
Königsberg: Gerwien, Karp
Bärn, Mähren: Gödel, Anders
Dänemark: Schröder, Christensen, Petersen



----------------------------------
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
George Bernard Shaw


Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.11.2009, 21:54
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Edda, hallo Claudia,

dann drücke ich Euch die Daumen, dass Ihr vielleicht doch noch eine Verbindung findet. Manchmal ist einem ja das Glück doch hold .

Bei den Portugiesen, Spanien und Franzosen ist "de" - "von" im Sinne von "aus" - kein Adelsprädikat aber die meisten Adeligen haben sich nach ihren Stammsitzen benannt und haben es deshalb im Namen. Es gibt aber auch noch eine ganze Reihe bürgerlicher Herkunftsnamen, in denen das "de" zu finden ist, obwohl es immer unüblicher wurde, das weiter zu führen. Ein wenig ähnlich wie in Deutschland das Herkunfts-von.

Man muss sich also die Genealogie so einer Familie genau angucken, um Rückschlüsse ziehen zu können, ob jemand tatsächlich adelig war oder nicht. Bei titulierten Familien ist das ja kein Problem. Bei untitulierten wird es manchmal schwieriger, wenn es tatsächlich ein Adelsgeschlecht mit diesem Namen gab aber auch den Herkunftanamen (z.B. de Toledo). Da muss man wirklich die Personen selbst nachschlagen. Das "Problem" liegt einfach daran, dass es in Portugal und Spanien keine Familiennamen gibt. Der Name einer Person setzt sich immer aus einem Namen der Mutter und einem des Vaters zusammen. Welcher jeweils gewählt wird, bleibt den Eltern selbst überlassen. Auf diese Weise halten sich adelige Namen auch über lange Zeiträume, obwohl in der Familie vielleicht nur einmal eine adelige Frau geheiratet wurde. Dagegen können sich bei adeligen Geschlechtern auch Namen aus einer bürgerlichen Ehe halten.

Schaut man sich also die Genealogie der Mutter von Königin Sylvia an, findet man sehr viele Namen portugiesischer Adelsgeschlechter. Geht man etwas weiter zurück, lassen sich auch viele Personen eindeutig zuordnen. Das hat mich jetzt auch auf die Idee gebracht, mal nach Ahnengleichheit zu schauen. Bin also wahllos einer Linie nachgegangen, und bei Zarco gelandet, der auch mein Ahne ist. Naja, ist aber ganz schön lang her die Verwandtschaft . Da findet sich garantiert noch früher etwas.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.11.2009, 10:13
ClaudiaBW ClaudiaBW ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 436
Standard

Hallo Hina,

ich bin zumindest im Moment überzeugt davon, daß Silvia und ich irgendwo einen gemeinsamen Vorfahren haben, aber ich weiß sehr sicher, daß die "Verwandtschaft" irgendwo in der Vaterlinie liegt und gehe davon aus, daß das schon ziemlich weit in der Vergangenheit liegt*g*. Das ist für mich ein Anreiz mal zu schauen, ob und wo der Link ist. Silvias Vorfahren sind ja auch recht gut dokumentiert. Im Gegensatz zu Silvia ist bei mir sicherlich kein Adel zu finden, aber das ist mir im Grunde genommen auch ziemlich egal. Es ist, wie Edda schon geschrieben hat, einfach witzig, auch jemand bekannten als "Verwandten" zu haben. By the way: ab wann spricht man eigentlich noch von Verwandtschaft und wann nicht mehr?

Wie schreibt hier ein Mitglied so schön in seiner Signatur?

Schäme dich nicht deiner Vorfahren, denn du hast auch keinen Anteil an deren Verdiensten.

Genau so ist es *g*.

Grüßle
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.12.2009, 16:06
schnuelfi schnuelfi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2009
Beiträge: 1
Standard

Hallo Zusammen,

bin neu hier im Forum. Bin auch sehr interessiert, ob ich in irgendeiner Weise mit Königin Silvia Sommerlath verwandt bin. Auf der Suche bin ich hier auf die Seite gekommen. Mein Name zumindestens in ziemlich ähnlich. Ich heiße nämlich "Sylvia Sommerlad".

Viele Grüße

Sylvia
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.10.2020, 20:10
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.722
Standard

Hallo,

ich weiß, das Thema ist echt antik. Aber falls es noch jemand interessiert, die Familie Sommerlad stammt aus Staufenberg bei Gießen in Mittelhessen - siehe auch hier.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.