#1  
Alt 30.07.2017, 19:22
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard Forschungsstelle LDS- ab 01.09.2017

Hallo @all

Sicher werden auch aktuell so einige die Forschungsstellen nutzen und sitzen somit an der Quelle.

Ich hätte gerne gewusst, wie da nun zukünftig verfahren wird. Muss ich einen Termin machen?
Muss ich vorher online anmelden, was ich sehen will?
???

Wer kann da schon was zu sagen?

LG Gertrud
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2017, 20:26
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.428
Standard

Meine hat gesagt, es muss ein Termin gemacht werden wie bisher, gibt ja nur 2 PC vor Ort.
Anmelden "was" ich sehen möchte muss ich nicht.
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel

Geändert von OliverS (30.07.2017 um 22:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2017, 22:04
mdmartel mdmartel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2015
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Gertrud Dinse Beitrag anzeigen
Hallo @all

Sicher werden auch aktuell so einige die Forschungsstellen nutzen und sitzen somit an der Quelle.

Ich hätte gerne gewusst, wie da nun zukünftig verfahren wird. Muss ich einen Termin machen?
Muss ich vorher online anmelden, was ich sehen will?
???

Wer kann da schon was zu sagen?

LG Gertrud
Guten Tag,
das wird von Forschungsstelle zu Forschungsstelle verschieden sein.
In Augsburg gibt es 4 PC Plätze. Dort vereinbare ich einfach einen Termin mit dem zuständigen Mann. Ich muß nicht anmelden, was ich sehen will.

Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.07.2017, 11:55
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard

Ganz, ganz herzlichen Dank für die schnelle Info.

Filme musste man ja bezahlen. Wie ist das mit Nutzungskosten?
Und hat jemand ev. auch noch eine Info zur Möglichkeit Kopien ziehen zu können?

LG Gertrud
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.07.2017, 13:33
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.428
Standard

Filme mussten angefertigt werden, daher die Kosten.
Am PC nein keine Kosten. Kopien, gute Frage
Da kann ich aber sogar Ancestry, Myheritage und so weiter in der LDS ansehen ohne dort Mitglied zu sein, kostenfrei.
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.07.2017, 14:51
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.176
Standard

Hallo,

In Schwerin bin ich die 1. die sich die Onlinestellungen für die Forschungsstellen anschauen kann. Daher hat man mir auch gesagt, dass man mir den Zugang vorab dann installiert. Zudem hat Schwerin wohl nur 2 PC`s dafür und daher ist eine Anmeldung erforderlich. Eigendlich ist dort nur Dienstags geöffnet, man kann aber auch einen Termin für einen anderen Tag machen. Hier sind alle Ehrenamtlich beschäftigt.
Auch bei mir ist es egal was ich ansehen möchte, es muss nur schon online sein.
Kopien weiß ich jetzt nicht. Fahre ja nächste Woche erst hin.

LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.08.2017, 01:18
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle.

LG Gertrud
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.08.2017, 07:34
mdmartel mdmartel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2015
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Gertrud Dinse Beitrag anzeigen
Ganz, ganz herzlichen Dank für die schnelle Info.

Filme musste man ja bezahlen. Wie ist das mit Nutzungskosten?
Und hat jemand ev. auch noch eine Info zur Möglichkeit Kopien ziehen zu können?

LG Gertrud
Ich hatte einen USB Stick dabei und konnte die benötigten Dokumente problemlos downloaden.

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2017, 00:02
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 370
Standard

Ja, Download auf USB-Stick geht, und wurde mir sogar empfohlen. Allerdings gibt's da eine kleine Einschränkung. Als ich letztes Mal in der Forschungsstelle war, nahm ich mir vor ein ganzes KB auf den Stick zu kopieren. Ich hatte mir eine Technik zurechtgelegt, wie ich in ca. 2 Sekunden, mit 2 oder 3 Klicks, pro Bild vorankommen kann. Das hat anfangs gut funktioniert bis nach rund 80 Bildern ein Fenster aufging, mit einer recht deutlichen Warnung, dass man bitte respektieren soll, dass man es mit Eigentum von FamilySearch zu tun hat und dass Downloads mit Hilfe von Programmen absolut verboten sei (hatte ich ja auch nicht gemacht, war nur einfach schnell :-) ). Danach ging kein Download mehr, aber Blättern und Lesen war noch möglich. Als ich dies dem Leiter, einem freundlichen Herrn von etwa 75 Jahren, gebeichtet hatte, hat dieser ganz relaxed reagiert, ich soll es halt später nochmal probieren. Nach einer Stunde war tatsächlich die "Strafzeit" vorüber und Download war wieder möglich. Ich wollte jetzt ausprobieren, ob es bloss am hohen Tempo gelegen hatte, und der Leiter gab grünes Licht. Ich hab den Test gemacht, und leider kam nach (ich glaube) exakt 80 Downloads wieder die vertraute Meldung. Ich machte dann mit schlechtem Gewissen Schluss für den Tag. Es hatten daraus keine weiteren Unannehmlichkeiten resultiert, weder für mich noch für den Leiter.

Die Konsequenz für mich ist, dass ich nicht weiter versuchen werde, ein ganzes KB zu kopieren und stattdessen dort lesen werde. Mit 30 Minuten Fahrzeit pro Weg ist das ein Nachteil gegenüber früher, wo man mit der Kamera, per Handy gesteuert, fast so schnell vorankam und ich auch schon mit 2000 Bildern nach Hause kam. Der grosse Vorteil ist jetzt aber die Qualität. Ich hatte mal bei einem Film, der mir wichtig war, nur etwa 10% lesen können weil die Filmrolle fast nur noch aus Kratzspuren bestand und der Film extrem unterbelichtet war. Ein halbes Jahr später erhielt ich dann die "Best Copy Available", aber kaum besser, vielleicht 15% lesbar. Dagegen ist die neue, digitale Version zu mindestens 90% lesbar, ein Traum.

Mein Fazit: Das neue Systen hat mehr Vor- als Nachteile, schliesslich entfällt ja auch die lange Lieferzeit. Die Limite von 80 Downloads sollte beim vorgesehenen Gebrauch eigentlich gut ausreichen. Man könnte natürlich nach wie vor fotografieren, aber weil die Bilder höhere Auflösung als der Bildschirm haben, hiesse das entweder Verzicht auf Bildqualität oder sehr mühsames Hantieren. Das wird man kaum tun wollen. Ein Trost ist andererseits ja wieder, dass viele neu digitalisierte Filme frei zugänglich sind.

Gruss
Ronny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.