Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.07.2018, 11:59
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.014
Standard Schloß Mernitz in Mähren

Name des gesuchten Ortes: Schloß Mernitz
Zeit/Jahr der Nennung: 1645
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Mähren
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: google



Hallo,
ich suche Ort und/oder Schloß Mernitz in Mähren, wo dieser hübsche Kerl,
mein direkter Vorfahre, geboren wurde.

http://www.inschriften.net/halbersta...5.html#content


Beim googeln findet sich fast nichts, und wenn dann in Mecklenburg. In der Leichenpredigt des genannten finden sich aber deutliche Hinweise auf Mähren, z.B. Namen verwandter Familien (Zierotin) und die Übernahme konfiszierter Güter von Protestanten durch die Familie von Liechtenstein. (ja, wir sind jubiläumsgerecht im 30-jährigen Krieg). Und als sein *Ort wird ausdrückl. ... Schloß Mernitz in Mähren gelegen ... angegeben.

Es muß (auch?) in der Prignitz irgendwann ein Schloß Mernitz gegeben haben. Ich habe beim googeln auch beliebige andere Schreibweisen probiert, aber ohne Erfolg.

Der FN seiner Mutter - von Wigel - kommt im 18. Jhdt. im Baltikum und/oder? Preußen vor, das muß aber nichts heißen für die Zeit um den 30-jährigen Krieg.


Als mögliche Region habe ich momentan Eisenberg an der March in Verdacht, dort gibt es sogar ein Schloß, das zuerst einem von Zierotin gehörte und dann an einen von Lichtenstein gelangte. Aber hieß es Mernitz?
https://de.wikipedia.org/wiki/Ruda_nad_Moravou
Kann jemand weiterhelfen?


Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

Geändert von GiselaR (02.07.2018 um 12:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2018, 12:17
Benutzerbild von sprut
sprut sprut ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2015
Ort: Großenhain
Beiträge: 142
Standard

Hallo,
ich weiß nicht ob das etwas hilfreich ist. Es gibt ähnlich klingende Namen (Merlitz und Merunic) im böhmischen....
https://books.google.de/books?id=mYt...erunic&f=false

Viel Erfolg!
__________________
Vielen Dank !
sprut


Suche FN Krake, Preußker, Neuhäuser, Kreibich, Scheuer, Weiße, Nickel, Götsch vorrangig in Sachsen, Thüringen und Brandenburg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2018, 12:24
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.014
Standard

leider in Böhmen, nicht in Mähren.
Aber danke für deine Mühe.
LG
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2018, 14:16
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 195
Standard

Dieses ( S. 447) ? :https://books.google.de/books?id=yU5...A4hren&f=false


LG Martha


Ja, dürfte es wohl sein (S. 385 ff.). v. Zierotin sind auch erwähnt : https://books.google.de/books?id=To1...chloss&f=false

Geändert von MarthaLU (02.07.2018 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.07.2018, 17:34
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Hallo,

ich habe mal die englische Variante von deinem gefundenen Wiki-Link angeklickt, bist auf der richtigen Spur. Es wird dort auf die

The house of Zierotin, 1596–1622
The house of Lichtenstein, 1622–1848

als Manor owners hingewiesen. Wenn du dem Lichtensteinern folgst kommst du zum House of Liechtenstein.

Hier noch was zum Schloss - der Name Mernitz steht leider nicht dabei.
https://cs.wikipedia.org/wiki/Ruda_n...u_(z%C3%A1mek)

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (02.07.2018 um 19:33 Uhr) Grund: Linkanpassung (Klammer war falsch gesetzt)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.07.2018, 19:20
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 195
Standard

Also ich will mich wirklich nicht aufdrängen, aber das Schloss in Eisenberg an der March heisst Schloss Eisenberg( früher), heute Schloss Ruda. Bin da mehrfach gewesen.


LG Martha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.07.2018, 19:36
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.014
Standard

Hallo,

@ Martha: Ja, Menitz/Mönitz klingt bestechend, auch daß ein Friechrich v. Zierotin in der Gegend Besitz hatte kann ein Fingerzeig sein.

@ Doro, ja das ist genau der Grund, warum ich grade Ruda na Moravu verdächtige. auch in der deutschen Fasung werden beide Namen genannt, wenn auch nicht so schön sortiert.

Aber alles ist leide noch kein Beweis. Die Crux ist, ich kann eine Familie Reiß von Eisenberg in Mähren nicht aufspüren, auch das Wappen von der Grabplatte in keiner Sammlung finden.

Des weiteren sind keine Jahreszahlen und keine Vornamen in der Leichenpredigt genannt. Aber der von Lichtenstein, bei dem mein Friedrich R.v.E. eine Weile Hofjunker gewesen sein soll wurd als Statthalter von Böhmen bezeichnet, es muß also dieser sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_I...nstein)http://

Aber die Zusammenhänge können auch ganz andere sein: Friedrich R.v.E war Page bei irgendeinem Verwandten von Zierotin, mögl.weise auch aus einem katholischen Zweig der Familie, und ging dann nach Prag oder Brünn zum Statthalter Karl v.L. als Hofjunker. In diesem Fall kommen beide Optionen, Marthas und Doros in Frage.


Danke für euche Mühe und
liebe Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.07.2018, 21:04
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 195
Standard

Hallo Gisela,
Ich habe gerade nochmal gesucht nach dem Schloss Seelowitz. Ganz perfekt kam ich nicht klar mit den Plänen, aber es dürfte auf jeden Fall sehr nahe dem Ortsteil Menin( = Menitz) liegen. Also für mich sieht die Sache relativ klar aus.

Der spätere Statthalter soll in Feldsberg, heute Valtice, dem damaligen Hauptwohnsitz der Liechtensteins in Südmähren geboren sein. Auf jeden Fall lebten die v. Liechtensteins in dieser Region, die ganz in der Nähe ist von dem Schloss Seelowitz. https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Valtice
Schloss Seelowitz gehörte damals den v. Zierotins, z. b. hier angegeben von 1569 bis 1616. http://www.zidlochovice.cz/de/


Es wird so gewesen sein, dass er im Schloss der Verwandten in Seelowitz geboren wurde, und nachher dem späteren Statthalter gedient hat. Die Zierotins und die Liechtensteins müssen sich gekannt haben, sie bewohnten Schlösser in Nachbarschaft. Woher die Reiß von Eisenberg ursprünglich stammten, ist natürlich eine andere Frage. Meine Adelslexika sagen, " märkisch und thüringisch". Es gab viele Orte namens Eisenberg. Vielleicht hilft, sich die Geschichte der Zierotins anzuschauen, sie haben ja vermutlich schon die Eltern des Gesuchten mit nach Seelowitz gebracht?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.07.2018, 21:38
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Hallo,

ich würde beides in Betracht ziehen, ist eben sehr auf wendig diese Suche.
Kann man irgendwie in beiden Schlössern nachfragen, ob sie so etwas wie Taufen/Geburten in der Zeit noch haben?

Hab auch noch was zu den Žerotín (Zerotin) - Seite 192 - Der Mährische Adel
http://www.historie.hranet.cz/herald...blazek1899.pdf

Liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.07.2018, 10:16
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 195
Standard

Hallo Gisela,
Ich kene Menin, weil dort die Schlacht von Austerlitz begann. Wusste, das ist ein geschichtsträchtiger Ort, der früher bedeutend war. Habe gestern abend nochmal viel in den alten Büchern gelesen, die Verwirrung wuchs. Denn so wie ich das verstehe, ist das Schloss bzw. die Burg, die direkt zu Menitz gehörte, die berühmte Festung Spielberg in Brünn. Oder?

https://books.google.de/books?id=DfU...elberg&f=false
https://books.google.de/books?id=To1...elberg&f=false


Man findet Unmengen über Brünn und die Festung, aber nicht aus dieser alten Zeit. Nun scheinen es schon drei Möglichkeiten geworden zu sein.

Aber was für eine spannende Geschichte ist das! Im Buch "Die Geschichte Seelowitzs" ist mehrfach ein Hauptmann " von Eyberg" erwähnt, der für die v. Zierotins arbeitete. Okay, ist nicht gleich Eisenberg, aber wollte es erwähnt haben.



LG Martha

Geändert von MarthaLU (03.07.2018 um 10:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.