#1  
Alt 28.02.2015, 22:10
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard von Lichtenstein

Hallo! Ich bin neu hier. Meine erste Frage ist:

Meine Ururgroßmutter (1878-1945) hat einen Mann geheiratet dessen Name von Lichtenstein (kein ie) war. Meine Ururgroßmutter kam aus Böhmen und beide starben in Wien. Haben Leute mit diesem Familiennamen irgendeinen Titel gehabt zur Zeit der Habsburger Monarchie?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.03.2015, 18:39
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.928
Standard

Herr v. Roy bemerkt hierzu :

Im „Adelslexikon“, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Bd. VII, Limburg a.d. Lahn 1989, S. 342-343, erscheinen 2 Familien v. Lichtenstein, nämlich
- das fränkische Uradelsgeschlecht VON LICHTENSTEIN (mit gleichnamigem Stammhause bei Ebern), das der Fränkischen Reichsritterschaft (Kanton Baunach) angehörte und das am 25. Nov. 1827 im Königreich Bayern bei der Freiherrnklasse immatrikuliert wurde; W a p p e n : von Rot und Silber im Zahnschnitt geviert, vgl. http://www.wappenbuch.de/pages/wappe...Siebmacher.htm
- das Tiroler Uradelsgeschlecht VON LICHTENSTEIN (mit gleichnamiger Stammburg bei Leifers, Bezirk Bozen), das am 28. Juni 1506 (mit VON CASTELCORNO) in den erbländisch-österreichischen Freiherrnstand und am 21. Aug. 1530 bzw. 4. Juni 1663 in den erbländ.-österr. Grafenstand erhoben wurde; W a p p e n : in Blau eine gestürzte eingebogene silberne Spitze, vgl. (hier das erweiterte Wappen von 1530) http://www.wappenbuch.de/pages/wappen_18_Siebmacher.htm
Einige spärliche Literaturangaben zu den beiden Familien findet man im „Adelslexikon“.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2015, 18:54
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard

Vielen Dank für die Antwort! Ich hoffe ich werde bald mehr herausfinden können!
Es gibt allerdings noch eine Familie namens von Lichtenstein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtenstein_(Familie)

Aber die "von Lichtensteins" aus Tirol könnte möglicherweise die richtige Familie sein, da ein Teil auch nach Mähren gezogen ist und die Frau des Gesuchten ebenfalls auch Tschechien ist. Aber wer weiß? Vielleicht kommt am Ende was ganz anderes raus...

Geändert von Kaiser Franz Joseph (02.03.2015 um 19:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.03.2015, 21:01
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard

Wenn der Mann meiner Ur ur Großmutter ein von Lichtenstein aus Tirol gewesen wäre, dann hätte er aber wahrscheinlich den Doppelnamen von Lichtenstein-Kastelkorn tragen müssen, denn was ich heraus gefunden habe haben alle aus dieser Familie diesen Doppelnamen getragen. Aber auf den Bildern, die ich besitze wird er immer nur als von Lichtenstein bezeichnet.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2015, 12:32
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.971
Standard

Hast Du denn nicht die Trauungsurkunde bzw. Kirchenbuchauszug von der Trauung? Da sollten doch seine Eltern draufstehen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.03.2015, 15:49
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Hast Du denn nicht die Trauungsurkunde bzw. Kirchenbuchauszug von der Trauung? Da sollten doch seine Eltern draufstehen.
Das Problem ist:

Meine Ur ur Großmutter war ursprünglich mit meinem echten Ur ur Großvater verheiratet. Die beiden haben sich 1902 scheiden lassen und mein Ur ur Großvater wurde nach Ungarn adoptiert (mit 35 Jahren!!! Ich habe keine Ahnung weshalb!)

Daher kann es keinen Trauungseintrag in einem Kirchenbuch geben. Ein weiters Problem ist, dass ich nicht weiß wo sie standesamtlich geheiratet haben, da meine Ur ur Großmutter min. bis 1902 in Teplitz Schönau gelebt hat aber 1945 in Wien gestorben ist.

Ich weiß nicht einmal wie ihr 2.Ehemann (von Lichtenstein) mit Vornamen geheißen hat. Ich weiß nur dass die beiden einen Sohn namens Pepi ( Josef oder Joseph ) hatten.

Geändert von Kaiser Franz Joseph (05.03.2015 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2015, 01:10
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.971
Standard

Zitat:
Zitat von Kaiser Franz Joseph Beitrag anzeigen
mein Ur ur Großvater wurde nach Ungarn adoptiert (mit 35 Jahren!!! Ich habe keine Ahnung weshalb!).
Die Kleinkindadoption nach heutigem Recht ist eine recht neue Erscheinung. Früher war es angeblich nicht unüblich, daß Erwachsene adoptiert wurden, wenn zB zur Fortführung eines Gutes eigene Nachkommen fehlten.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.03.2015, 19:24
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard

Wie würdet ihr mir empfehlen weiterzuforschen???
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.03.2015, 19:12
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.790
Standard

Hallo Kaiser Franz Joseph,

ich persönlich habe Deinen geschilderten Fall noch nicht ganz verstanden.

Also Deine Ururoma Paulina NABRICH * 1878 in Teplitz Böhmen heiratete vor 1902 Deinen leiblichen Ur-urgroßvater XYZ.

1902 wurde diese Ehe geschieden.
Ihr geschiedener Ehemann XYZ? wurde im Alter von 35 Jahren (ca. 1915?) nach Ungarn adoptiert.
Irgendwann nach der Scheidung im Jahr 1902 der ersten Ehe, heiratet Deine Paulina XXX geb. NABRICH einen Freiherrn? von LICHTENSTEIN. Ist das so richtig?

Zitat:
Meine Ur ur Großmutter war ursprünglich mit meinem echten Ur ur Großvater verheiratet. Die beiden haben sich 1902 scheiden lassen und mein Ur ur Großvater wurde nach Ungarn adoptiert (mit 35 Jahren!!! Ich habe keine Ahnung weshalb!)

Daher kann es keinen Trauungseintrag in einem Kirchenbuch geben.
Daher kann es keinen Traueintrag geben, verstehe ich nicht.

Wo die zweite Ehe geschlossen wurde ist Dir unbekannt?!
Deine Ur-urgroßmutter stirbt 1945 in Wien.

Geben denn die Meldezettel aus Wien keine Anhaltspunkte über die Herkunft des Herrn XXX von LICHTENSTEIN.
Aus welcher Quelle bzw. welchem Schriftstück geht denn hervor, dass die Paulina XYZ geb. NABRICH
mit einem Herrn von LICHTENSTEIN verheiratet war?

Liegt Dir denn die beiden Sterbeurkunde aus Wien vor?

Aus Teplitz sind bekanntlich? Häuserbücher der VZ von 1921 online einsehbar.
Aus Wien existieren Meldezettel der Bewohner. (Zeitraum ist mir nicht genau bekannt)
--> http://www.ns-quellen.at/bestand_anz...&action=B_Read
Auskunft aus historischen Meldeunterlagen - Antrag:
--> http://www.wien.gv.at/amtshelfer/kul...nterlagen.html

Hast Du dort schon eine Anfrage gestellt?

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (31.03.2015 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.03.2015, 21:14
Benutzerbild von Kaiser Franz Joseph
Kaiser Franz Joseph Kaiser Franz Joseph ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 285
Standard

Nein ich habe noch keine Anfrage gestellt. Ich habe aber den Namen meiner Ururgroßmutter bei einer Friedhofssuchmaschine für Wien eingegeben, aber da kam nichts dabei raus.

Ob es ein Freiherr war kann ich nicht sagen ich weiß nur, dass er mit Nachnamen von Lichtenstein geheißen hat, da meine Urgroßmutter den Namen auf ein Foto geschrieben hat.

Zu dem Traueintrag:
Ich glaube nicht, dass es einen Traueintrag in einem katholischen Kichenbuch gibt, wenn meine Ururgroßmutter geschieden war. Außerdem ist sie 1909 aus der Kirche ausgetreten.

Zu den Sterbeurkunden:
Ich besitze keine Sterbeurkunden. Ich habe nur die von meiner Urgroßmutter, auf der steht, dass ihre Mutter und ihr leiblicher Vater in Wien gestorben sind.

Geändert von Kaiser Franz Joseph (31.03.2015 um 21:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.