Thema: von Hartmann
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 06.12.2019, 15:26
Balduin1297 Balduin1297 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 436
Standard

Das "richtige" Kirchenbuch habe ich schon durchgesucht und alle Kinder außer die Ottilie gefunden. Wenn du möchtest, kann ich auch noch jede einzelne Taufe hochladen. Die Eheschließungen habe ich. Die erste Ehefrau war die Juliane Charlotte Elisabeth Zahn (* um 1805 + 9.6.1835). Heirat war am 27.1831 in Riga. Zweite Heirat war am 26.4.1836 in Riga mit der Emilie Rosalie Zahn (* um 1806, + 26.1.1877 in Riga).
Es könnte durchaus sein, dass er vorher schon einmal verheiratet gewesen ist, nur müsste er in Polen geboren worden sein und dort habe ich ihn nicht gefunden. Denn alle Twardowskis, die im preußischen Teil Polens, also in Posen gelebt haben, wurden in das Genealogische Handbuch des Adels eingetragen. Und dort habe ich weder den Ludwig noch die Ottilie gefunden. Und alle Twardowskis in Polen lebten in der Provinz Posen, weil die Familie auch ursprünglich aus Posen stammt.

Leider wird bei der Heirat weder der Name der Eltern noch der Herkunftsort genannt. Nur die Namen der Ehepartner, der Beruf des Bräutigams und das Datum der Heirat. Einen Bruder des Ludwigs habe ich nicht gefunden. Der Ludwig stammt vom polnischen Adelsgeschlecht Twardowski h. Ogonczyk ab. Das heißt, wenn die Ottilie eine Schwester ist, wäre auch sie adelig. Allerdings wäre das sehr unwahrscheinlich, denn selbst wenn die Ottilie bei der Geburt des Sohnes 45 Jahre alt gewesen wäre, wären sie 27 Jahre auseinander.
Ich weiß nicht, ob es eine Beiakte der Hochzeit gibt. Ich habe nur die Heiratsurkunde bei Ancestry gefunden. Weißt du vielleicht, wo sich die Beiakte befinden könnte?
In einer baltischen Zeitung habe ich gefunden, dass die Familie v. Twardowsky-Hartmann aus Riga aus Twardowo nach Riga ausgewandert ist.
Eigentlich muss der Ludwig, teilweise auch Ludwig Johann genannt, der Sohn des Johann Ludwig v. Twardowski (*26.12.1734, + 14.7.1804 in Szczuczyn), Herr auf Twardowo und Szczuczyn und der Chlebowska h. Poraj (+ 1792) sein. Heirat war am 13.06.1783. Der Vater hat am 29.8.1772 Friedrich II. gehuldigt. Das passt auch, da der Sohn des Ludwigs, der Carl Emil Junker im Regiment Prinz Carl von Preußen war. Allerdings wird er im Genealogischen Handbuch des Adels und auch bei Minakowski nicht als Sohn genannt. Aber die beiden Lexika sind ja nicht fehlerfrei. Weil er nach Russland ausgewandert ist, steht er dort nicht drin. Aber er muss der Sohn der oben genannten sein. Außerdem waren auch die Eltern des Ludwig Johann reformiert.
Dann wäre das wieder die Abstammung zur Familie Dönhoff und den Herzögen von Liegnitz und Brieg. Der Bruder des Ludwigs, der Dobrogost Matthias hatte ja eine Tochter namens Ottilie. Sie war das einzige Kind, was nicht das Kindesalter überlebt hat. Sie starb im Jahr 1822. Es könnte also sein, dass der Bruder in Gedenken an die verstorbene Ottilie seine eigene Tochter auch Ottilie genannt hatte. Allerdings müssten dann auch die Kinder aus erster Ehe mit nach Russland gegangen sein, wo ich nicht weiß, wie wahrscheinlich das ist. Ich weiß auch nicht, wie ich die erste Ehe des Ludwigs und die Kinder aus erster Ehe finden soll.

Was allerdings deutlich wahrscheinlicher ist und ich eigentlich von Anfang an vermutet hatte, ist, dass der Ludwig in erster Ehe einen Sohn hatte, der dann der Vater der Ottilie ist. Er ist vermutlich mit seinem Sohn nach Riga gegangen. Später hat er dann Riga verlassen. Nur weiß ich noch nicht, wie man das auch urkundlich nachweisen kann.
Warum der Ludwig Polen verlassen hat und nach Russland ausgewandert ist, weiß man natürlich auch nicht. Aber vermutlich weil er der jüngste Sohn war und die Eltern schon sehr früh verstorben sind, hatte er in seiner Heimat keine Zukunft mehr.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Twardowsky_Eintrag.jpg (30,3 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Balduin1297 (06.12.2019 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten