Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.10.2020, 15:21
TixTox TixTox ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2020
Beiträge: 34
Frage Darstellung bei größeren Ahnenschwund

Hallo,

ich suche ein Programm, dass sich zur Darstellung von Ahnentafeln eignet.
Derzeit nutze ich Ahnenblatt 3, bin auch sehr zufrieden damit, allerdings würde ich gerne ein Poster meines aktuellen Forschungsstandes erstellen um es einem Bekannten zu geben.


Das Problem ist aber, dass es zu unübersichtlich wird, da es bei mir teilweise starken Ahnenschwund gibt.
Kann jemand ein Programm empfehlen, dass das einigermasen Übersichtlich und schön ein Poster, verzugsweise als PDF, erzeugen kann?

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!
VG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2020, 21:46
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.911
Standard

Hallo,

bei Ahnenschwund, vorallem mehrfachem, wird es mit jedem Programm unübersichtlich!

Du kannst es mal mit dem Stammbaumdrucker versuchen, aber ich fürchte auch dort wird es nicht viel besser. Denn entweder hast Du jede Menge sich kreuzender Striche, oder doppelte, markierte Pesonen (meist mit Zahlen), die man dann suchen muß.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.10.2020, 07:28
nix nix ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 76
Standard

Soweit ich weiß kann GHome recht gut mit Ahnenschwund umgehen. Und Familienbuch 6.0 kann große Ahnentafeln erstellen in einem Stück (der teilt erst ab gut 5 m). Auch als PDF, so das man erstmal nicht viel Geld ausgeben muß für einen Druck auf Rolle. Wobei Familienbuch 6.0 bei Ahnenschwund die betreffenden Personen inkl. aller betreffenden Vorfahren einfach mehrfach druckt (soll die Übersichtlichkeit erhöhen, weil so kreuzende Linien vermieden werden).


Es ist im Prinzip vollkommen egal wie ein Programm das mit dem Ahnenschwund löst - es wird immer auf die eine oder andere Art unübersichtlich. Es liegt nur im Auge des Betrachters, welche Version einem noch am Besten zusagt.



Ansonsten stimme ich mit Xtine überein, das eines der besten Programme für diese Ausgaben der Stammbaumdrucker ist.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.10.2020, 15:18
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 647
Standard

Hallo,

wenn es darum geht, den Ahnenschwund besonders klar und verständlich darzustellen, nehme ich eine PDF-Datei, in der weiße Kästchen für alle Personen ausgegeben werden. Dann kann ich in meinem Programm diejenigen Kästchen farbig hinterlegen, die doppelt oder dreifach vorkommen. Immer die selben Farben für die selben Personen macht unmittelbar klar, wie verzwickt die Lage ist.
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.10.2020, 08:38
nix nix ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 76
Standard

Moin,


gute Idee. Das geht aber tatsächlich nur bei Ahnentafeln, wo jede Person ihren Platz hat, auch bislang noch unbekannte. Da das aber Platz weg nimmt und sich dann nicht so gut zusammen schieben läßt zwecks Ersparnis in der Breite lassen die allermeisten Programme diese Kästchen einfach weg.


Ich kenne auch mindestens ein Programm, das dann bei Ahnenschwund beide gleiche Personen mit einer gleichen eingekringelten Nummer versieht um darauf hinzuweisen, das diese beiden identisch sind. Die weiteren Vorfahren dann aber nur bei einer der beiden Personen fortführt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.10.2020, 09:37
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 263
Standard

Kennt jemand ein Programm, dass die Mehrfach-Ahnen nur einmal druckt?

Nachdem diese Personen nicht doppelt lebten, möchte ich sie auch nur einmal in der Grafik haben. Deshalb ist mir diese Darstellungsform lieber, auch wenn das zu kreuzenden Verbindungslinien führt.

Viele Grüße,
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.10.2020, 10:03
asd3 asd3 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2015
Beiträge: 61
Standard

Lieber Reinhard,
ich nutze hierfür Ages! (www.daubnet.com)

Klappt optimal auch bei vielfachem Ahnenschwund bei mir.
Viele Grüße
Andreas
__________________
Ahnenliste unter https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=153579
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.10.2020, 10:26
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 263
Standard

Zitat:
Zitat von asd3 Beitrag anzeigen
Lieber Reinhard,
ich nutze hierfür Ages! (www.daubnet.com)

Klappt optimal auch bei vielfachem Ahnenschwund bei mir.
Viele Grüße
Andreas
Andreas, vielen Dank!
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.10.2020, 19:39
TixTox TixTox ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2020
Beiträge: 34
Standard

Hallo an alle!


Vielen Dank für eure Beiträge!
Zitat:
Zitat von Posamentierer Beitrag anzeigen
wenn es darum geht, den Ahnenschwund besonders klar und verständlich darzustellen, nehme ich eine PDF-Datei, in der weiße Kästchen für alle Personen ausgegeben werden. Dann kann ich in meinem Programm diejenigen Kästchen farbig hinterlegen, die doppelt oder dreifach vorkommen. Immer die selben Farben für die selben Personen macht unmittelbar klar, wie verzwickt die Lage ist.
Das klingt nach einer sehr guten Idee (und einiges an Arbeit?), wie gehst du da genau vor und welche Programme nutzt du dafür?
Theoretisch finde ich das Konzept ganz gut, indem man alle gleichen Personen nummeriert und die Vorfahren nur einmal dargestellt werden. Ahnenblatt 3 setzt das ja teilweise so um.
Allerdings gibt es bei mir das Problem, dass bei einem Paar mit 7 Gernerationen zurückliegendem Ahenenschwund keine Linien mehr erzeugt werden, sodass man beim Kind nicht erkennt um welche Eltern es abstammt.
Danke für die Progaramm Vorschläge, ich denke ich werde mir mal den Stammbaumdrucker und Familienbuch 6.0 angucken wie die das meistern. Bei Ghome bin ich mir unsicher ob es noch support gibt.


Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.10.2020, 05:10
nix nix ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 76
Standard

Selbstverständlich gibt es bei GHome Support. Das Programm wird ja auch noch städnig weiter entwickelt. Michael Suhr ist da ständig dran mit Erweiterungen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:32 Uhr.