Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 11.04.2021, 16:27
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.929
Standard

Zitat:
Zitat von AlexanderSch Beitrag anzeigen
Vatter wurde in der Mundart offenbar früher auch mit Grossvater gleichgesetzt, wenn ich mich nicht irre. Vatter könnte plattdeutsch für Vater sein.
Vater auf Plattdeutsch wäre eher "Vader" oder vielleicht "Vadder", zumindest hier in der Ecke. Mag sein, daß "Vatter" den Großvater bezeichnet, aber das wäre meines Erachtens in diesem Fall irrelevant, da sich der "Vetter" oder "Vatter", analog zum "Schwager", auf den Vater des Täuflings bezieht. Und den Großvater hätte man kaum zum Paten gemacht. Er wäre hier sicherlich auch an die 100 Jahre alt gewesen.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten