Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.10.2020, 15:39
spitfire42 spitfire42 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2020
Beiträge: 1
Standard Ich brauche Hilfe bei der Suche nach einem unbekannten deutschen Offizier des Ersten Weltkriegs

Hallo,

Ich verwende einen Übersetzer für diese Nachricht. Bitte entschuldigen Sie etwaige Fehler.

Ich bin ein Französisch-Amerikaner, der in den USA lebt und die Großfamilie meiner Mutter erforscht. Mein Großvater mütterlicherseits wurde am 20. Oktober 1918 geboren. Seine Mutter war ein französischer Teenager namens "Désirée Lesage". Sie lebte mit ihren Eltern und einem deutschen Offizier, der stationiert war, um mit ihnen zu leben, in Lille, Frankreich. Dieser deutsche Offizier ist der Vater meines Großvaters.

Leider wissen wir nichts über diesen deutschen Offizier. Wir wissen nicht, wie er heißt, welchen Rang er hat, wie alt er ist, mit welchem Zweig des deutschen Militärs er zusammen war usw. Wir wissen nur, dass er zwischen Dezember 1917 und März 1918 bei der Familie "Lesage" lebte. Er lebte wahrscheinlich länger mit ihnen als dieses kleine Fenster, aber dieses Fenster ist wahrscheinlich die Zeit, in der mein Großvater gezeugt wurde.

Wir wissen, dass dieser deutsche Offizier den Krieg überlebt hat, weil er zurückgekommen ist, um seine Liebe zu finden und sein Kind zu treffen, aber die französische Familie lehnte ab. Er verschwand dann vollständig.

Mir wurde gesagt, dass Aufzeichnungen darüber geführt wurden, wo sich deutsche Offiziere in besetzten Gebieten aufhielten. Ich bin völlig überwältigt und weiß nicht, wie ich nach einem Offizier suchen soll, nur basierend darauf, wo er sich zu einem bestimmten Zeitpunkt befand.

Außerdem habe ich einige mögliche Adressen in Lille, an denen die Familie Lesage lebte, sowie den Namen des Haushaltsvorstands (Louis Lesage). Louis arbeitete für die Stadtpolizei, einen Brigadier, und ich glaube, dies ist ein Grund, warum der deutsche Offizier beauftragt wurde, bei ihnen zu leben.

Als Ergänzung zu meiner Delimma wurde bei meiner Mutter ein sehr aggressiver und terminaler Hirntumor diagnostiziert, sodass die Zeit nicht auf meiner Seite ist und ich dieses Rätsel gerne lösen möchte, bevor es zu spät ist. Vielen Dank für das Lesen und ich hoffe, jemand kann mir helfen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2020, 16:58
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 539
Standard

Hallo Spifire42,
die einzige Möglichkeit die ich hier sehe ist die Suche nach Einquartierungslisten der deutschen Besatzungstruppen in den Archiven der Stadt Lille. Im Regelfall erfolgte die Zuweisung von Offiziersquartieren nicht willkürlich sondern in Absprache mit den örtlichen Bürgermeistern die geeignete Häuser vorschlagen mussten.


Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2020, 18:00
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.329
Standard

Zitat:
Zitat von Moselaaner Beitrag anzeigen
Hallo Spifire42,
die einzige Möglichkeit die ich hier sehe ist die Suche nach Einquartierungslisten der deutschen Besatzungstruppen in den Archiven der Stadt Lille. Im Regelfall erfolgte die Zuweisung von Offiziersquartieren nicht willkürlich sondern in Absprache mit den örtlichen Bürgermeistern die geeignete Häuser vorschlagen mussten.
Hallo,

zum Beispiel diese Bestände: 4H / 170, 171 usw.
siehe http://archives.lille.fr/pages/dl?f=...RCES_WEB-1.pdf
Seite 65 f.

Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.10.2020, 20:13
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.010
Standard

Hallo Spitfire42

Zitat:
Mein Großvater mütterlicherseits wurde am 20. Oktober 1918 geboren
Liegt dir die Geburtsurkunde deines Grossvaters vor, wird dort der Vater nicht erwähnt?

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:53 Uhr.