Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 10.02.2020, 17:12
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 208
Standard

Hallo,

Da ich kein neues Thema aufmachen wollte, hatte ich gestern (09.02.20) um 14:03 Uhr auf ein Thema von Ahrweiler Zunehmende Anzahl an Taufpaten aus 2014 dies geantwortet:
Zitat:
Im Kirchenbuch von Löblau (Westpreußen) unter Taufen 1777 finde ich auch eine übergroße Zahl von Taufpaten.
In einem Falle sind es acht, auf derselben Seite ist eine Taufe mit zehn (!) Paten eingetragen.
Es handelt sich offenbar um verwandte Familien. Die Täuflinge hatten denselben Nachnamen und auch einige Paten waren in beiden Fällen sogar dieselben.

Sehr merkwürdig!
Dann schloss sich als neues Thema
Zitat:
Die Paten: aus welchen Kreisen rekrutieren sie sich im 17./18. Jahrhundert?
hier eine interessante Diskussion an.
Deshalb füge ich noch einmal (jetzt leider hintenan) meinen Beitrag dazu an.


Grüße
Renate
Mit Zitat antworten