Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.03.2021, 17:54
khc khc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Levanger in Norwegen
Beiträge: 35
Standard Suche Taufeintrag von Magdalena HIldegard Richter (Schneider) Polsnitz 27.5.1902

Ich schreibe aus Norwegen. Bin auf der Suche nach dem Taufeintrag meiner Grossmutter Magdalena Hildegard Richter (Schneider) . Sie war evangelisch.

Sie ist am 17.05.1902 in Polsnitz bei Freiburg (Swiebodzice), Kreis Schweidnitz (Swednice) geboren. Der Vater hiess Wilhelm Richter, die Mutter Martha Schneider. Die Taufe soll am 27.05.1902 gewesen sein. Eine Anfrage beim Staatsarkiv Breslau hatte keine Erfolg. In den Standesamtunterlagen dort hat man sie nicht gefunden. Polsnitz gehörte zum Kirchenspiel Freiburg.

Kann mir jemand weiterhelfen wie ich den Taufeintrag finden könnte?

Grüsse aus Norwegen
Karl-Heinz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.03.2021, 23:09
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.206
Standard

Hallo Karl Heinz,

woher hast du die Angabe "Polsnitz ... Kreis Schweidnitz"?

Weil es gab 2x Polsnitz in Schlesien. Das eine lag 1902 im Kreis Neumarkt, später im Kreis Breslau, unbenannt in Brückenfeld, und das andere lag stets im Kreis Waldenburg.

Wenn die poln. Archivare im Standesamt Polsnitz, heute Pełcznica, erfolglos nachgeschaut haben, das wäre hier:
https://szukajwarchiwach.pl/82/1662/0/1/29#tabJednostka

dann ist womöglich das andere Polsnitz, heute Pełcznicy, gemeint, das wäre hier:
https://szukajwarchiwach.pl/82/2308/0/-#tabSerie

Und von dort scheint es keine Geburtsurkunden (Księgi urodzeń) mehr zu geben.

Ein Adressbuch von 1902 gibt es leider nicht. 1925 findet sich in Polsnitz im Kreis Neumarkt kein Richter als Haushaltsvorstand. Dafür gab es mehrere Richter in Polsnitz im Kreis Waldenburg in 1935. Allerdings keinen Wilhelm Richter, dafür einen Willi, Schlosser, Haus Nr. 19b.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.03.2021, 08:43
khc khc ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Levanger in Norwegen
Beiträge: 35
Standard

Hallo Manni,
Danke für deine Antwort. Ich habe jetzt noch einmal alle Dokumente die ich habe durchgesehen und ich bin mir sicher das es sich um Polsnitz in Waldenburg handelt.

In einer Ahnentafel unserer Familie ist aufgeführt das meine Grossmutter in Polsnitz, Schweidnitz geboren wurde. Weiterhin sehe ich auf einem Konfirmationsschein das meine Grossmutter in Freiburg konfirmert wurde.
In dem Ausreisedokument meiner Grossmutter vom Durchgangslager Friedland ist aufgeführt das sie in Pelcznica geboren ist. Auf Ihren Kennkarte vom deutschen Reich ist als Geburtsort Polsnitz, Kreis Waldenburg angegeben.

Angehend dem Vater, Wilhelm Richter, ist der angeblich gestorben als meine Grossmutter ein Jahr alt war, also ungefähr 1903. Er soll Rittmeister gewesen sein. Ich habe ein Foto von Wilhelm Richter. Dort sehe ich das er das bei dem Fotografen Fritz Krapp in Saarau gemacht hat.

Weisst du ob es noch Kirchenbücher der evangelischen Kirche aus Polsnitz/Freiburg von 1902 gibt?

Grüsse aus Norwegen
Karl-Heinz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.03.2021, 16:30
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.206
Standard

Hallo Karl Heinz!

OK, Polsnitz im Kreis Neumarkt ist raus.

Ja, das ist etwas verwirrend. Polsnitz lag im Kreis Waldenburg, gehörte zur ev. Kirche in Freiburg, das allerdings im Kreis Schweidnitz lag.

Wenn du - Gott sei Dank! - so viele Dokumente zum Geburtsdatum - ort vorliegen hast, dann können sich ja eigentlich nur die Archivare bei der Durchsicht des Polsnitzer Standesamtsregisters vertan haben.

Die ev. Kirche in Freiburg hatte KB seit 1741, von denen aber wohl nur Tr 1845-1847 erhalten blieb:
https://szukajwarchiwach.pl/pradziad...&rpp=15&page=1

Zu dem Rittmeister: Ich habe die Sterbemeldungen der aktiven und ausgeschiedenen preußischen Offiziere für 1903 durchgesehen:
Da findet sich nur ein Oberleutnant aD Richter, im 1. Magdeburg IR 26, der starb am 23.9.1903.
1902 gab es nur einen aktiven Rittmeister Richter in der preußischen Armee, der war bei der Berliner Landwehr - das kann er ja auch nicht gewesen sein.

Saarau lag im Kreis Schweidnitz - das stimmt also alles.

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (17.03.2021 um 17:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.03.2021, 17:35
khc khc ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Levanger in Norwegen
Beiträge: 35
Standard

Hallo Manni,
danke für alle Angaben und die Arbeit die du dir gemacht hast. Manchmal muss man zufrieden sein mit dem was man hat. Geht ja auch ohne Taufeintrag.

Grüsse aus Norwegen
Karl-Heinz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.03.2021, 20:38
Lordus Lordus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Ort: bei Dresden
Beiträge: 176
Standard

Hallo Karl Heinz,

zu Deiner gesuchten Person kann ich leider nichts beitragen, aber
beim FN RICHTER im Zusammenhang mit der Stadt Polsnitz im Kr. Waldenburg werde ich hellhörig.
Die Ahnenlinie meiner Schwiegermutter (geb. Richter) führt über Freiburg, Polsnitz bis nach Saarau.
Deine angeführten Namen tauchen jedoch bei mir leider nicht auf.
Enthalten ist
RICHTER, Carl Wilhelm, geb. am 01.01.1839 in Saarau (Sohn des Inwohners Samuel RICHTER)
verehel. mit Ernestine (geb. OPITZ) aus Cammerau (Kr. Schweidnitz)

RICHTER, Carl Wilhelm Oskar, geb. am 04.06.1863 in Schönbrunn (Kr. Schweidnitz), Sohn des Carl Wilhelm Richter
(leider keine weiteren Daten)

RICHTER, Paul Emil, geb. am 02.03.1875 in Schönbrunn (Bruder von Carl Wilhelm Oskar, Großvater meiner Schwiegermutter)
verehel. mit Elisabeth (geb. GEIDE) aus Wolfsdorf (Kr. Neumarkt)

RICHTER, Konrad Alfred, geb. am 29.07.1902 in Kammerau (Kr. Schweidnitz) (Sohn von Paul Emil, Vater meiner Schwiegermutter)
verehel. mit Emma Hedwig (geb. IRRGANG) aus Polsnitz (Eheschließung erfolgte in Polsnitz)

Vielleicht gibt es da Zusammenhänge? Natürlich lässt sich vermuten, dass der FN RICHTER nicht unbedingt selten war.

Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.03.2021, 07:30
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.206
Standard

Hallo Karl-Heinz,

nochmals zum Rittmeister. Er lebte um 1902 in Polsnitz, starb in den nächsten Jahren dort, die Witwe blieb in der Gegend, denn deine Großmutter ging ja wohl um 1916 in Freiburg zur Konfirmation.

Ein Rittmeister (Hauptmann oder Kapitän der Kavallerie) a. D. (außer Dienst, denn er fehlt ja in der preußischen Rangliste von 1902) war eine angesehene Person. Doch was macht so jemand in Polsnitz? Da war zwar eigentlich ein Rittergut gewesen, der Besitz gehörte aber zur Herrschaft Fürstenstein. In einem Güteradressbuch steht, dass die Äcker, Wiesen und Wälder parzellenweise [an die örtlichen Bauern] verpachtet waren. Vermutlich hat er dort nicht mehr gearbeitet, sondern war Privatier und 1902 eher ein älterer Herr? Kann man auf deinem Foto von ihm sein ungefähres Alter und das Entstehungsjahr der Aufnahme abschätzen?

Hier ist eine schöne Fotoserie von Polsnitz:

Am rechten Bildrand weiterklicken.

MfG
Manni

Nachtrag:
Den einzigen Rittmeister Richter in der Pr. Armee zws. 1870 u. 1902, den ich ermitteln konnte, war August Friedrich Leopold Richter, * 17.1.1845 Augustfelde in Brandenbg., + 25.2.1906 Berlin, Rittmeister im 2. Badischen Dragoner-Rgt., seit 1882 im Train-Bataillon Nr. 11, 1888 Abgang, bis 1902 im Landwehrbezirk Berlin IV., oo Helene Maria Anies.

Geändert von Manni1970 (18.03.2021 um 08:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.03.2021, 09:47
khc khc ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Levanger in Norwegen
Beiträge: 35
Standard

Hallo Manni und Uwe,
Ich habe zwei Fotos von dem Wilhelm Richter, also dem Vater der Magdalena Hildegard Schneider. Dort sehe ich einen sehr wohlhabenden jungen Mann, ungefähr 25 Jahre alt?
Ich glaube nicht das Wilhelm Richter und Martha Schneider verheiratet waren. Martha Schneider ist am 22.06.1878 geboren, ich weiß nicht wo. Das Kind Magdalena Hildegard kam 17.051902. Da war Martha 23 Jahre alt. Ich nehme an das Wilhelm Richter nicht so viel älter war.
Die Mutter der Magdalena Hildegard Schneider, die Martha Schneider, war angeblich im Schloß Fürstenstein angestellt und war dort für alle Blumen in den Zimmern verantwortlich. Die Mutter der Magdalena Hildegard Schneider heiratet später den Kutscher Karl Grundmann der auch im Schloß arbeitete.

Als Anlage zwei Fotos vom Wilhelm Richter.

Karl-Heinz
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wilhelm Richter 1.jpg (249,8 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wilhelm Richter 2.jpg (152,3 KB, 9x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.03.2021, 23:09
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.206
Standard

Hallo Karl-Heinz,

na, das ist ja eine Wendung der Geschichte!

Obwohl, ich hatte gestern schon mal dran gedacht, weil du ja direkt am Anfang schreibst: "Magdalena Hildegard Richter (Schneider)".

Danke für die beiden Aufnahmen.

Dann kann das aber mit dem Tod um 1903 und dem Rittmeister nicht stimmen, wenn die Aufnahme aus der Zeit um 1900 stammt. Vielleicht war er im Ersten Weltkrieg erst Rittmeister geworden. Dann braucht der Wilhelm Richter ja auch gar nicht in Polsnitz um 1902 gewohnt zu haben. Aber vermutlich auf dem Land, sonst wäre die Aufnahme doch wohl eher in Waldenburg, Schweidnitz oder Freiburg entstanden.

Und nach was hast du jetzt die poln. Archivare suchen lassen, nach Richter oder nach Schneider? Vermutlich ist die Geburtsurkunde auf Schneider ausgestellt und erhält einen Randvermerk über die Vaterschaftsanerkennung oder hieß deine Großmutter sowieso nur Schneider?

Das 1935er Adressbuch listet einen Karl Grundmann in Liebichau, Ortsteil Fürstenstein, Krs. Waldenburg, als Rentner auf.

Und die Martha Schneider wurde nicht am 22.06.1878 in Polsnitz geboren? Das hast du doch sicher schon überprüfen lassen.

Vom Fürstenstein blieben sagenhafte 606 Meter Archivalien erhalten. Darunter auch: "VIII. Personalakten. /1898-1945/ Betrifft die auf dem Fürstenstein beschäftigten Angestellten und Arbeiter."
https://szukajwarchiwach.pl/82/146/0#tabZespol

Darin könnte man vielleicht die Martha und ihren Ehemann Karl finden.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.03.2021, 09:11
khc khc ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Levanger in Norwegen
Beiträge: 35
Standard

Hallo Manni,

In meiner früheren Anfrage an das Archiv habe ich auch geschrieben das sie Schneider heissen kann.

Ich bin fast sicher das Wilhelm Richter und Martha Schneider nicht verheiratet waren. Die Tochter Magdalene Hildegard die 1902 geboren wurde hat Schneider als Geburtsnamen gebraucht.

Jetzt bin ich auf eine neue Spur gekommen. Als Magdalena Hildegard 1925 den Wilhelm Knappe heiratet steht Hildegard Schneider als ihr Geburtsname. Weiterhin das Geburtsdatum 17. Mai 1902 und die Angabe Geburtsregister Nr. 94 des Standesamtes Polsnitz. .

Mit dieser neuen Spur und genauen Angabe werde ich mich jetzt noch einmal an die Archivare des Standesamtes Polsnitz wenden. Wenn ich Ihre Geburtsurkunde finde steht ja dort sicher wo der Vater Wilhelm Richter herkommt.

Wäre ja schön herauszufinden wer dieser Wilhelm Richter war. Martha muss ihn ja gut gekannt haben denn sonst hätte sie nicht Fotos vom ihm. In Familieunterlagen habe ich gelesen das er starb als seine Tochter ein Jahr alt war. Jetzt lese ich auch in eine anderen Notiz das Wilhelm Richter starb bevor Hildegard Magdalene geboren wurde. Vielleicht kann es sein das Martha Schneider ihrer Tochter erzählt hat das Wilhelm Richter gestorben ist als sie klein war aber das diese Geschichte nicht stimmte. Wer weiss.

Ich weiss das Martha Schneider 22.06.1878 geboren wurde und am 25.08.1946 in Polsnitz starb. Ich werde im Standesamt Polsnitz nachfragen ob sie in Polsnitz geboren wurde. Ihr Vater war der Tischler Julius Schneider. Er starb am 28. Mai 1913 in Freiburg, 62 Jahre alt. Ihre Mutter hiess angeblich Ernestine.

Muss jetzt noch eine falsche Angabe von mir berichtigen.
Ich habe gestern geschrieben das die Martha Schneider angeblich im Schloß Fürstenstein angestellt war und später den Kutscher Karl Grundmann heiratete. Das ist nicht richtig. Diese Angaben galten eine andere Person. Das war ein Missverständnis. Die Martha Schneider heiratete später einen Karl Raffel.

Grüsse aus Norwegen
Karl-Heinz Cegla
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.