#1  
Alt 18.02.2020, 08:49
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 48
Frage Kommen nicht weiter in Neumünster

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1926
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Neumünster
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, Family Search, Google, das Forum
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Archiv Neumünster, Bürgerbüro Neumünster, Amt Mittelholstein, Kirchenverwaltung Altholstein


Hi, vielleicht hat jemand noch eine Idee. Ich suche meinen Uropa Stefan Victor Oskar Rauschke zuletzt 1926 Wohnhaft in Neumünster - Kaserne Haus II/69. Dort hat seine Frau Frieda geb. Kunert zwei Söhne bekommen. (Oskar Adolf und Viktor).

Ich habe keine Ahnung wo Stefan und Frieda hergekommen sind und ob sie in Neumünster gestorben sind.

In den wenigen alten Adressbüchern die es von Neumünster einzusehen gibt habe ich keinen Eintrag vor 1933 gefunden. Weder zu Rauschke noch zu Kunert. Die Adresse von 1926 habe ich aus dem Geburtsregister vom Sohn Oskar.

Über die Grabsuche konnte ich auch nichts finden. Das Archiv verwies mich auf die Kirche. Aber wonach suche ich da? Da müsste ich mehrere Jahrzehnte durchschauen... (in meiner bisherigen Ahnenforschung habe ich Vorfahren die mit 15 ein Kind bekamen, eine andere mit 53... leider wohne ich auch nicht in der Nähe.)

Melderegister brachten keinen Erfolg.

Bleibt doch nur die Kirche? Wie macht ihr das bei Suchen die mehrere Tage/Wochen im Archiv in Anspruch nehmen?

LG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.02.2020, 09:37
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.859
Standard

Hallo,

zumindest 1959 stehen sowohl ein Viktor, Gärtner, wie auch ein Oskar, Former, im Adressbuch Neumünster unter Wasbek, leider ohne Straße.
Da Oskar nach http://grabsteine.genealogy.net/tomb...m=469&tomb=503 in Wasbek begraben ist, sollte es sein Vater doch wohl auch sein.

Eine Verwandte o. Namensvetterin? https://www.shz.de/regionales/themen...d17412286.html
2012 mit dem Vermerk "aus Wasbek " https://www.shz.de/lokales/holsteini...-id133037.html
In Wasbek aktuell ein Viktor mit Tel-Nr ganz leicht zu erguhgeln. (Oder gibt es familiäre Dissonanzen/Brüche? )

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (18.02.2020 um 09:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.02.2020, 10:11
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 48
Standard

Ja die Söhne (Oskar und Viktor) sind dann beide nach Wasbek gezogen. Der Grabstein den du gefunden hast ist von meinem Opa Oskar (Der Sohn vom gesuchten Stefan V O Rauschke)

Zitat:
Eine Verwandte o. Namensvetterin? https://www.shz.de/regionales/themen...d17412286.html
Mein Opa Oskar war vor meiner Oma schon einmal verheiratet. Die beiden hatten zwei Kinder. Uschi ist die Frau von einem der Söhne. Allerdings besteht kein Kontakt.
Auch zu Viktor (sofern er noch lebt) gibt es keinen Kontakt.

Ich weiß nicht was vorgefallen ist, aber ich haben diesen Teil der Familie nie kennen gelernt und es wurde nur schlecht über sie geredet.

Aber vielen Dank für deine Mühe!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.02.2020, 10:43
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 48
Standard

Bin noch ganz aufgeregt, hab einfach mal angerufen bei Viktor.

Also der gesuchte soll aus Posen gekommen sein. Mehr wusste er aber leider nicht.

Und dessen Vater soll ein Gefängnis in Berlin geleitet haben. Danke@Kasstor
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2020, 10:44
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.859
Standard

Schon 1935 ein Viktor in Wasbek im Adresssbuch
1937 dann ein Heinrich und Viktor
1938/39 wieder nur ein Viktor
1953/54 dito
Im Buch 1961/62 ( Redaktionsschluss 31.7.1961 ) steht Viktor zuletzt, 1963/64 ( Redaktionsschluss 1.6.63)dann Frieda, Witwe. Insofern lässt sich das Sterbejahr ja nun halbwegs eingrenzen.


Tja mal lohnt sich so etwas Bin noch ganz aufgeregt, hab einfach mal angerufen bei Viktor.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (18.02.2020 um 10:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.02.2020, 11:12
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Frieda, Witwe. Insofern lässt sich das Sterbejahr ja nun halbwegs eingrenzen.
Ja das stimmt. Bleibt die Frage ob er in Wasbek oder Neumünster gestorben ist.Vielleicht lag er auch im Krankenhaus in Kiel.
Aber ja, damit lässt es sich etwas eingrenzen.

Geändert und in Berlin gepostet.

Geändert von KlimaKind (18.02.2020 um 12:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:44 Uhr.