Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.05.2014, 20:45
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.414
Ausrufezeichen Leitfaden zur Anforderung von Urkunden aus Archiven

Leitfaden zur Anforderung von Urkunden aus Archiven

Wie schütze ich mich vor (zu) hohen Gebühren?


  • Lesen Sie vorher sorgfältig die Gebührenordnung des Archivs, jedes Archiv kann seine eigene Gebührenordnung haben!
    .
  • Informieren Sie sich im Zweifelsfall vorher schriftlich oder telefonisch über anfallende Gebühren!
    .
  • Sind Sie unsicher beantragen Sie vorher einen Kostenvoranschlag oder
    .
  • Den Suchauftrag auf einen bestimmten Betrag beschränken
    .
  • Klären Sie auch vorher, ob bei nicht erfolgreicher Suche auch Gebühren anfallen
    .
  • Klären Sie ebenfalls vorher, ob das Archiv überhaupt zuständig ist und die Möglichkeit besteht, dass die gesuchten Daten/Urkunden vorhanden sind
    .
  • Stellen Sie präzise Anfragen, nennen Sie alle Ihnen bekannten Daten.
    Eine Anfrage "Suche alles zu Hans Meier" ist missverständlich und verursacht vermutlich hohe Kosten!
    .
  • Der Begriff "Urkunde" wird von Archiven anders verstanden! Eine Urkunde ist ein amtliches Dokument, welches zum Zwecke der Ahnenforschung normalerweise nicht benötigt wird. Verwenden Sie lieber die Bezeichnung "vollständige Kopie des Originaleintrags aus dem Geburts-/Tauf-/Heirats-/Sterberegister inklusiv aller Randvermerke" wenn möglich unbeglaubigt, das spart Extrakosten.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)