Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 10.02.2020, 16:44
Balduin1297 Balduin1297 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 442
Standard

Ein zusätzlicher Hinweis ist, dass er der richtige Onkel ist, ist, dass er zuletzt in Berlin stationiert war und bei der Handwerks-Kompanie war. Er ist wahrscheinlich deshalb nach Russland gegangen, um mit dem Rest seiner Familie zusammen zu sein und da bei der Industrialisierung in Russland viele gute,vor allem deutsche Ingenieure gesucht wurden, hatte er dort auch sehr gute Möglichkeiten. Außerdem ist ab den 1880er Jahren ein Teil der Familie Müller auch nach Berlin gezogen, genauer gesagt mein Ururgroßvater und sein älterer Bruder. Sie sind sozusagen in ihre alte Heimat zurückgekehrt.

Ich werde versuchen, diese Akte der Artillerie - und Ingenierschule einzusehen.
Hier ist der komplette Werdegang des Theodor Müllers laut der Rangliste, wo ich allerdings eine Angaben nicht richtig verstanden habe:


1832-1833 Secondelieutenant bei der 9. Kompanie in Stralsund, com. bei Art. u. Ing.-Schule
1834-1838: Secondelieutenant bei der 3. Kompanie in Stettin, ad inst. Frw.-Lt.
1839: Secondelieutenant bei der 10. Kompanie in Stralsund, com. in Berlin (Handwerks-Kompanie in Berlin)
1840-1841: Secondelieutenant bei der 10. Kompanie in Stralsund
1842-1843: Secondelieutenant bei der Handwerks-Kompanie in Berlin
1844-1845: Premierlieutenant bei der Handwerks-Kompanie in Berlin
1846: Premieurlieutenant bei der 6. Kompanie in Kolberg, 1ste


Ist es möglich gleichzeitig in Berlin zu studieren und Offizier bei der 9. Kompanie zu sein?
Was bedeutet die Abürzung ad inst.? Von 1834-1838 war er gleichzeitig bei der regulären 3. Kompanie und Feuerwerksleutnant, obwohl es bei der 2. Artillerie Brigade gar keine Feuerwerksabteilung gibt. Diese gibt es allerdings in anderen Brigaden.


Im Jahr 1839 war er auch gleichzeitig bei der 10. Kompanie und nach Berlin kommandiert. Vermutlich hängt das mit der Handwerkskompanie zusammen, die er später beitritt.
Ab 1842 war er dann bei der Handwerker-Kompanie in Berlin, allerdings wird er nicht separat noch bei der Handwerks-Kompanie mitgenannt.
Und was bedeutet im Jahr 1846 die Angabe "1ste"?

Geändert von Balduin1297 (10.02.2020 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten