Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 25.03.2019, 17:00
J26M377 J26M377 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2019
Beiträge: 160
Standard

Hallo Basil,

vielen Dank für Deine Hilfe.

Jan ist richtig

Der Stammbaum auf ancestry ist leider etwas durcheinander. Den werde ich demnächst einmal in Ahnenblatt überarbeiten und dann neu hochladen.

Jedenfalls stimmt es so wie Du geschrieben hast. Deutsch-Leippe / Lipowa; Gemeinde Grottkau / Grodkow.

Ich führe mal kurz alle relevanten Daten auf:

Johann Kaspar Friedrich Wilhelm Meß

Geburtstag: 26.04.1893

Geburtsort: Hannover

Beruf: Polizeioberwachtmeister

Heirat: 02.10.1921 in Deutsch-Leippe

Ehefrau: Helene Theresia Scholz (geb. 03.11.1892 in Deutsch-Leippe)

Von seinem Militärdienst habe ich nur durch die Verlustlisten erfahren. Hier wird der Rang Unteroffizier und eine leichte Verwundung erwähnt.

Gestorben ist er laut Sterberegister der Stadt Neisse am 19.08.1932 (39 Jahre alt). Hier ist auch vermerkt, dass er Polizeiwachtmeister im Ruhestand ist.

Das wären die belegten Fakten.

Nun liegt die Vermutung nahe, dass er während seiner Zeit bei der Armee in Schlesien stationiert war und dort seine Ehefrau kennengelernt hat (scheint mir die logischste Variante). Mit dieser dann nach Neisse gezogen ist, drei Kinder (1922-1926) bekommen hat und schließlich verstarb.

Es könnte also sein, dass er in Hannover einberufen wurde und dann der II. Abteilung des Feldartillerie-Regiment Nr. 21 zugeteilt wurde?

http://genwiki.genealogy.net/FAR_21

In den Quellen, die ich online einsehen konnte ist keine „Auflistung“ von Namen oder ähnliches zu finden. Existiert so etwas zu genau diesem Regiment?

Wenn nicht, dann blieben nur die Musterungslisten aus Hannover.

Habe ich das soweit richtig verstanden?
Mit Zitat antworten